TweakPC



Mobil-GPU von AMD für Smartphones und Tablets denkbar

Dienstag, 22. Mär. 2016 11:09 - [ar] - Quelle: itworld.com

Die Grafikkarten von AMD könnten künftig auch in den stromsparenden SoC von Smartphones und Tablets verbaut werden.

Im Bereich der integrierten Grafikeinheiten von x86-Prozessoren nimmt AMD mit seinen APUs eine Vorreiterrolle ein. Die in dem A10-7890K verbaute Grafikeinheit der Radeon-R7-Serie gilt mit 512 Shadern als die aktuell stärkste, integrierte Grafikkarte. In dem Bereich der GPUs für Smartphones und Tablets ist der Hersteller bislang aber noch nicht eingestiegen.

Wie Raja Koduri von AMD andeutete ist AMD durchaus an dem Mobil-Markt interessiert und könnte sich vorstellen auch Grafikkarten für andere Chip-Hersteller anzufertigen. Bereits bei der PlayStation 4 und der Xbox One hat AMD stark mit externen Herstellern zusammengearbeitet um einen Grafikchip explizit auf die Wünsche von Sony oder Microsoft abzustimmen.

Im Jahre 2009 hat AMD einen Großteil der mobilen GPU-Sparte an Qualcomm abgetreten, weshalb auch der Name der Adreno-GPU in den Qualcomm-SoCs als Anagramm von Radeon auf die Herkunft der Grafikeinheit hindeutet.

Einen konkreten Plan für eine Mobil-GPU von AMD für den Smartphone- und Tablet-Bereich scheint es derzeit aber noch nicht zugeben, weil ein entsprechend zahlungskräftiger Partner fehlt.


(Bild: AMD-Prozessor mit integrierter GPU der A-Serie)

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2022 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.