TweakPC



MacBook Pro 2016 fällt in den Consumer Reports durch

Dienstag, 27. Dez. 2016 12:13 - [ar] - Quelle: consumerreports.org

Die Consumer Reports ist die größte Verbraucherorganisation der Welt. Das Fazit für das MacBook Pro 2016 fällt wegen Akkuproblemen nicht sonderlich postiv aus.

Die Consumer Reports sind hierzulande mit der Stiftung Warentest zu vergleichen. Viele Anwender vertrauen auf das Urteil der Journalisten und ziehen die Bewertungen für eine Kaufentscheidung heran.

Gelobt wird im Test des MacBook Pro 2016 die Performance und das Display des Notebooks von Apple. Allerdings hatten die Tester erhebliche Probleme bei der Einschätzung und Ermittlung der Akkulaufzeit. In dem standardisierten Test der Akkuleistung des Consumer Reports zeigt das MacBook Pro 2016 extrem inkonsistente Werte. Dies gilt sowohl zwischen einzelnen Geräten als auch verschiedenen Testläufen. Die Akkulaufzeit der Geräte variierten zwischen 13 und 16 Stunden, bei den gleichen Aufgaben. Erfahrungsgemäß dürften die Laufzeiten der Notebooks bei den Akku-Tests nur wenige Minuten auseinanderliegen.

Wegen der Akkuleistung spricht der Consumer Report auch keine Kaufempfehlung für das Notebook aus. Apple selbst reagierte bereits auf den Bericht und gab selbst an, dass die Testergebnisse des Consumer Reports sich nicht nachvollziehen lassen.


(Bild: Das MacBook Pro 2016 mit Touch Bar)

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2019 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.