TweakPC



Ab 2007: GEZ-Gebühren für Geldautomaten

Mittwoch, 04. Okt. 2006 16:04 - [jp]

Am 1. Januar 2007 tritt das neue Rundfunkgebührengesetz in Kraft und sorgt dann nicht nur für Gebühren auf den heimischen PC. Auch für Geldautomaten wird dann eine Gebühr fällig.

Was sich wie ein Witz anhört, ist die pure Realität. Jeder Geldautomat ist via Internet mit den Banken verbunden. Damit fallen die Geldautomaten in die Kategorie Computer mit Internetanschluss - diese sind mit dem Jahreswechsel für die GEZ Geräte, die zum Empfang von Radio- oder Fernsehen geeignet sind, und werden entsprechend eingestuft. Ergo wird dann auch die GEZ-Gebühr fällig.

Ob die GEZ tatsächlich die Gebühren von den Banken verlangen wird, bleibt abzuwarten. Ebenso die Frage, ob und wie die Banken das auf die Kunden umlegen werden.

Weitere Informationen zum Thema Rundfunkgebührenpflicht für Internet-PCs ab 2007 gibt es bei der IHK Frankfurt.

TweakPC Kommentar:

Dieses Beispiel zeigt herrlich, wie "abgedreht" das Thema GEZ-Gebühr auf Internet-PCs eigentlich ist. Es dürfte auf der Hand liegen, dass Geldautomaten niemals zum Radio hören oder TV gucken genutzt werden. Der GEZ könnte aber die theoretische Möglichkeit reichen. Allerdings würde man damit wohl ziemlich offenlegen, dass es nur um die Kohle geht - sinnvoll oder sinnfrei.
Verwandte Testberichte, News, Kommentare
Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2019 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.