TweakPC



Apple: OS X wird macOS und bekommt Siri und vieles mehr

Dienstag, 14. Jun. 2016 08:22 - [tj]

Apple verschmelzt sein Desktop-OS mit iOS. Siri kommt als Sprachassistentin auf den Desktop.

Nach 15 Jahren wird Apple sein Desktop-Betriebssystem OS X in macOS umbenennen. Ähnlich wie Microsoft läutet auch Apple damit eine noch engere Verzahnung von der Mobil- und der Desktop-Plattform ein. Unter anderem wird etwa die Sprachassistentin Siri in macOS integriert, so dass in Zukunft auch am Mac mittels Spracheingabe gesucht werden kann. Die Funktion von Siri soll auf dem Desktop der Funktion auf dem Smartphone und dem Tablet gleichen, zudem aber weitere Interaktionsmöglichkeiten bieten.

Apple hat es damit geschafft  Siri auf allen seinen vier Plattformen - macOS, iOS, watchOS und tvOS - verfügbar zu machen und zieht damit wieder mit Microsofts Sprachassistentin Cortana gleich, die seit Windows 10 ebenfalls auf dem Desktop vertreten ist.

Apple: OS X wird macOS und bekommt Siri und vieles mehr

Weitere Anknüpfungspunkte für die verschiedenen Plattformen sind unter anderem eine universelle Zwischenablage, mit der Texte und Bilder zwischen einem macOS- und iOS-Gerät getauscht werden können, eine Auto-Unlock-Funktion, die den Desktop-Rechner entsperrt, wenn der Benutzer eine Apple Watch trägt und eine überarbeitete Desktop-Synchronisation über die iCloud. Zudem erweitert das Unternehmen aus Cupertino seinen Bezahldienst Apple Pay auf den Desktop, so dass dieser etwa für Bezahlvorgänge im Web genutzt werden können soll.

Das neue macOS mit dem Beinamen Sierra ist ab sofort als Preview-Version für Entwickler verfügbar. Im Juli soll eine öffentliche Beta folgen, eher im Herbst die finale Version zur Verfügung gestellt wird.

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2019 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.