TweakPC


PlayStation 4: Neues Firmware-Update bringt die Unterstützung Externer-Festplatten

Montag, 13. Feb. 2017 12:14 - [ar] - Quelle: playstation.com

Sony hat für die PlayStation 4 und PlayStation 4 Pro die Firmware-Version 4.50 als Beta-Variante vorgestellt.

Besitzer einer PlayStation 4 und PlayStation 4 Pro dürfen sich über das kommende Software-Update mit der Versionsnummer 4.50 freuen. Mit der neuen Firmware wird für die Nutzung von externen Festplatten die PlayStation 4 freigeschaltet. Diese lassen sich dann als Speicher für Spiele und Spielstände verwenden. Erwartet wird, dass Sony die neue Firmware noch bis März 2017 testen wird, bevor diese für alle Anwender ausgerollt wird.

Für die Speicherung von Spielständen und Spielen bei der PlayStation 4 konnte bislang nur die interne Festplatte verwendet werden. Sony erlaubte zwar den Austausch, allerdings nicht die Anbindung einer zweiten Festplatte via USB. Diese Einschränkung wird nun aufgehoben, so dass sich künftig USB-Festplatten mit 250 bis acht Terabyte über USB 3.0 als Systemspeicher anbinden lassen.

Darüber hinaus wird die Firmware-Version 4.50 noch andere Neuerungen mit sich bringen. Künftig sollen Screenshots als Hintergrund-Bild des Startbildschirms verwendet werden können. Ebenfalls soll die Erstellung und Handhabung der Unterkonten für Kinder vereinfacht werden.

PlayStation 4: Neues Firmware-Update bringt die Unterstützung Externer-Festplatten
(Bild: Interner- und Externer-Speicher bei der PlayStation 4)

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2018 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved