TweakPC



Corsair iCUE H170i Elite LCD AIO-Wasserkühlung im Test (6/6)

Kühlleistung, Lautstärke und Features

Keine Frage, leistungstechnisch rangiert die H170i Elite LCD minimal  über der H170i Elite Capellix, was angesichts der langsameren Lüfter nicht verwundert. Die Kühlleistung ist dank des 420 mm Radiators einfach brachial und sollte auch für zukünftige CPUs und für viel Overclocking mehr als ausreichend sein

 Der Abstand in den Messungen zu vielen 360-mm-AIOs mag sehr gering scheinen, was auch einfach physikalischen Gegebenheiten geschuldet ist. Hier gilt aber das Gleiche, wie schon bei der H170i Elite Capellix: Der große Vorteil an der H170i Elite ist der 420-mm-Radiator und die drei 140-mm-Lüfter. Man kann hier mit einem deutlich reduzierten Geräuschpegel noch immer hervorragende Leistungen erzielen. Für das gleiche Resultat müssen die Lüfter bei einem 360-mm-Radiator deutlich lauter arbeiten. Wenn das Gehäuse Platz hat für einen 420-mm-Radiator, manifestiert sich hier ein großer Vorteil für User mit empfindlichen Ohren.

Mit maximaler Drehzahl sind die Lüfter wie fast immer laut, aber tatsächlich etwas leiser als die der H170i Elite Capellix wahrzunehmen, was recht interessant ist, da die Capellix langsamer dreht. Bei 70% der Lüfterdrehzahl halbiert sich die Lautstärke fast, die Kühlung ist dann noch immer hörbar, aber deutlich angenehmer als mit maximaler Lüfterdrehzahl, auch die Performance kann sich hier noch mehr als sehen lassen. Wirklich leise wird die Kühlung zwischen 50 und 60%-Lüfterleistung. Der subjektive Lüfterton ist eher tief einzuordnen und dank der etwas geringeren Drehzahl auch dezent hörbar leiser.

Die Pumpe lässt sich via drei Profile zwischen  ca. 2300 und 2700 U/min einstellen. Leider vernimmt man bei maximaler Pumpenleistung ein hörbares Surren, was vor allem beim ZERO-Fan-Modus oder bei niedrigen Lüfterdrehzahlen ab 50% die Ruhe der Lüfter durchbricht. Auch bei minimaler Drehzahl ist die Pumpe leider nicht ganz leise, besonders bei niedrigen Drehzahlen der Lüfter kann die Pumpe je nach Empfindlichkeit noch immer dezent wahrgenommen werden. Da sich viele unserer User am Geräusch der Pumpen stären bewerten wir hier sehr kritisch. Im typischen Gamer-System, wo doch eher die Grafikkarte der lauteste Faktor ist, sollte das alles aber nicht weiter auffallen.

Fazit

Die iCUE H170i Elite LCD hinterlässt bei uns, wie auch die H170i Elite Capellix einen hervorragenden Eindruck. Eine brachiale Kühlleistung, einfache Montage, umfangreicher Sockelsupport sowie die umfangreiche iCUE-Software runden das Gesamtpaket ab. Besonders ins Auge fällt neben den neuen schicken ML 140 Elite Lüftern natürlich das integrierte Display und die RGB-Beleuchtung. In Zusammenarbeit mit der Software sind einem hier bei den Anpassungen fast keine Grenzen gesetzt und Corsair kann seine Stärken in Kombination Hardware/Software ausspielen.

Was uns bei einem Preis von über 300 Euro stört, ist die nicht fein regelbare Pumpe und die Damit einhergehende Lautstärke in niedrigen Lüfterdrehzahlbereichen. Auch sollte man sich als Käufer bewusst sein, ohne iCUE-Software ist die neue H170i nicht nutzbar, via Mainboard kann hier nichts geregelt werden. Auf der anderen Seite braucht man für die Steuerung des Displays sowieso eine spezielle Software und immerhin hat Corsair für alle Produkte eine zentrale Software, was sicherlich auch Vorteile hat, wenn man viele Corsair Produkte besitzt. 

Die kleinen Nachteile schmälern aber in  keiner Weise die beeindruckende Leistung der H170i Elite LCD , besonders auch bei geringeren Drehzahlen ist diese Wasserkühlung einfach extrem stark. Und die Optik in Verbindung mit RGB-Kino macht extrem viel her und ist sicherlich ein zentraler Punkt sich für die neue AIO von Corsair zu entscheiden. 

Vorteile:

  • Brachiale Kühlleistung
  • Hoher Sockel-Support
  • Hervorragende Verarbeitung
  • Einfache und gute Montage
  • Stimmiges Design
  • RGB-Beleuchtung
  • LCD-Display
  • iCUE-Support mit viel Funktionsumfang
  • Lange Schläuche
  • Austauschbare Lüfter
  • Arbeitsspeicherkompatibel
  • iCUE Controller im Zubehör

Nachteile:

  • Pumpe nicht ganz leise
  • Pumpe nur minimal regelbar

 

20.11.21 / jrf/rj

ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2021 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.