TweakPC

Zurück   Computer Hardware Forum - TweakPC > Hardware > Festplatten und Datenspeicher

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 22.11.2002, 13:25   #1 (permalink)
Taschenrechner
 

Registriert seit: 15.10.2002
Beiträge: 64

Bodo B. befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard SCSI oder IDE Festplatten?

Gut, dass ich dran bin...

Also, ich hab da mal wieder 'ne Frage:

SCSI Festplatten sind zwar sehr teuer, sollen dafür aber auch sehr schnell sein. Wäre es da nicht vielleicht
sinnvoll, eine SCSI-Platte als Bootplatte für Windows und für die Auslagerungsdatei zu nehmen ?

Wenn ich beispielsweise das Hochfahren von Windows anschaue, dann dauert das auf meinem alten
P2, 400 MHz praktisch genauso lange wie auf 'nem neueren P4, 1800 MHz.

Kann es sein, dass inzwischen die Prozis schneller sind, als die (IDE) Festplatte erlaubt ?
Bodo B. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.11.2002, 13:25   #2 (permalink)
Extrem Tweaker
 

Registriert seit: 01.07.2002
Beiträge: 2.031

Fr@ddy ist ein sehr geschätzer MenschFr@ddy ist ein sehr geschätzer MenschFr@ddy ist ein sehr geschätzer Mensch

Standard

Ich denke schon das sich das lohnen kann Ultra 320 HD's mit 18GB, 8 MB Cache und 10000rpm gibt es ab 200 €.
Fr@ddy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.11.2002, 13:25   #3 (permalink)
Hardware Freak
 
Benutzerbild von reen
 

Registriert seit: 10.04.2002
Beiträge: 5.679

reen befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard

SCSI Komponeten sind vorallem etwas für Server, also mehr oder weniger nicht für Normaluser!
Eine Scsi sollte man kaum kaputt bekommen (alles ist möglich) ist aber eben recht sicher!

Uas diesem Grund entscheiden sich auch ein paar User zu solch einem System aber es ist eben recht teuer, da man einen Scsi Kontroller benötigt und die Komponeten wie Festplatten oder Laufwerke haben auch ihren Preis!
reen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.11.2002, 13:25   #4 (permalink)
Extrem Tweaker
 

Registriert seit: 10.04.2002
Beiträge: 2.380

Bert befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard

ja...und die CPU-Belastung liegt bei einem SCSI-System glaub ich bei so 3% (zumindest extrem wenig) und bei nem IDE-System liegt sie glaub ich im höheren zweistelligen Bereich. Weiss jetzt auch nicht genau, wieviel glaube aber es war so um die 20% (bei älteren Systemen)....
War vorallem zu Zeiten von PII ein argument
Bert ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.11.2002, 13:25   #5 (permalink)
Extrem Tweaker
 

Registriert seit: 01.07.2002
Beiträge: 2.031

Fr@ddy ist ein sehr geschätzer MenschFr@ddy ist ein sehr geschätzer MenschFr@ddy ist ein sehr geschätzer Mensch

Standard

Ja ist schon richtig aber die geringere CPU Auslastung wäre für mich nicht das interessanteste HD's mit 8MB Cache und 15000 RPM als IDE-Ausführung gibt es ja leider nicht.
Fr@ddy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.11.2002, 13:25   #6 (permalink)
Extrem Tweaker
 

Registriert seit: 10.04.2002
Beiträge: 2.380

Bert befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard

ja...und bestimmt findest du auch keine IDE Platte die genausoviel Krach macht
Bert ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.11.2002, 13:25   #7 (permalink)
Taschenrechner
 

Registriert seit: 15.10.2002
Beiträge: 64

Bodo B. befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard

Danke erstmal für die Hinweise, seid ja ganz schön fix

@fab
Also auf dem P2 (inzwischen leider kaputt) hatte ich WinME und auf dem P4 hab ich WinXP Home.
Am Anfang war der P4 schon schneller - da hatte ich aber auch noch kaum Software drauf.
Inzwischen sind beide etwa gleich versorgt und brauchen auch fast die gleiche Zeit beim Hochfahren
- hab's aber nie mit 'ner Uhr gestoppt -


Ansonsten hab ich auch das Gefühl, dass gerade bei speicherintensiven Arbeiten (z.B. Encodieren von Videos)
die Auslagerungsdatei nicht nachkommt, das RAM dadurch immer voller und irgendwann angezeigt
wird, dass nicht genug Arbeitsspeicher zur Verfügung steht.

O.K. ich hab nur 256MB RAM und Norton Utilities zeigt mir (z.B. jetzt) an, dass nur 58MB frei sind,
aber dafür hab ich die Auslagerungsdatei mit 1,5GB festgelegt, gibt trotzdem manchmal Probleme.


Sind die SCSI-Platten eigentlich nur schneller, weil sie so hoch drehen ?
Oder ist die SCSI Schnittstelle grundsätzlich schneller als IDE ?
Bodo B. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.11.2002, 13:25   #8 (permalink)
Taschenrechner
 

Registriert seit: 15.10.2002
Beiträge: 64

Bodo B. befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard

Axo:

Zitat:
Zitat von fab
...
Für den "normalen" User ist es ratsamer auf hochwertige IDE-Platten zu setzen - also WD und Maxtor würde ich sagen.
...
Will natürlich keine Grundsatzdiskussion anfangen, aber gibts "objektive" Gründe, die gegen Seagate Platten sprechen ?
Bodo B. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.11.2002, 13:25   #9 (permalink)
Extrem Tweaker
 

Registriert seit: 01.07.2002
Beiträge: 2.031

Fr@ddy ist ein sehr geschätzer MenschFr@ddy ist ein sehr geschätzer MenschFr@ddy ist ein sehr geschätzer Mensch

Standard

Die SCSI Schnittstelle ist zwar schneller aber das ist nicht wirklich ausschlaggebend da selbst die IDE Schnittstelle noch reserven hat aber es gibt solch schnelle Platten bisher nur als SCSI ausführung.
Das die SCSI Schnittstelle schneller ist gilt auch nur für den Fall das nicht zu viele Geräte an einem Kanal hängen 320MB/s durch max. 7 oder 15 Geräte könne auch schonmal knapp werden.
An deiner stelle würde ich aber lieber etwas mehr ram kaufen ist wohl billiger und in deinem Fall auch effektiver.
Fr@ddy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.11.2002, 13:25   #10 (permalink)
fab
Extrem Tweaker
 
Benutzerbild von fab
 

Registriert seit: 19.05.2002
Beiträge: 2.145

fab wird schon bald berühmt werden

Standard

Zitat:
Zitat von Bodo B.
Axo:

Zitat:
Zitat von fab
...
Für den "normalen" User ist es ratsamer auf hochwertige IDE-Platten zu setzen - also WD und Maxtor würde ich sagen.
...
Will natürlich keine Grundsatzdiskussion anfangen, aber gibts "objektive" Gründe, die gegen Seagate Platten sprechen ?
Die aktuellen Seagate-Serien sollen nicht übel sein, ich persönlich ziehe da aber Western Digital vor. Was die beste ist sieht wohl jeder wieder ein wenig anders.
fab ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.11.2002, 13:25   #11 (permalink)
Extrem Performer
 

Registriert seit: 25.07.2002
Beiträge: 1.417

John Silver befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard

Gebe ich auch meinen Senf dazu.

Nicht nur SCSI-Platten sind deutlich teurer als ihre IDE-Pendants, auch die Kontroller sind sauteuer. Eine 18GB-Platte samt eingermaßen gebräuchlichem Kontroller kostet schon mal locker 500 €. Für auch nur einigermaßen preisbewußte Anwender lohnt sich das nicht. Ich zähle mal Vor- und Nachteile von IDE und SCSI auf:

IDE:
- maximal 2 Geräte pro Kontroller; wenn man insgesamt mehr als 4 Geräte anschließen will, kommt man um einen Zusatzkontroller nicht herum.
- langsamere Platten (max. 7200 upm); dafür weniger Abwärme und geringere Geräuschentwicklung
- geringere Lebensdauer aufgrund etwas schlechterer Fertigungsqualität
- höhere Systembelastung bei Festplattenzugriffen
- im Vergleich zu SCSI geradezu unverschämt günstig

SCSI:
- 7 bzw. 15 Geräte pro Kanal
- schneller. wenn auch nicht viel schneller als IDE
- Systembelastung gering, allerdings nur dann, wenn man einen relativ teuren Kontroller mit genug Rechenleistung und Pufferkapazität einsetzt
- schnelle Platten (10000 bzw. 15000 upm); dafür sehr laut und ziemlich viel Abwärme; aktive Kühlung ist zwangsläufig notwendig, was das ganze noch lauter macht
- Kontroller und Geräte sind sauteuer
- Eher dazu geeignet, ohne Stops durchzuarbeiten; vertragen durchschnittlich weniger Starts als IDE-Platten; allerdings wesentlich zuverlässiger aufgrund besserer Fertigung

Jeder kann sich da so seine eigenen Gedanken machen. Allerdings steht fest, daß der Aufpreis für SCSI sich eigentlich nur für professionelle Workstations oder Server lohnt; für Heimanwender ist SCSI uninteressant, da die Mehrleistung einfach in keiner vernünftigen Relation zum Mehrpreis steht.
John Silver ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.11.2002, 13:25   #12 (permalink)
Extrem Tweaker
 

Registriert seit: 01.07.2002
Beiträge: 2.031

Fr@ddy ist ein sehr geschätzer MenschFr@ddy ist ein sehr geschätzer MenschFr@ddy ist ein sehr geschätzer Mensch

Standard

Die performanceunterschiede würde ich nicht als gering bezeichnen 30-50% mehr Datendurchsatz sind schon mit verhältnismäßig billigen Platten/Controllern machbar.
Und das nur mit teuren Controllern das System entlastet wird stimmt nicht.
Ich würde mir auch kein SCSI-System kaufen (geldmangel) ich bin jedoch davon überzeugt das sich die mehrleistung schon deutlich bemerkbar macht.

Ein weiterer Nachteil von SCSI-Platten ist auch die relativ geringe Kapazität.

Was man auf keinen fall vergessen sollte wenn man einen IDE-RAID oder SCSI-Controller kauft ist das der PCI-BUS mit theoretisch 130MB/s (praktisch ca. 70MB/s) relativ schnell an seine Grenzen kommt.
Fr@ddy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.11.2002, 13:25   #13 (permalink)
Extrem Performer
 

Registriert seit: 25.07.2002
Beiträge: 1.417

John Silver befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard

Im Prinzip habt ihr shcon Recht. SCSI macht erst dann wirklich was aus, wenn man auch ein Mainboard mit PCI64 und einen ensprechenden Kontroller. Also ist es einfach viel zu teuer.
John Silver ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.11.2002, 13:25   #14 (permalink)
Blödmarktkundenberater
 
Benutzerbild von Exit
 

Registriert seit: 10.04.2002
Beiträge: 10.667

Exit hat eine strahlende Zukunft
Exit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende Zukunft

Standard

Ich will eigentlich nur mal wieder nen guten und schnellen Brenner für SCSI haben. Und den wird es wohl nicht mehr geben - denn wenn selbst Plextor die Produktion aufgibt - dann ist das wirklich traurig.

Warum denn Brenner SCSI?
Wie gesagt - ich habe ein Pioneer DVD (SCSI) und nen 12/10/32 Brenner von Plextor drin. Nun kann ich mit 9,5fach DVDs rippen und gleichzeitig noch mit 12fach ne CD Brennen - ohne das die auf irgendwelche blöden Ideen kommt. Der Buffer bleibt immer zu 99% gefüllt - wobei meine Platten da natürlich auch nicht unbeteiligt sind.

Yamaha baut ja noch ein paar SCSI Brenner - aber mit SD2.51 sieht es da leider schlecht aus.
Power is nothing without Control!
Hauptsystem
Exit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.11.2002, 13:25   #15 (permalink)
Extrem Tweaker
 

Registriert seit: 01.07.2002
Beiträge: 2.031

Fr@ddy ist ein sehr geschätzer MenschFr@ddy ist ein sehr geschätzer MenschFr@ddy ist ein sehr geschätzer Mensch

Standard

@ Fenris
Warum ist IDE denn um klassen besser??
Und warum wird SCSI mit mehr Platten pro Kanal schneller und nicht langsamer ich glaube du verwechselst hier was.
Fr@ddy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.11.2002, 13:25   #16 (permalink)
Extrem Performer
 

Registriert seit: 25.07.2002
Beiträge: 1.417

John Silver befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard

Zitat:
Zitat von Fenris
SCASI wird erst ab ca. 10-15 platten pro kanal wirklich schnell, vorher ist eine ide um klassen besser und vorallem nicht mal halb so teuer und grösser erst recht
Und da wundern sich noch Leute, wenn ich solche Behauptungen als Schwachsinn bezeichne...
John Silver ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.11.2002, 13:25   #17 (permalink)
Blödmarktkundenberater
 
Benutzerbild von Exit
 

Registriert seit: 10.04.2002
Beiträge: 10.667

Exit hat eine strahlende Zukunft
Exit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende Zukunft

Standard

@John lol

@Fenris - stelle mal hier nicht solch Unhaltbaren Aussagen rein

1. Es gibt richtig grosse SCSI Platten - auch wesentlich eher als EIDE Platten in diesen Grössen verfügbar waren.

2. Es gibt sehr schnelle SCSI Platten mit 10.000 und 15.000 U/Min die dann Zugriffszeiten von um die 5-6ms haben - und nicht wie EIDE Platten bei 11 - 15ms rumdümpeln. Manche SCSI Platten werden sogar mit 3,9ms angegeben. Und selbst die aktuellen 7200 EIDE Modelle von WD, IBM und Maxtor liegen bei 12-13ms Zugriffszeit.

3. Es stimmt das wir bei EIDE Platten sehr gut an die Datentransferraten der SCSI Modelle rangekommen sind - wenn auch High End SCSI Modelle schneller sind. Soweit ich weiß liegt die schnellste SCSI Platte bei angeblichen 70-80MB/s wärend im EIDE Sektor circa 45-50MB/s möglich sind. Aber bitte jetzt nicht auf die Werte festlegen - vielleicht liegen beide Werte jetzt sogar noch höher. (Werte sind jeweils für eine Einzelne HD)

4. Für SCSI gibt es spezielle Video Platten - die keine Thermische Rekalibrierung brauchen - und somit auch einen konstanteren Datenstrom ermöglichen.

5. SCSI Geräte (gleicher/s Art/Interface) stören sich nicht gegenseitig an einem SCSI Kabel - ausser es sind so viele das die Bandbreite des Kanals nicht mehr ausreicht.

6. nicht alle Daten müssen über das PCI Interface geleitet werden - da interne Kopiervorgänge direkt vom Controler gesteuert werden können.

7. High End RAID Lösung gibt es im Moment nur für SCSI - damit werden Lösungen von deutlich mehr Platten als bei EIDE möglich - mit Hotspare Platten die bei Ausfall einer Platte automatisch einspringen und initialisiert werden (RAID 5 mit Hotspare). Mir ist bisher keine EIDE Lösung bekannt die das kann - das muß aber nicht heißen das es die nicht gibt.


Das SCSI Lösungen deutlich teuerer sind - darüber brauchen wir nicht streiten - das ist fakt. Aber sie sind eigentlich für ein ganz anderes Clientel gedacht - nämlich für High End Workstations (meist Videoschnitt, Soundarbeitsplätze) und für Server. EIDE ist eine Lowcost Lösung für normale Desktop Rechner die eigentlich von SCSI gelernt hat.

DMA/UDMA ist ja auch eine Implementierung eines inteligenten Controlers - wie es bei SCSI durch den SCSI Controler schon deutlich eher gemacht wurde - der den extrem schlechten PIO Mode ersetzte.

RAID Controler sind auch eine Abwandlung der SCSI Raid Controler - die schon viel eher verfügbar waren.

Somit könnte man sagen EIDE hat von SCSI gelernt.
Exit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.11.2002, 13:25   #18 (permalink)
Taschenrechner
 

Registriert seit: 15.10.2002
Beiträge: 64

Bodo B. befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard

Puh! Jetzt geht's hier ja richtig ab Da hab ich wohl den Nerv getroffen.

Also, wenn ich richtig aufgepasst habe, dann ist SCSI im Vergleich zur Leistung einfach zu teuer.
Auch wenn's vielleicht unterm Strich besser ist. Werde also lieber nach IDE-Platten schauen


@Exit
Was ist so gut an einem SCSI Brenner? Ich hab nen Plextor 40/12/40A (IDE) und finde ihn eigentlich
schnell genug. Musik CD's brenne ich eh nur mit max. 4x - 8x, weil's sonst Verzerrungen gibt!
Bodo B. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.11.2002, 13:25   #19 (permalink)
Extrem Performer
 

Registriert seit: 25.07.2002
Beiträge: 1.417

John Silver befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard

@Bodo: Musik-CDs sind ja nicht alles, was man brennen kann...
John Silver ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.11.2002, 13:25   #20 (permalink)
Blödmarktkundenberater
 
Benutzerbild von Exit
 

Registriert seit: 10.04.2002
Beiträge: 10.667

Exit hat eine strahlende Zukunft
Exit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende Zukunft

Standard

@Bodo

Es geht nicht darum das SCSI Brenner besser sind - die sind nix anderes als EIDE Brenner mit nem SCSI Interface (bei Yamaha sogar per Stecker von EIDE auf SCSI umschlatbar)

Der Vorteil von SCSI liegt in der deutlich besseren Funktionsweise des BUS Systems. Dabei behindern sich die Geräte am selben Kabel nicht gegenseitig (mit einigen Aussnahmen - kurz siehe unten).

Bei EIDE kann immer nur ein Gerät gleichzeitig den BUS (pro Kabel) ansprechen. Somit ist das vor allem bei EIDE Brennern mit extrem hohen Geschwindigkeiten ein Problem.

Bei SCSI ist das nicht so - somit kann ein Gerät senden und ein anderes Empfängt - und solange die BUS Kapazität ausreicht (Ultra SCSI = 20MB/sec, UW-SCSI = 40MB/sec usw) gibt es keinerlei Probleme.

Wie ich oben geschrieben habe - kann ich somit gleichzeitig ne DVD mit 9,5fach rippen (Pioneer 10/40x SCSI DVD) und nebenbei mit 12x brennen (mehr macht mein momentaner Plextor 12/10/32 nicht) und auch noch Problemlos arbeiten.

Bei nem 40x oder gar 52x Brenner wird das bei EIDE immer mehr zum Problem - mal ganz davon abgesehen - das ein normales DVD/CD Laufwerk eh bei 40x Aufwärts nicht mehr mit den Daten hinterher kommt.

Das krasseste Beispiel hatte ich jetzt bei nem Kumpel:
System:
1. Kabel
Master: 15GB IBM DTLA
Slave: Mitsumi 40x Brenner

2. Kabel:
Master: 4GB HD (Seagate)
Slave: 32x Teac CDRom

Wenn man nun angefangen hat wärend des Brennens noch zu arbeiten (Word starten usw.) dann war der Brenner Puffer sofort im Keller - und der Brenner ging auf Burn Proof - und wartete ganz brav wieder auf Daten.

Dabei ist die selbe Platte durchaus in der Lage beides gleichzeitig zu können (Programme starten - und sauber Daten zu liefern) wenn man den Brenner an den 2. Kanal hängt - aber dann beharkt sich der Brenner mit der alten 4GB HD - und dort sink die Datenrate von 8MB/sec auf 0,5MB/sec ein. Selbiges gilt auch dafür wenn man die beiden HDs an das selbe Kabel hängt - somit hilt in der Situation nur 4GB raus*******en - oder extra Controler - oder entweder brennen oder arbeiten - wobei wir uns dann für letzteres entschieden haben.
Exit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.11.2002, 13:25   #21 (permalink)
Taschenrechner
 

Registriert seit: 15.10.2002
Beiträge: 64

Bodo B. befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard

@exit

Okay, das leuchtet ein

Musste mich auch schon öfter entscheiden, entweder nur zu brennen oder nur zu arbeiten.


Wie wäre das mit Raid?

Ich frage, weil ich mir ein neues Mainboard kaufen muss (manche von euch wissen das schon),
und da dachte ich an eines mit Raid OnBoard. Wenn man da den Brenner dranhängt und dafür einen
IDE-Slave freiläßt...
Könnte das die Situation verbessern, wenn wir mal an das Beispiel deines Kumpels denken ???
Bodo B. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.11.2002, 13:25   #22 (permalink)
Blödmarktkundenberater
 
Benutzerbild von Exit
 

Registriert seit: 10.04.2002
Beiträge: 10.667

Exit hat eine strahlende Zukunft
Exit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende Zukunft

Standard

Ja das geht. Mache ich - wenn finanziell möglich bei Rechnern die ich konfiguriere immer so.

Wobei man beachten muß das nicht jeder onBoard Raid Controller auch Atapi Devices (also CDRom, DVD, Brenner) unterstützt.

Somit ist die günstigere Verkabelung:
onBoard EIDE Controler:
- Primary Master: DVD
- Primary Slave: leer
- Secondary Master: Brenner
- Secondary Slave: leer

Raid/extra Controller
- Primary Master: Platte1
- Primary Slave: leer
- Secondary Master: Platte2 (wenn vorhanden)
- Secondary Slave: leer

Das einzige Problem was es dann noch geben kann - sind das Dir die Interupts ausgehen können - falls der Rechner voll belegt ist - was mir bei meinem uralten AMD Tunderbird B 1GHz und dem Abit KT7133 Mainboard passiert ist - somit war der onBoard Raid Controller nicht zu benutzen.

Warum diese Configuration?
- bei 2 Geräten pro Kabel kann immer nur ein Gerät gerade was auf dem Bus was machen - das andere muß warten
- somit sollte man - wenn denn Möglich - immer nur 1Gerät pro Kabel betreiben
Exit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.11.2002, 13:25   #23 (permalink)
Taschenrechner
 

Registriert seit: 15.10.2002
Beiträge: 64

Bodo B. befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard

@exit

Wenn Du das schon öfter konfiguriert hast, kannst Du mir vielleicht helfen:

Also ich wollt' mir ein Epox 8K5A3+ kaufen, das hat sogar Dual Raid.
Wenn ich's richtig verstanden hab, hat das Board einen HPT372 Controller für IDE und einen
HPT374 Controller für Raid. Unterstützt der ATAPI

Ich weiß zwar noch nicht genau was mal alles dranhängen wird, denke aber, dass es kein
Fehler ist ein paar Anschlüsse noch frei zu haben.

Im Moment sähe es wohl so aus (wenn der HPT374 ATAPI unterstützt):

OnBoard IDE:
Primary Master: Platte 1 (80GB)
Primary Slave: leer
Secondary Master: Platte 2 (40GB)
Secondary Slave: leer

Raid 1:
Primary Master: DVD
Primary Slave: leer
Seconary Master: Brenner
Seconary Slave: leer

Vielleicht kommt ja irgendwann ein DVD-Brenner dazu (werden ja auch 'mal billiger).
Dafür wär dann der Raid 2 Port noch frei! Außerdem hab ich noch 'ne ältere Festplatte übrig,
die ich dann auch noch unterbringen könnte. Soll ich das so machen?

Ich weiß, dass ich um ca. 40,-€ günstigere Boards bekomme, müsste dann aber vielleicht
früher oder später einen zusätzlichen Controller anschaffen, der dann allerdings einen PCI
Steckplatz wegnimmt. Unterm Strich täten sich daher die 40,-€ Aufpreis wohl schon lohnen.


Axo, wie ist das mit den Interrupts? Woran erkenne ich es, wenn sie mir ausgehen?
Was muss ich da abklären, bevor ich das Board und Proz kaufe?

Bodo B. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.11.2002, 13:25   #24 (permalink)
Blödmarktkundenberater
 
Benutzerbild von Exit
 

Registriert seit: 10.04.2002
Beiträge: 10.667

Exit hat eine strahlende Zukunft
Exit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende Zukunft

Standard

Klingt nicht so - also würde der HPT374 Controller ATAPI Devices unterstützen - aber wie gesagt "klingt nicht so!".
http://www.highpoint-tech.com/hpt374.htm

Somit sollte Deine Config etwas anders aussehen, nämlich so:

OnBoard IDE:
Primary Master: DVD
Primary Slave: leer
Secondary Master: leer - bzw. Brenner
Secondary Slave: leer

RAID 1:
Primary Master: Platte 1
Primary Slave: leer
Secondary Master: Platte 2
Secondary Slave: leer

-> Rest leer - da Du ja scheinbar keine Geräte mehr hast

Wie gesagt - die Raid Ports würde ich für Festplatten benutzen - die onBoard Controller für ATAPI Devices -> Erklärung siehe oben

So einfach erkennste das nicht mehr! Du musst Dir die Interrupt Tabelle ansehen - dann erkennste welche PCI Ports mit welchen Ports/Geräten geshared werden. Problemhardware (z.B.: Soundblaster Live, Audigy, TV-Karten, Videokarten) solltest Du dann in die rein stecken.

Aber mal ne andere Frage - was willste noch mit nem KT333 Board? Das Teil könnte unter umständen den neuen AMD Proz nicht mehr sauber unterstützen - wenn du pech hast.

Ich würde im Moment lieber zu nem NForce2 Board greifen - vor allem bei den Interrupts ist es die deutlich bessere Wahl - da es mehr als das gegenstück von VIA bietet.

Und noch ne ander Frage - wer braucht 12 HD Anschlüsse? - zumal Serial ATA im kommen ist?

Wie wäre es denn damit: http://www.asuscom.de/mb/socketa/a7n8x/overview.htm

Am besten Du liest Dir diesen Beitrag mal genau durch - ist wirklich sehr gut geschrieben:
http://www.hardtecs4u.com/reviews/2002/nforce2/
Exit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.11.2002, 13:25   #25 (permalink)
Blödmarktkundenberater
 
Benutzerbild von Exit
 

Registriert seit: 10.04.2002
Beiträge: 10.667

Exit hat eine strahlende Zukunft
Exit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende Zukunft

Standard

Habe gerade noch das hier gefunden - was meine Meinung auch noch unterstütz das der HPT374 RAID Controller wahrscheinlich auch keine ATAPI Geräte unterstüzt.


Offizielle FAQ von Epox:
http://www.epox.de/techsupp/faq_anzeige.asp

Frage:

Werden ATAPI (AT Attachment Packet Interface) Speichereinheiten durch den HPT372 RAID Controller unterstützt?

Antwort:
Nein, ATAPI Devices wie DC-ROM, DVD, etc. werden nicht unterstützt. Nur Festplatten können angeschlossen werden.

-> Wie gesagt - der HPT372 ist der Vorgänger des HPT374 - ich nehme aber an das sich daran nix geändert haben wird - weil es auch auf der Highpoint Homepage keinerlei Hinweis dazu gibt.
Exit ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
festplatten, ide, scsi


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
S-ATA,SCSI oder IDE diablo Laufwerke 8 23.09.2007 23:28
SCSI Festplatte als IDE oder SATA nutzen! CxXxr Festplatten und Datenspeicher 19 16.07.2007 12:47
SATA Raid mit SCSI Festplatten 10.000rpm , machbar? sinnvoll? FeoS Festplatten und Datenspeicher 3 18.12.2006 21:18


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:50 Uhr.






Powered by vBulletin® Version 3.8.10 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.
SEO by vBSEO 3.5.2 ©2010, Crawlability, Inc.
Impressum, Datenschutz Copyright © 1999-2015 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved