TweakPC

Zurück   Computer Hardware Forum - TweakPC > Hardware > Audio und Video

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 27.09.2007, 17:59   #1 (permalink)
Extrem Tweaker
 
Benutzerbild von Dr. BeSt
 

Registriert seit: 20.06.2002
Beiträge: 2.281

Dr. BeSt sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreDr. BeSt sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreDr. BeSt sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre

Standard Heimkino-Planung

Moin moin

In meiner neuen Wohnung will ich mir ein kleines PC-gesteuertes Heimkino einrichten.
Für genug Krach sollte die Audigy 2 ZS über das 7.1-Soundsystem (GigaWorks) sorgen, aber für das Bild muss noch ein Projektor her. Um die Auswahl des Geräts an sich geht es mir hier aber weniger (ich denke an einen der beiden günstigeren von Hifi-Regler, wenn niemand Einwände hat).

Was ich erstmal wissen möchte ist, ob man ein Gerät in dieser Preisklasse sinnvoll auf eine weiß gestrichene Raufaserwand projizieren lassen kann, oder ob eine andere Projektionsfläche (Leinwand) nötig ist - und wenn ja, wo man sowas gut&günstig zu kaufen kriegt.

(Den Threadtitel habe ich absichtlich allgemein gehalten, weil ich sicher noch weitere Fragen haben werde. )

€: Frage 2: Welcher Anschluss? DVI/HDMI vs. TV-Out

Grüße
Dr. BeSt

Geändert von Dr. BeSt (28.09.2007 um 11:44 Uhr)
Dr. BeSt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.09.2007, 18:14   #2 (permalink)
Coxito ergo sum
 
Benutzerbild von dr_Cox
 

Registriert seit: 23.02.2007
Beiträge: 8.119

dr_Cox kann auf vieles stolz sein
dr_Cox kann auf vieles stolz sein

Standard AW: Heimkino-Planung

Also von den Werten her sollte der Panasonic das auf jeden Fall schaffen, ein anständiges Bild auf eine Wand zu projezieren. Wenn das aber Raufaser ist, dann wird das Bild mit zunehmender Auflösung und Details schlechter, weil du dann die Unebenheiten stärker wahrnimmst.
Ein Leinwand reflektiert außerdem, was Farben und Licheffekte bei Filmen etc. viel realistischer macht. Wenn du zB. im Film die Sonne siehst, dann ist das auf der Wand einfach weiß, die Leinwand jedoch wirft das Licht zurück und blendet dadurch.

Was so eine Leinwand kostet, kommt darauf an, was du willst. Soll sie von der Decke oder an der Wand hängen; auf einem Stativ stehen? Wie groß soll die Leinwand sein?

Kaufen kannst du eine Leinwand wahrscheinlich an vielen Stellen: Im Internet, beim Fachhändler, im Elektronik-Discounter (oder auf dem Flohmarkt )

LG
dr_Cox ist offline   Mit Zitat antworten
Für diesen Beitrag bedankt sich:
Dr. BeSt (27.09.2007)
Alt 27.09.2007, 18:54   #3 (permalink)
Extrem Tweaker
 
Benutzerbild von Dr. BeSt
 

Registriert seit: 20.06.2002
Beiträge: 2.281

Dr. BeSt sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreDr. BeSt sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreDr. BeSt sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre

Standard AW: Heimkino-Planung

Klingt plausibel was du sagst Cox, also scheint eine Leinwand wohl nicht unsinnvoll zu sein...

Meine Idee ist, dass ich an einer Wand (der Raum hat 26 m² und ist rechtwinklig) meinen PC-Schreibtisch stehen habe, einige Meter zurückgesetzt etwa in der Mitte des Raums Sessel platziere und die Lautsprecher an den Wänden drumherum platziere - also ungefähr so:
http://image-upload.biz/files/d5a31f...c6a65c70a0.jpg
Das Filmbild lasse ich dann über dem PC-Schreibtisch an die Wand projizieren, das heißt in Höhe etwa 1,20 m (Schreibtisch+Monitor) bis oben Richtung Decke... also vielleicht eine Bilddiagonale von 2 Metern.
http://image-upload.biz/files/160dd5...4ebab0b0b7.jpg
D.h. ich würde die Leinwand irgendwie an die Wand hängen oder kleben.

Geändert von Dr. BeSt (27.09.2007 um 19:04 Uhr)
Dr. BeSt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.09.2007, 20:15   #4 (permalink)
Tweaker
 
Benutzerbild von Overclocker
 

Registriert seit: 30.07.2006
Beiträge: 568

Overclocker wird schon bald berühmt werden

Standard AW: Heimkino-Planung

Ich benutze zur Zeit einen Sanyo PLV-Z2 und muss sagen, dass ich diesen Beamer einfach gut finde! Sanyo hat eigendlich immer ein sehr gutes P/L Verhältnis und auch gute Bildqualität.

Ich benutze allerdings keine Leinwand, wobei ich eine solche auch ganz ehrlich gesagt nicht vermisse, da das Bild auch ohne sehr gut ist!
Overclocker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.09.2007, 11:42   #5 (permalink)
Extrem Tweaker
 
Benutzerbild von Dr. BeSt
 

Registriert seit: 20.06.2002
Beiträge: 2.281

Dr. BeSt sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreDr. BeSt sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreDr. BeSt sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre

Standard AW: Heimkino-Planung

Hast du denn auch ne Raufaserwand Overclocker?
Ansonsten denke ich, bei gut 1000 € für den Beamer kommts auf ein paar Kröten für ne Leinwand auch nicht mehr an.
Hat da noch jemand konkrete Tipps, worauf man beim Kauf achten sollte?

Sonst noch was anderes:

Ist der HDMI-Anschluss am Projektor das Optimum, obwohl meine Gigabyte GV-NX76T256D-RH auch am TV-Out HDTV-fähig (1080i) ist?
Sollte ich also den zweiten DVI-Out an der Grafikkarte per DVI-HDMI-Adapterstecker an den Projektor anschließen? Geht das überhaupt trotz diesem HDCP-Kopierschutz-Quatsch?
Oder soll ich besser den TV-Out benutzen - und wenn, mit welcher Art Kabel?
Dr. BeSt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.09.2007, 16:47   #6 (permalink)
Coxito ergo sum
 
Benutzerbild von dr_Cox
 

Registriert seit: 23.02.2007
Beiträge: 8.119

dr_Cox kann auf vieles stolz sein
dr_Cox kann auf vieles stolz sein

Standard AW: Heimkino-Planung

Hier muss man jetzt unterscheiden:

1.
- Über die DVI Schnittstelle kann HDTV übertragen werden, aber nur Bildmaterial.
- Über HDMI kann HDTV übertragen werden, auch Audio.

2.
HDTV Material kann (wird aber in den wenigsten Fällen so sein) ohne den HDCP Kopierschutz übertragen werden. Kommt HDCP jedoch zum Einsatz, dann muss sowohl der Ausgang HDCP-fähig sein (DVI oder HDMI) und das Ausgabegerät (TV, Beamer) auch!

Im konkreten Fall:
1. Du schließt deinen Beamer an den TV-Out deiner Grafikkarte an:
-> du kannst nur unverschlüsstelte HDTV Inhalte ausgeben.

2. Du schließt den Beamer an deinen DVI-Ausgang an:
-> Du kannst HDTV mit HDCP ausgeben, jedoch nur Video; der Beamer muss HDCP "verstehen" (ein DVI-Eingang am Beamer ist keine Garante für HDCP-Fähigkeit).

3. Du schließt den Beamer an einen HDMI-Ausgang an:
-> Du kannst HDTV mit HDCP ausgeben und zwar A/V; der Beamer mus mit HDCP umgehen können (bei HDMI-Anschluss recht wahrscheinlich, aber lieber nachsehen).

Wie HDCP im Zusammenspiel mit deiner Grafikkarte funktioniert, müsstest du nachforschen. Afaik kann auch nicht jede Grafikkarte, die über einen DVI-Anschluss verfügt, HDCP geschütztes MAterial ausgeben.

LG
dr_Cox ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.09.2007, 21:12   #7 (permalink)
Stickstoff Junkie
 
Benutzerbild von DaKarl
 

Registriert seit: 17.04.2002
Beiträge: 4.143

DaKarl ist ein wunderbarer AnblickDaKarl ist ein wunderbarer AnblickDaKarl ist ein wunderbarer AnblickDaKarl ist ein wunderbarer AnblickDaKarl ist ein wunderbarer AnblickDaKarl ist ein wunderbarer Anblick

Standard AW: Heimkino-Planung

Als halbwegs klar denkender Mensch sollte man HDMI sowieso boykottieren

DaKarl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.09.2007, 17:08   #8 (permalink)
Extrem Tweaker
 
Benutzerbild von Dr. BeSt
 

Registriert seit: 20.06.2002
Beiträge: 2.281

Dr. BeSt sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreDr. BeSt sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreDr. BeSt sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre

Standard AW: Heimkino-Planung

Danke für die Ausführungen Cox, dann ist ja die Wiedergabe von DVDs und anderen nicht HDCP-verschlüsselten Filmquellen über DVI-zu-HDMI in jedem Fall unproblematisch.

Zitat:
Zitat von DaKarl Beitrag anzeigen
Als halbwegs klar denkender Mensch sollte man HDMI sowieso boykottieren
Und wieso? Nur wegen HDCP?
Ehrlich gesagt kannte ich HDMI gar nicht, bevor ich mich mit der Projektorauswahl beschäftigt habe...
Dr. BeSt ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
heimkinoplanung


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Heimkino Anlage an Pc anschließen Graf Audio und Video 18 03.11.2010 13:07
Soundsystem/Heimkino System BeSuck Audio und Video 0 07.02.2010 12:56
[News] Mobil verbunden und das digitale Heimkino TweakPC Newsbot News Archiv 0 03.12.2008 14:42
Welche Komponenten für Heimkino PC Stümper Audio und Video 11 25.08.2007 17:07
Unterschied zwischen Heimkino 5.1 und Surroundanlage? Jim Phelps Audio und Video 10 16.12.2006 18:31


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:28 Uhr.






Powered by vBulletin® Version 3.8.10 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.
SEO by vBSEO 3.5.2 ©2010, Crawlability, Inc.
Impressum, Datenschutz Copyright © 1999-2015 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved