TweakPC



Corsair iCUE H115i RGB PRO XT AIO-Wasserkühlung im Test (4/4)

Fazit

Corsair scheint bei seinen neuen Wasserkühlungen jedem das genau passende Produkt anbieten zu wollen und hat nun noch ein weiteres Modell im Programm. Mit der iCUE H115i RGB PRO XT gibt es erneut eine rundes Gesamtpaket, das sich dieses mal an RGB-Abtrünnige richtet, die keine Fans von bunten Bling-Bling-Lüftern sind. Im Gegensatz zu vielen anderen aktuellen Wasserkühlungen verzichtet die PRO XT auf RGB-Lüfter und beschränkt sich auf ein wenig abschaltbares RGB in der Pumpeneinheit. Dafür gibt es Qualitätsllüfter aus der ML-Serie mit einem sehr weiten Drehzahlbereich.

Die Wasserkühlung ist dabei hochwertig verarbeitet, lässt sich kinderleicht montieren und der Radiator ist mit 27 mm auch noch recht schlank. Auch die Schlauchlänge ist mehr als ausreichend für fast jedes Gehäuse. An der iCUE H115i RGB PRO XT lässt sich dank der extrem ausgereiften iCUE-Software mit wenigen Mausklicks neben der Beleuchtung der Pumpe auch eine eigene Drehzahlkurve festlegen. Wer es bequem mag nutzt einfach eines der vorgefertigten Profile. 

Bild: Corsair iCUE H115i RGB PRO XT

Die Lautstärke bestimmt bei einem Kühler meistens, ob er in die engere Kaufauswahl kommt oder nicht. Mit maximaler Drehzahl  von 1900 UMP sind die Lüfter der iCUE H115i RGB PRO XT deutlich von anderen Systemkomponenten zu unterscheiden, allerdings ist dann die Kühlleistung auch entsprechend hoch.

Mit einer Umdrehungszahl von um die 1150 U/min sind die Lüfter dann aber unter anderen Systemkomponenten kaum noch herauszuhören. Positiv fällt dabei vor allem auf, dass die Pumpe zu keiner Zeit wahrzunehmen ist. Die iCUE H115i RGB PRO XT kann dank der Lüfter mit weitem Drehzahlbereich also auf hoher Leistung fahren und macht auch im Silent-Betrieb eine gute Figur. Bei der Kühlleistung zeigen sich daher gegenüber früheren Versionen von Corsair keine so großen Überraschungen. Dank des Semi-passiven Betriebs besteht auch die Möglich die Lüfter ganz zum Stehen zu bringen, wenn die CPU-Temperatur gering ist.

Etwas Schade ist, dass man die RGB-Anschlüsse an der Pumpeneinheit weggelassen hat, diese bleiben den größeren Hydros vorbehalten. Ein Nachrüsten von RGB-Lüftern und steuern über die Pumpeneinheit ist damit nicht möglich.

Bild: Corsair iCUE H115i RGB PRO XT

Für eine UVP von 145 Euro liefert die Corsair iCUE H115i RGB PRO XT ein rundes Gesamtpaket, was auch User mit weniger RGB-Ambitionen aber dem Bedarf an Kühlleistung ansprechen sollte. Der Preis ist vom Start weg, schon recht interessant, dürfte allerdings nach dem Launch wie üblich unter die UVP sinken.

 Interessenten sollten dennoch die Preisentwicklung der vielen verschiedenen Modelle im Auge behalten, denn aktuell ist auch die Corsair Hydro H115i RGB Platinum zum Preis von etwa 150 Euro zu bekommen. Die Preise schwanken bei den Wasserkühlungen recht stark, also Augen auf beim Wakü kauf.

Vorteile:

  • Sehr gute Kühlleistung
  • Hoher Drehzahlbereich von leise bis hoch Leistung
  • Hochwertige Lüfter
  • Weitreichender Sockel-Support
  • Hervorragende Verarbeitung
  • Kinderleichte Montage
  • RGB ausschaltbar
  • Lange Schläuche
  • Austauschbare Lüfter
  • Arbeitsspeicherkompatibel
  • iCUE-Software
  • Laufruhige Pumpe

Nachteile:

  • Keine RGB-Anschlüsse am Kühlblock
    (RGB Nachrüsten daher nur über externe Controller)

30.4.20 / jrf

Inhaltsverzeichnis:

Übersicht der Benchmarks in diesem Artikel:


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2020 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.