TweakPC



Android-Trojaner: Koler.A erpresst Lösegeld von Opfern

Mittwoch, 07. Mai. 2014 14:35 - [ar] - Quelle: heise.de

Der Android-Trojaner Koler.A sperrt das Smartphone von Opfern und fordert eine Gebühr von 300 US-Dollar für die Entsperrung.

Die von Desktop-Trojanern bekannte Methode der Sperrung des Systems und die Erpressung von Geld für die Freischaltung wurde jetzt auch auf Android-Smartphones entdeckt. Der Koler.A genannte Trojaner nutzt zudem die Geolokalisierung um die Oper mit einer Mitteilung in der Heimatsprache zu erpressen und eine landesspezifische Polizei-Warnung zu simulieren.

Die Erpresser gehen dabei soweit, dass sogar die einzelnen Websites mit den Regierungsemblemen der einzelnen Länder versehen wurden.

Android-Nutzer müssen allerdings für die Installation des Trojaners diesen manuell bestätigen. Oftmals werden Programme aus unseriösen Quellen als legitime Apps getarnt und so dem Anwender untergeschoben. Die Deaktivierung von Apps aus Quellen von Drittanbietern beugt diesem Trojaner somit effektiv vor.

Android-Trojaner: Koler.A erpresst Lösegeld von Opfern
(Bild: Verschiedene Betrugs-Websites eines Trojaners, angeglichen an den Standort des Nutzers)

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2021 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.