TweakPC



Fractal Design Lumen S36 AIO-Wasserkühlung im Test (5/5)

Kühlleistung, Lautstärke und Features

Leistungstechnisch bietet die Lumen S36 eine solide Leistung und hält auch hitzköpfige CPUs auf angemessenen Temperaturen. Der Abstand zu anderen 360-mm-AIOs ist zwar messtechnisch vorhanden, hält sich jedoch, wie auch in den Diagrammen ersichtlich, absolut gesehen in Grenzen. Ab einer Drehzahl von 50% bei den Lüftern, fällt die Kühlleistung deutlich ab. Auch das konnten wir schon bei anderen AIOs beobachtet. Hier muss selbst entschieden werden, wie er die Balance zwischen Kühlleistung und Lautstärke für sich einstellt. Nicht zuletzt spielt hier auch die verwendete CPU eine Rolle wie stark die Kühlleistung sein muss.

Mit maximaler Drehzahl sind die Lüfter störend hörbar, was bei 2000 UPM aber auch nicht verwundert. Bei 70% der Lüfterdrehzahl halbiert sich die Lautstärke fast, die Kühlung ist dann noch leicht hörbar und deutlich angenehmer als mit maximaler Lüfterdrehzahl. Die Performance kann sich auch bei reduzierter Drehzahl noch mehr als sehen lassen, so das es wenig Grund gibt immer mit voll Speed zu fahren. Wirklich leise wird die Kühlung zwischen 40% und 50% der maximalen Lüfterleistung. Der subjektive Lüfterton ist eher tief einzuordnen, was angenehm ist für die Ohren.

Die Pumpe lässt sich nicht regeln und läuft bei uns mit schnellen 4270 U/Min. Ab einer Lüfterdrehzahl von unter 50% vernimmt man dezent die Pumpe aus dem System. Das lässt leider auch nicht verhindern da man die Pumpendrehzahl eben nicht reduzieren kann. Es wäre auch nicht sicher, dass die Pumpe mit reduzierter Drehzahl deutlich leiser wird.

Fazit

Die neue Einstiegskühlung der Lumen Serie, genauer die S360 RGB, hinterlässt bei uns im Test einen überwiegend positiven Eindruck. Eine einfache Montage, Platz für hohen RAM sowie eine tolle Verarbeitung in Kombination mit der guten Kühlleistung sowie der schicken RGB-Beleuchtung, die mit allen gängigen 3-Pin-Steckern kompatibel ist, stehen auf der positiven Seite.

Was im Test etwas störend aufgefallen ist, ist die Pumpenlautstärke, die bei geringer Lüfterdrehzahl wahrnehmbar ist. Da man die Pumpe nicht regeln kann, lässt sich das Problem auch nicht einfach beheben und die Lautstärke könnte für manche User das bekannte Zünglein an der Waage sein. 

Die Lüfter können, dank Standardanschluss, durch handelsübliche ersetzt werden und auch das Zubehörpaket passt für eine UVP von ca. 129,99 Euro. Allerdings ist die Konkurrenz bei den AIO-Wasserkühlern mittlerweile so hart, das ähnliche Modelle schon unter 100 Euro angeboten werden.

Grundsätzlich ist die Lumen S36 RGB eine interessante Einstiegs-AIO, wenn man sich aus dem dezenten Pumpengeräusch nichts macht.

Vorteile:

  • Gute Kühlleistung
  • Hoher Sockel-Support
  • Hervorragende Verarbeitung
  • Einfache und gute Montage
  • Stimmiges Design
  • RGB-Beleuchtung
  • Lange Schläuche
  • Austauschbare Lüfter
  • Arbeitsspeicherkompatibel
  • 3-Pin-5-Volt-RGB

Nachteile:

  • Laut hörbare Lüfter bei voller Drehzahl
  • Pumpe wahrnehmbar ab 50% Lüfter Drehzahl
  • Pumpe nicht regelbar

 

 

26.08.21 / jrf/rj

Inhaltsverzeichnis:

Übersicht der Benchmarks in diesem Artikel:
ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2021 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.