TweakPC



Elgato Game Capture 4K60 S+ im Test (4/4)

Fazit

Da wir selbst schon lange die Capture-Lösungen von Elgato in der Redaktion einsetzen, waren wir natürlich auf das neuste Produkt des Herstellers besonders gespannt. Insbesondere die Funktion Aufnahmen ohne einen angeschlossenen PC auf eine SD-Karte zu tätigen hebt die Game Capture 4K60 S+ deutlich von den sonst am Markt verfügbaren Lösungen ab.

In den letzten Jahren habe wir intern bereits einige andere 4K-Capture-Lösungen vom günstigen Produkt bis hin zu teuren Capture-Karten ausprobiert. Aber tatsächlich hatten alle bisherigen Lösungen so ihre Macken. So war zum Beispiel eine professionelle Capture Karte tatsächlich aufgrund von Inkompatibilitäten im Farbraum nicht in der Lage von einer älteren GeForce-Karte zu Aufzunehmen. Gerade die Profi-Lösungen lassen sich oft nur in ganz bestimmten engen Grenzen einsetzen. Die günstigen Lösungen boten in der Regel keine Hardware-Komprimierung, sprich man benötigt für die 4K-Aufnahme immer einen leistungsstarken PC, oder sie waren insgesamt beim Betrieb eher instabil.

Die  Game Capture 4K60 S+ hat mit all diesen Punkten keine Probleme. Wie schon zuvor bei den kleineren externen USB-Lösungen arbeitet die neue Box bei uns im Test einwandfrei. Lediglich beim An- und Abstecken der HDMI-Kabel im Betrieb kommt es vor, dass die Box das eingehende Signal nicht nach einem Wechsel nicht erkennt. In der Regel reicht es dann die Box kurz abzuziehen und wieder anzustecken. Etwas vermisst haben wir zudem, dass man nicht vom PC aus direkt auf die SD-Karte zugreifen kann um aufgenommene Videos auf den PC zu transferieren. Dazu ist immer ein SD-Card Reader erforderlich. Etwas umständlich, aber man kann damit leben. Vermutlich handelt es sich hierbei um eine technische Einschränkung, die ohne deutlich höhere Kosten nicht zu umgehen ist.

In allen anderen Belangen liefert die Game Capture 4K60 S+ eine absolut überzeugende Darbietung ab. Die Box funktioniert einwandfrei mit der Software. Sie arbeitet extrem schnell, die Verarbeitung ist erstklassig und die Möglichkeiten, die die Box bietet sind umfangreich. Allein die Funktion, die Box ohne PC quasi als digitalen Videorekorder zu nutzen, ist schon ihr Geld wert. Die Bedienung der Soft- und Hardware ist extrem einfach und auch für Laien leicht zu durchschauen. Für Profis bietet die Box, dank entsprechender Treiber, auch die Möglichkeit andere Software wie OBS Studio, Streamlabs oder XSplit  zu nutzen. (Informationen dazu finden sich in der Online-Hilfe)

Die Aufnahmequalität der Game Capture 4K60 S+ ist hervorragend und liefert dank der Aufnahme bis 4K in HDR tolle Resultate. Mit bis zu 196 Mbps erreicht man in 4K erstklassige Ergebnisse, aber selbst bei niedrigeren Bitraten fallen die Videos sehr gut aus. Ein Feature, das uns an der Game Capture 4K60 S+ besonders gut in unserem Redaktionsalltag gefällt ist, dass diese eine Aufnahme nicht stoppt, wenn sich die Auflösung am Eingang ändert. So ist es zum Beispiel möglich Aufnahmen zu erstellen und zwischenzeitlich die Auflösung umzustellen. Zwar werden dann zwei Aufnahmedateien erstellt, die Aufnahme läuft aber weiter und muss nicht neu gestartet werden.

Auch wenn die Game Capture 4K60 S+ einige Luxusfeatures vermissen lässt, die sich hauptsächlich auf das Umschalten zwischen PC- und Standalone-Modus und den Funktionsumfang der Software beziehen, bleibt am Ende eine hervorragende Recording-Lösung für den semiprofessionellen Bereich und insbesondere für Gamer und Streamer. Das tolle an der Elgato Game Capture 4K60 S+ ist die Leistungsfähigkeit der Hardware bei der Aufnahme von 4K HDR Videos in Kombination mit der extrem unkomplizierten Handhabung, die man bereits von älteren Elgato-Lösungen kennt. Etwas vergleichbares haben wir am Markt noch nicht gesehen.

Betrachtet man dazu den Preis von 399,99 Euro, so erscheint dieser mehr als angemessen. Wer die gleichen Ergebnisse mit anderen Lösungen erreichen will, der dürfte erheblich tiefer in die Tasche greifen müssen. Alleine dass bei den meisten Lösungen für die Aufnahme von 4K-Videos ein sehr leistungsstarker PC erforderlich ist, weil diese nicht autark aufnehmen können, hebt die Game Capture 4K60 S+ deutlich von anderen Lösungen ab. Wer also eine gute 4K-Capture Lösung für Youtube, Streaming oder sonst etwas sucht, kann hier definitiv zugreifen. Zu beziehen ist die Box zum Beispiel über Amazon* oder auch Caseking*.

Vorteile:

  • Hohe Leistungsfähigkeit, Aufnahme 4K HDR
  • Autarkes Aufnehmen auf SD-Karte ohne PC
  • Angemessener Preis
  • Sehr gute Verarbeitung, schöne Optik
  • Sehr einfach zu Bedienen
  • Stabiler Betrieb
  • Gut funktionierende Software
  • Unterstützt Software von Drittanbietern
  • Gute Kompatibilität

Nachteile:

  • Aufnahme entweder autark auf SD-Karte oder PC, keine Mischung möglich
  • Kein Zugriff auf SD-Karte vom PC-aus.
  • Funktionsumfang der neuen 4k-Capture-Software geringer als bei früheren Versionen

Empfehlung

15.5.20 / rj

Inhaltsverzeichnis:


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2020 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.