TweakPC



Toshiba: Erste SSDs mit hauseigenem 3D-NAND

Donnerstag, 11. Mai. 2017 17:13 - [ar] - Quelle: anandtech.com

Toshiba hat die ersten SSDs vorgestellt, die auf dem hauseigenem 3D-NAND-Flash basieren.

Der Speicherspezialist Toshiba arbeitet bereits seit längerem an der Umstellung von konventionellem NAND-Flash auf den neueren 3D-NAND-Flashspeicher. Auf der Dell EMC World konnten die Japaner den ersten Prototyp einer SSD auf Basis von dem eigenen 3D-NAND-Flashspeicher präsentieren. Die erste Generation des 3D-NAND-Speichers von Toshiba kam nie auf den Markt. Erst die zweite Generation wurde von Toshiba in Speicherkarten und Smartphone-Modulen verbaut. Mit der dritten Generation des 3D-NAND-Flashspeicher wird der Hersteller nun auch die ersten SSDs mit der Technologie vorstellen.

Bei der gezeigten SSD handelt es um ein Modell mit TLC-Speicherzellen mit einer Kapazität von 512 Gbit, die in 64 Schichten übereinandergestapelt werden. Das Speicherlaufwerk der XG-Serie erreicht damit eine Speicherkapazität von bis zu einem Terabyte. Die SSDs mit dem 3D-NAND-Flash werden das NVMe-Protokoll unterstützen und direkt über die PCI-Express-Schnittstellen angebunden. Details zu dem verwendeten Controller und der Datenübertragungsgeschwindigkeit wurden noch nicht gemacht.

Toshiba: Erste SSDs mit hauseigenem 3D-NAND
(Bild: Toshiba 3D-NAND-Flash)

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2020 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.