TweakPC


Adobe Flash: Nur noch 5 Prozent der Webseiten nutzen die umstrittene Technik

Freitag, 20. Apr. 2018 13:00 - [tj]

Adobe Flash wird langsam aber sicher aus dem Netz verdrängt. Nun ist ein weiterer Meilenstein gefallen.

Es gab Zeiten, da war eine Internetnutzung ohne Adobe Flash kaum denkbar. Selbst vor sieben Jahren nutzte noch fast jede vierte Webseite im Internet die proprietäre Technik, die häufig durch Sicherheitslücken auffiel. Doch die Kampagnen von Unternehmen wie Apple und Google, die Flash frühzeitig aus ihren Produkten verbannt haben, zeigen Wirkung. Laut den Zahlen von W3Tech, die tatsächlich nahezu das gesamte Web abdecken dürften, nutzen mittlerweile nicht einmal mehr fünf Prozent aller Webseiten die Flash-Technik.

Neben den Sicherheitslücken steht Flash vor allem deswegen in der Kritik, da es eine proprietäre Technik und somit nicht öffentlich zugänglich ist. Dies widerspricht jedoch dem Grundprinzip des Internets, das vorsieht, dass sämtliche genutzten Techniken frei nutzbar sind.

Abgelöst wurde Flash unter anderem durch HTML5, das mittlerweile etwa auf fast allen Videoportalen für das Abspielen von Videos genutzt wird. Ein Bereich, der früher fast immer mit Flash realisiert wurde.

Adobe Flash: Nur noch 5 Prozent der Webseiten nutzen die umstrittene Technik

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2018 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved