TweakPC


Fehler 451: Eigene HTTP-Fehlermeldung für Zensur

Dienstag, 22. Dez. 2015 15:15 - [ar] - Quelle: 451unavailable.org

Aus rechtlichen Gründen gesperrte Webseiten könnten künftig den Fehler 451 anzeigen.

Die IETF Internet Engineering Task Force will einen Standard für die Sperrung von Webseiten verabschieden, die "aus rechtlichen Gründen" nicht erreichbar sind.

Internet Service Providern sollen die Möglichkeit haben mit dem Fehler 451 darauf hinzuweisen, dass eine Website aus rechtlichen Gründen nicht erreichbar ist. Inoffiziell wird eine solche Sperrung allerdings als Zensur des Internets betrachtet.

Die Fehlermeldung "HTTP 451 Unavailable for Legal Resons" ist deutlicher als der bislang allgemeine HTTP-Code "403 Forbidden". Allgemein erhofft sich die IETF durch die neue Fehlermeldung eine größere Transparenz im Internet zu schaffen.

Durch die neue Fehlermeldung wird allerdings auch die einfache Aushebelung einer solchen Sperre möglich. Beispielsweise wäre die Nutzung eines Browser-Plugins denkbar, welches auf Webseiten die den Fehler 451 zeigen, automatisch auf einen Proxi zurückgreifen und damit die Sperre umgehen.

Fehler 451: Eigene HTTP-Fehlermeldung für Zensur
(Bild: Geplante Sperrung für Webseiten "aus rechtlichen Gründen")

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2018 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved