TweakPC



Aus für deutsche Spieleschmiede: Synetic zieht sich zurück

Montag, 07. Apr. 2014 14:34 - [tj]

Das deutsche Traditionsstudio zieht sich nach 18 Jahren aus der Spiele-Branche zurück.

Mit einer kurzen und schmerzlosen Mitteilung im hauseigenen Forum wurde das Aus für das Studio Synetic bekannt gegeben. "Mit dem 31.03.2014 beenden wir unsere Arbeiten an Spielen" heißt es dort. Gänzlich von der Bildfläche verschwinden wird man allerdings nicht. Vielmehr widmet sich das Team nun "ausschließlich industriellen Anwendungen". Damit einhergehend wurde bereits die Spiele-Webseite vom Netz genommen. Das Forum soll Ende 2014 geschlossen werden.

Synetic wurde 1996 in Gütersloh gegründet. Älteren Semestern könntendie Rennspiele 'Have a N.I.C.E. day' und 'N.I.C.E 2' in Erinnerung sein. Zuletzt hatte das Studio unter anderem die Alarm-für-Cobra-11-Serie umgesetzt. Das letzte Spiel, 'Alarm für Cobar 11 – Undercover', erschien vor zwei Jahren.

Aus für deutsche Spieleschmiede: Synetic zieht sich zurück
(Bild: Have a N.I.C.E Day)

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2022 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.