TweakPC


MSI 785GM-E65 vs. DFI Blood-Iron LanParty 785G-M35 (10/10)

Fazit

Was bleibt am Ende stehen? Nun, die Erkenntnis, dass beide Mainboards, das MSI 785GM-E65 und das DFI Blood-Iron LanParty 785G-M35, empfohlen werden können. Keines der beiden weißt schwerwiegende Patzer auf, im Gegenteil, es wurde vieles beachtet und richtig gemacht was wir in der Vergangenheit bei anderen Produkten bereits bemängeln mussten. Es ist aber für einen Käufer deshalb keineswegs egal, welches der beiden Boards er sich denn schießlich in sein System baut. Denn während MSI einen Kompromiss zwischen Office, HTPC und  auch Overclocking anpeilt, versucht es DFI mehr mit der Fokussierung auf Leistung.

Das MSI 785GM-E65 verfügt über die reichhaltigere Ausstattung, glänzt mit Energiewerten und gibt auch Overclockern genügend Optionen an die Hand. Auf hochwertiges Material und saubere Verarbeitung wurde viel Wert gelegt. Das zeigt sich nicht zuletzt auch bei den CPU-lastigen Benchmarks, bei denen das MSI 785GM-E65 nicht immer, aber doch oft ein Tickchen schneller ist. Nicht, dass dies im Alltag von entscheidender Bedeutung wäre bei der Performance, aber es steht beispielhaft für vieles, was dieses Mainboard ausmacht.

Beim DFI Blood-Iron LanParty 785G-M35 verhält sich das Ganze anders. Glücklich kann sich hier schätzen, wer ein µATX Mainboard zum Overclocking sucht, denn für Belüftungsanschlüsse auf dem Board ist mehr als ausreichend gesorgt. Die integrierte ATI Radeon HD 4200 Grafik wird von DFI um 40 Prozent übertaktet, das zeigt sich auch sehr deutlich in unseren Benchmarks, in denen gerade dieser Umstand den Unterschied zwischen flüssig und nicht flüssigem Spielgenuss ausmachen kann – allerdings auch bei den Energiewerten. Weniger gut ist hier die Verarbeitung insgesamt, Kühler sitzen nicht wirklich fest und gewisse Komponenten stehen mit anderen Bauteilen auf Kollisionskurs. Nichts, was zum Problem werden muss, aber manches, was zum Problem werden kann – wenn man unseren Test nicht gelesen hat.

Der größte Mangel, den wir bei beiden Mainboards feststellen konnten, ist, dass AMD seine Hausaufgaben beim Zusammenspiel der Stream-Unterstützung für den 785G Chipsatz und Cyberlinks PowerDirector 8 bzw. MediaShow 5 nicht gemacht hat. Die Beschleunigung des Video Transcodings funktioniert hier nicht. Ein Gegentest mit einer Radeon HD 4870 zeigt, dass es sich um ein spezifisches Problem des 785G Chipsatzes handelt. AMD versprach uns immerhin, das Problem zu lösen – da wir bis heute darauf warten, kann dieser Aspekt in unseren Benchmarks leider keine Rolle spielen. Sobald das Problem aus dem Weg geräumt ist, reichen wir einen entsprechenden Test selbstverständlich nach.

Kommen wir also zu den Wertungen:

MSI 785GM-E65: Energy Award / High Quality Award

MSI 785GM-E35 Energy Award MSI 785GM-E35 Design Award

Positiv:

  • Sparsam im Betrieb
  • Tolle Ausstattung
  • Hochwertige Verarbeitung / Kluges Design

Negativ:

  • Wenig Lüfteranschlüsse

DFI Blood-Iron LanParty 785G-M35: Performance Award

DFI Blood-Iron LanParty 785G-M35 Performance Award

Positiv:

  • Fokus auf Leistung
  • IGP um 40 Prozent übertaktet
  • Gute Ausstattung

Negativ:

  • Wackelige Kühler
  • Design mit Kollisionsgefahr

16.11.09 / jm



ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2018 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved