TweakPC



Asus zeigt M.2-Nachrüstkarte für PCIe

Donnerstag, 12. Jun. 2014 14:13 - [tj] - Quelle: hexus.net

Asus zeigt auf der Computex weiße Mainboards und eine M.2-Nachrüstkarte für den PCIe-Slot.

Alle Jahre wieder, wenn ein neuer Schnittstellenstandard eingeführt wird, kommen die Hardware-Hersteller mit Zusatzkarten um die Ecke, die mittels PCIe-Slot die Möglichkeit bieten, die neue Schnittstelle auch auf betagteren Mainboards zu nutzen. So beispielsweise geschehen bei nahezu allen USB-Varianten. Auf der Computex in Taipeh hat nun der Mainboard-Hersteller Asus die PCI-Erweiterungskarte mit Sockel M.2 präsentiert, der nicht zuletzt für den Anschluss neuer, kleiner Hochleistungs-SSDs gedacht ist, aber auch als Anschluss für eine Vielzahl weiterer Geräte genutzt werden kann.

Die Erweiterungskarte erfordert einen PCie-x4-Slot und soll mit PCIe 3.0 3,9 GB/s übertragen, also knapp 30 Gigabit pro Sekunde. Der aktuelle M.2-Standard spezifiziert eine Übertragungsrate von 10 Gigabit pro Sekunde. ASRock verbaut beispielsweise M.2-Sockel mit PCIe-x4-Gen3-Anbindung onboard auf seinen Mainboards. ASRock nennt dies Ultra M.2.

Asus zeigt M.2-Nachrüstkarte für PCIe
(Bild: PCIe-Gen3-x4-Nachrüstkarte für M.2 von Asus)

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2022 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.