TweakPC



PlayStation VR: Keine Konkurrenz für Oculus Rift oder HTC Vive

Dienstag, 22. Mär. 2016 11:11 - [ar] - Quelle: theverge.com

Sony sieht Oculus Rift und HTC Vive nicht als direkten Konkurrenten für die PlayStation VR.

Die PlayStation VR ist nach der Oculus Rift und der HTC Vive und VR-Gear von Samsung die vierte kommerziell vertriebene VR-Brille, die es in diesem Jahr noch auf den Markt schaffen wird. Ähnlich wie bei der VR-Gear von Samsung, welche die Technik und den Bildschirm eines aktuellen Galaxy-Smartphones für die Berechnung der virtuellen Realität nutzt, ist für die PlayStation VR eine PlayStation 4 als Hostsystem nötig. Die Oculus Rift und HTC Vive hingegen setzen auf die Rechenleistung eines High-End-PCs.

Wie der Präsident Shuhei Yoshida von Sony Computer Entertainment Worldwide Studios in einem Interview erklärt, sind die HTC Vive und die Oculus Rift keine direkten Konkurrenten für die PlayStation VR, sondern alle Geräte sind Teil einer VR-Bewegung, welche die Virtuelle Realität voranbringen und das Wachstum der Industrie fördern, ohne sich gegenseitig auszustechen.

Aus diesem Grund sieht Yoshida auch kein Problem mit dem späteren Release der PlayStation VR im Vergleich zu den beiden VR-Brillen für den Desktop-PC. Bis zu dem Release der PlayStation VR müssten erst einmal viele Anwender für die Technik der VR begeistert werden. Darüber hinaus spricht die PlayStation VR durch die Anbindung an die PlayStation 4 mit der gegenüber PCs unterlegenden Hardware auch eine andere weniger anspruchsvolle Zielgruppe an.


(Bild: Die PlayStation VR von Sony)

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2021 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.