TweakPC

Zurück   Computer Hardware Forum - TweakPC > Games und Software > Games Talk allgemein

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Thema bewerten Ansicht
Alt 05.05.2015, 17:17   #1 (permalink)
Hardware Freak
 
Benutzerbild von chrisr15
 

Registriert seit: 23.05.2004
Beiträge: 5.497

chrisr15 ist ein wunderbarer Anblickchrisr15 ist ein wunderbarer Anblickchrisr15 ist ein wunderbarer Anblickchrisr15 ist ein wunderbarer Anblickchrisr15 ist ein wunderbarer Anblickchrisr15 ist ein wunderbarer Anblick

Standard Neue Methoden zur realistischen Oberflächendarstellung in Computerspielen

Ich hoffe das Thema passt noch in die Kategorie.

Aber für Gamer wohl die beste Antwort, warum man studieren sollte:

TU Wien: Neue Methoden zur realistischen Oberflächendarstellung in Computerspielen

Zitat:
Neue Methoden zur realistischen Oberflächendarstellung in Computerspielen

Das Aussehen von Objektoberflächen in Computerspielen wirkt oft unnatürlich. Eine neue Rechenmethode ahmt die komplizierte Streuung des Lichts im Material nach und ermöglicht dadurch erheblich realistischere Bilder.

...

Die Rechenzeit ist das Problem
„Grundsätzlich kann man natürlich die Streuung des Lichts unter der Oberfläche physikalisch präzise ausrechnen“, sagt Christian Freude. „Doch muss man dafür unzählige Lichtstrahlen simulieren, und es kann Stunden dauern, ein einzelnes Bild zu berechnen.“ Das Forschungsteam von der TU Wien, der Universität Saragossa und der Firma Activision-Blizzard untersuchten daher, wie sich einfachere Methoden finden lassen, die einen ähnlichen Effekt in Sekundenbruchteilen erzielen. So entstand nun die „SSSS-Methode“ (Separable Subsurface Scattering).
Die Grundidee für die neue Methode stammt von Jorge Jimenez von der Firma Activision-Blizzard. Er entwickelte ein ähnliches Verfahren speziell für menschliche Haut. „Wir haben nun die mathematischen Grundlagen geschaffen um beliebige Materialien realistisch darzustellen, zum Beispiel Marmor, Wachs oder Pflanzen“, sagt Prof. Wimmer.

„Zunächst berechnet man die Streuung eines einzelnen Lichtstrahls unter der Oberfläche, um daraus ein einfaches Filterprofil zu erstellen, das man dann immer wieder auf die Bilder anwenden kann“, sagt Christian Freude. „Das Computerbild wird also zunächst mit den herkömmlichen Methoden generiert, um es danach mit unserer SSSS-Methode zu bearbeiten, was die richtige Oberflächendarstellung und –qualität hervorbringt.“ Auf normaler Hardware, dauert dieser zusätzliche Schritt bloß weniger als eine Tausendstelsekunde, sodass trotzdem noch eine flüssig ablaufende Bewegung dargestellt werden kann.

„Wir haben nach einer eleganten Lösung gesucht, die basierend auf einem bereits berechneten Bild arbeiten kann. Die endgültige Version unserer Methode benötigt in Full-HD Auflösung nur eine halbe Millisekunde pro Bild“, sagt Károly Zsolnai.
Mehr zu der Kooperation von TU Wien, der Universität Saragossa und der Firma Activision-Blizzar:
Technische Universität Wien: Neue Methoden zur realistischen Oberflächendarstellung in Computerspielen
Károly Zsolnai | Separable Subsurface Scattering - Computer Graphics Forum 2015
chrisr15 ist offline   Mit Zitat antworten
Für diesen Beitrag bedankt sich:
Raffnix (06.05.2015)
Alt 05.05.2015, 18:02   #2 (permalink)
Bitte nicht füttern!
 
Benutzerbild von Robert
 

Registriert seit: 22.01.2002
Beiträge: 15.116

Robert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz sein

Standard AW: Neue Methoden zur realistischen Oberflächendarstellung in Computerspielen

Separable Subsurface Scattering - YouTube

mhhh sieht für mich jetzt auch nicht realistischer aus, einfach nur wie mit Weichzeichner drüber.
Webmaster / Forumadmin [TweakPC Team]
"Das Ärgerlichste in dieser Welt ist, dass die Dummen todsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind" Bertrand Russell - britischer Mathematiker und Philosoph (1872 - 1970)
Robert ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.05.2015, 19:46   #3 (permalink)
sp
Extrem Tweaker
 
Benutzerbild von sp
 

Registriert seit: 19.06.2003
Beiträge: 2.705

sp ist ein Lichtblicksp ist ein Lichtblicksp ist ein Lichtblicksp ist ein Lichtblicksp ist ein Lichtblick

Standard AW: Neue Methoden zur realistischen Oberflächendarstellung in Computerspielen

Hm, etwas gespaltene Meinung. Bei eingen Modellen sah es etwas Realistischer aus, aber der großteil wirkt echt nur weich gezeichnet.
Das kommt mir aber in letzter Zeit, des öfftern bei solchen Optimirungen vor
sp ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.05.2015, 20:22   #4 (permalink)
Hardware Freak
 
Benutzerbild von chrisr15
 

Registriert seit: 23.05.2004
Beiträge: 5.497

chrisr15 ist ein wunderbarer Anblickchrisr15 ist ein wunderbarer Anblickchrisr15 ist ein wunderbarer Anblickchrisr15 ist ein wunderbarer Anblickchrisr15 ist ein wunderbarer Anblickchrisr15 ist ein wunderbarer Anblick

Standard AW: Neue Methoden zur realistischen Oberflächendarstellung in Computerspielen

Unterm Strich ist es ja auch in "der Natur" nicht viel anderes als ein Weichzeichner (wohl ein sehr selektiver). Leider kann ich keine Hintergrundinfos liefern, was genau gemacht wird (ist nicht mein Studiengebiet).
Das Gesicht reißt mich auch nicht so vom Hocker, aber der Drache wirkt für mich echt überzeugend.
chrisr15 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.05.2015, 15:31   #5 (permalink)
Firmware Killer
 
Benutzerbild von Tweak-IT
 

Registriert seit: 11.03.2005
Beiträge: 3.891

Tweak-IT ist ein wunderbarer AnblickTweak-IT ist ein wunderbarer AnblickTweak-IT ist ein wunderbarer AnblickTweak-IT ist ein wunderbarer AnblickTweak-IT ist ein wunderbarer AnblickTweak-IT ist ein wunderbarer AnblickTweak-IT ist ein wunderbarer Anblick

Standard AW: Neue Methoden zur realistischen Oberflächendarstellung in Computerspielen

Klingt echt nach einer Alternative zum Raytracing im Bezug auf bewegte Bilder.

Allerdings werden wir irgendwann genug Rechenpower für "richtiges" Raytracing haben und damit die best mögliche Darstellung.

Das Klassenzimmer auf der Wikipediaseite z.B. sieht schon lecker aus:

Raytracing
Tweak-IT ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.05.2015, 18:48   #6 (permalink)
sp
Extrem Tweaker
 
Benutzerbild von sp
 

Registriert seit: 19.06.2003
Beiträge: 2.705

sp ist ein Lichtblicksp ist ein Lichtblicksp ist ein Lichtblicksp ist ein Lichtblicksp ist ein Lichtblick

Standard AW: Neue Methoden zur realistischen Oberflächendarstellung in Computerspielen

Das Problem sehe ich darin, dieses dann auch -mit für private, handelsüblicher INetkapazität- zu bewerkstelligen.

Teils bleibt auch bei Games für gute Grafik der rest auf der Strecke (s. neues WoW Addon)

Gesendet via TweakPC Android App
sp ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
computerspielen, methoden, oberflächendarstellung, realistischen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist dir erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Drucker druckt nicht - Methoden zum reinigen des Druckkopfes? dr_Cox Sonstige Hardware 9 05.05.2007 16:00
Intel sucht alternative Methoden zum Laden von Laptop-Akkus Joerg News 2 12.04.2007 17:13
2006: Das Jahr für Sex in Computerspielen TweakPC: News News 6 05.01.2006 11:42
Tod durch zu langes Computerspielen? ZuckeR Off Topic 49 28.12.2005 20:02
Athlon XP zu XP-M mehere Methoden??? Gast AMD: CPUs und Mainboards 21 27.07.2004 17:11


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 05:36 Uhr.




Powered by vBulletin® Version 3.8.10 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
SEO by vBSEO 3.5.2 ©2010, Crawlability, Inc.
Impressum, Datenschutz Copyright © 1999-2015 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved