TweakPC

Zurück   Computer Hardware Forum - TweakPC > News & Hilfen > Kaufberatung

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 20.04.2005, 16:25   #1 (permalink)
Fingerabzähler
 

Registriert seit: 07.04.2005
Beiträge: 11

Meph befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard Mainboard / CPU / DDR-Ram Auswahl

Moin

Ich bräuchte ein wenig kompetente Beratung weil ich mir einen neuen PC zusammenstellen will, aber noch nicht weiß, welche Kombination an Mainboard / CPU / DDR-Ram am besten für meine Zwecke geeignet ist.

Was meine Erwartung angeht, so sollte es schon ein Prozessor der AMD Athlon XP Barton Baureihe sein, den ich auf 2,4-2,5Ghz übertakten kann. Das wurde auf Tweak-PC ja auch schon mit einer vernünftigen Luftkühlung gemacht. Diesen Chip will ich dann als Mobilchip laufen lassen damit ich zur Laufzeit den Multiplikator verändern kann. Allerdings ist da die Frage ob auch alle Mainboards, die in der Vorauswahl sind, das überhaupt können. (Ich meine als der Bericht vor nem halben Jahr geschrieben wurde gabs da ja teilweise noch Probleme mit manchen Boards.)

Als Prozessor stehen also zur Auswahl:
Athlon XP-M 2500+ / 2600+
Athlon XP 2500+ / 2600+ / 2800+

Was höheres will ich mir nicht kaufen, dann könnte ich mir das übertakten ja gleich sparen und würde nur mehr bezahlen müssen.
Außerdem tendiere ich eher zu den gewöhnlichen XP da diese bei gleicher Taktrate weniger kosten und ich sie ja ganz einfach zu einem Mobilchip modifizieren (lassen) kann.

Die größere Frage wirft da eben noch die Wahl des Mainboards auf. Alles NForce2 Ultra400 Chips.
Hierbei hätte ich diese Möglichkeiten:
Abit AN7
Asus A7N8X-E Deluxe
DFI NFII Lanparty Ultra-B
Epox 8RDA6+ Pro

Dabei ist zu bedenken, dass ich natürlich ein Board möchte, dass sowohl leistungsstark ist, also in Benchmarktests gut abschneidet, aber mir auch gute Overclocking-Möglichkeiten bietet.
In Benchmarktests war das Epox 8RDA3+ Pro auf TweakPC ja klarer Sieger, also gehe ich mal davon aus, dass das 6+ da gleich stark ist.
Allerdings bietet das DFI beispielweise die Möglichkeit den Speichertakt sehr präzise unabhängig vom CPU FSB einzustellen. Bzw doch abhängig von FSB aber eben nicht notwendigerweise nur 266/333/400 sondern auch zwischen 50 und 200%.
Wobei sich hier die Frage stellt, wann bringt mir diese Fähigkeit eigentlich etwas? Bis jetzt hatte ich vor 2*512Mb 400er DDR-Rams zu holen und diese im Dual Channnel Betrieb laufen zu lassen. Gibt es da eventuell noch eine bessere Wahl als Infineon, oder wäre sogar noch eine höhere Takrate angesagt?
Natürlich wäre auch ein hoher Multi sehr nett, aber ich denke da wird eher der Prozessor die Grenze setzen, da er luftgekühlt nur bis 2,5Ghz stabil läuft (mit Kompressorkühlung wohl bis 3Ghz).
Auf die Spannungswerte hab ich selber nicht so geachtet weil ich davon eigentlich kaum Ahnung habe, was viel ist und was wenig.


Der Rest des PC's sieht etwa so aus:
Western Digital WD2000JD S-ATA
Sapphire Radeon 9600 Pro
Pioneer DVR-109XLB
Zalman CNPS-7000B-CU
optional noch ein Zalman VF-700-Cu als Graka-Kühler
Kupfer-Passivkühler für den RAM
und noch ein paar Gehäuselüfter.
Als Gehäuse am liebsten das LC-Power 8003BW. Alternativ auch MS-Tech 401. Passt der ganze Kram da überhaupt noch hinein? Der Zalman Kühler darf natürlich keine wichtigen Steckplätze auf dem Mainboard verdecken und das Gehäuse will ich auch noch schließen können - er ist ja doch recht geräumig.


Gut wer kann mir jetzt was empfehlen? Bitte mit Erklärung wenns geht, damit das auch für mich nachvollziehbar ist.
Meph ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2005, 17:52   #2 (permalink)
Stickstoff Junkie
 

Registriert seit: 06.07.2004
Beiträge: 3.814

Qndre wird schon bald berühmt werden

Standard AW: Mainboard / CPU / DDR-Ram Auswahl

Wenn Du wirklich noch auf 32-bitter setzen willst, währe wohl das von Dir genannte DFI Board zu empfehlen, wegen Overclocking- und Modding-Möglichkeiten (Das Board dürfte wie die anderen DFI auch wohl UV-aktiv sein). Vom Speicher her setze ich seit einiger Zeit 2 Doublesided-Streifen je 512 MB PC3200 von MDT im Dualchannel ein. Der Speicher ist günstig, gut und vor allem stabil (auch bei Overclocking). Im Vergleich zum alten RAM hatte ich weniger Systemcrashes.
Qndre ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2005, 19:55   #3 (permalink)
Overclocker
 
Benutzerbild von Zarniwoop
 

Registriert seit: 18.10.2004
Beiträge: 267

Zarniwoop wird schon bald berühmt werden

Standard AW: Mainboard / CPU / DDR-Ram Auswahl

Wenn du schon einen neuen Rechner aus "Billig"-Komponenten zusammenstellst, kannst du dir auch überlegen, ein S754 mit Sempron-CPU zu kaufen. Der hat dann dieselbe Architektur wie der A64, nur ohne 64-bit(braucht kein Schwein) und soll sich extrem gut übertakten lassen. Preislich weiß ich nicht genau, was die CPU + MB kostet, dürfte aber für das DFI-Lanparty mit nforce3 + Sempron 3100+ ungefähr 140 € kosten, was meines Wissens auch nicht viel mehr wäre wie bei einem XP. Lies dir dazu nochmal die Newsmeldung vor ein paar Wochen und den darin verlinkten Artikel durch!

TweakPC-Newsmeldung


Zarniwoop

Geändert von Zarniwoop (20.04.2005 um 20:13 Uhr)
Zarniwoop ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2005, 20:11   #4 (permalink)
fab
Extrem Tweaker
 
Benutzerbild von fab
 

Registriert seit: 19.05.2002
Beiträge: 2.145

fab wird schon bald berühmt werden

Standard AW: Mainboard / CPU / DDR-Ram Auswahl

Beim Sockel A würde ich zumindest vom AN7 die Finger lassen Hol Dir lieber ein MSI KT880 Delta-FSR
fab ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2005, 21:58   #5 (permalink)
Fingerabzähler
 

Registriert seit: 07.04.2005
Beiträge: 11

Meph befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: Mainboard / CPU / DDR-Ram Auswahl

Das mit dem Sempron sind natürlich wirklich sehr gute Nachrichten. Ich war noch auf dem Stand, dass beim Sempron so ziemlich garnichts zu machen war, weil ich einfach keine Overclocking Berichte gefunden habe. Deshalb habe ich den Sempron bisher auch gemieden wie die Pest. War wohl ne deftige Fehleinschätzung. ^^'

Ich habe auch gleich einmal bei hardwareschotte nachgesehen wieviel diese Semprons so kosten, nur leider werden dort nur Palermo Semprons mit der Endung BA, also noch die alten D Cores gelistet.
Wo käme ich denn sonst am günstigsten an einen Sempron Palermo E-Core und ein dazu passendes Mainboard?
Meph ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.04.2005, 11:20   #6 (permalink)
Tweaker
 
Benutzerbild von SofaSurfer
 

Registriert seit: 13.01.2005
Beiträge: 788

SofaSurfer sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreSofaSurfer sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre

Standard AW: Mainboard / CPU / DDR-Ram Auswahl

Ich hab ein Asus A7N8X deluxe, nen athlon barton 2600+ und 400er RAM Cl2 drinne im dualchannel. Hab alles wunderbar und unkompliziert auf nen 3200er athlon hochtakten können! Auch den (alten) cnps 7000 cu hab ich und mein system (+ 3 leise papst gehäuselüfter) ist sehr kühl und leise (max 40 grad unter volllast!!).

Kann all diese Komponenten nur empfehlen und wenn Du sie gebraucht bei ebay kaufst bezahlste ca. 150 € (CPU, Board und RAM).
SofaSurfer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.04.2005, 13:43   #7 (permalink)
Blödmarktkundenberater
 
Benutzerbild von Exit
 

Registriert seit: 10.04.2002
Beiträge: 10.323

Exit hat eine strahlende Zukunft
Exit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende Zukunft

Standard AW: Mainboard / CPU / DDR-Ram Auswahl

Trotzdem noch ne Dumme Frage von mir - warum nicht gleich AMD64 - wenn Du schon alles neu kaufst?

Der kleinste Sockel 939 AMD 64 kostet auch nur noch 114.27 Euro (AMD 64 Winchester S939 3000+ 1800MHz). Klar ist das trotzdem noch teuerer - aber laut diesem Test bei 3DCdenter ist der selbst mit seinen 1800MHz schon schneller als jeder orginale AMD XP3200+ (2200MHz). Weiterhin ist das Übertaktungspotential (mit gutem RAM) beachtlich.
Power is nothing without Control!
Hauptsystem
Exit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.04.2005, 16:20   #8 (permalink)
Fingerabzähler
 

Registriert seit: 07.04.2005
Beiträge: 11

Meph befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: Mainboard / CPU / DDR-Ram Auswahl

Ich denke besser kein 939er Mainboard / Prozessor, weil ich eigentlich ursprünglich nicht mehr als 400€ ausgeben wollte. Ich hab mir das dann nochmal überlegt, weil das Angebot dazu doch recht schwach war und meine Grenze auf etwa 500€ hochgeschraubt. Viel mehr Geld kann und will ich auch nicht ausgeben wenn ich diesen Sommer noch nach London möchte und selbst dann würde das Geld schon sehr knapp werden und ich käme anschließend mit etwa 0€ zurück...


Meine Fragen wären jetzt:
Bietet jeder Sempron Palormino 3100 ein so gutes Overclocking Potential, oder ist es wirklich erforderlich, sich ein Modell mit einem E-Core statt einem D-Core zu suchen?
Welches wären dann die entsprechenden Mainboards Sockel 754, die in Benchmarktests gut abschneiden, die notwendigen OC-Möglichkeiten mitbringt die anderen Komponenten vernünftig untestützt?
Sollte ich dabei drauf achten wieder einen NForce Chip im Board zu haben?
Und welcher RAM würde sich anbieten? Dabei habe ich ursprünglich ein 512MB Päarchen PC3200 also 400Mhz DDR-Rams vorgesehen, da anscheinend die Preise ab der nächsten Stufe doch (für meine Verhältnisse) ziemlich stark anspringen.
Wäre auch toll wenn gleich mit auf den ungefähren Preis geachtet werden könnte.

So und um Exit nicht ganz zu ignorieren:
Gäbe es eine Sockel939 Alternative zum 754er? Am besten auch hier direkt mit Preisen, damit das direkt verglichen werden kann.


Für die 200GB S-ATA Platte von WD kriege ich ab 92€
Die Sapphire Radeon 9600 Pro (Mehr werde ich vermutlich nicht brauchen, da ich schnelle 3D Spiele wie EgoShooter garnicht zocke. Ich spiele eher RPGs und Online RPGs. World of Warcraft sollte diese Graka doch noch packen, oder?) kostet im Bundle mit Splinter Cell (solche wie sie heute 'Stealth Adventures' genannt werden kämen als Gerne evtl. auch noch in Frage). etwa 95 bis 100€.
Als DVD-Brenner brauch ich den Pioneer 109-XLB weil der eben auch die PS2 gut bedienen soll. *hust* ^^' Der wird so etwa 70€ machen.
Das Gehäuse war am günstigsten auf Fortknox, mit 30€.
Der CPU Kühler von Zalman macht in der 'kleinen Version' CNPS-7000B-Cu die auch Sockel A tauglich ist 29€, der größere Variante CNPS-7700-Cu, die auch auf 754er passt hingegen schon 38€.
Der Zalman Graka Kühler VF-700-Cu macht nochmal etwa 24€

Jetzt bin ich bin 340€ mit dem kleinen / 350€ mit dem großen Zalman.
Dazu kommen noch ein paar Euronen für rote Kaltlichtkathoden, sowie Gehäuselüfter, wenn möglich casemoddingtaugliche Modelle in rot, und Lasercut Lüftergitter.
Ein Floppy Laufwerk mit schwarzer Frontblende macht wohl noch 5€.
Dazu kommt vermutlich noch mehrmals Versand, da ich die Bestellung bereits jetzt aufsplitten muss um an alles zu kommen.
Meph ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.04.2005, 14:26   #9 (permalink)
Blödmarktkundenberater
 
Benutzerbild von Exit
 

Registriert seit: 10.04.2002
Beiträge: 10.323

Exit hat eine strahlende Zukunft
Exit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende Zukunft

Standard AW: Mainboard / CPU / DDR-Ram Auswahl

Wird sicher schwer werden - bei so engem Budget!

Versuch:
Gigabyte GA-K8NSC-939 = 69,24€ (bei Mindfactory)
AMD Athlon 64 3000+ (Winchester) = 113,98€ (bei Mindfactory)

Hier nochmal der Produktlink zum Gigabyte:
Gigabyte GA-K8NSC-939
Exit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.04.2005, 16:18   #10 (permalink)
Fingerabzähler
 

Registriert seit: 07.04.2005
Beiträge: 11

Meph befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: Mainboard / CPU / DDR-Ram Auswahl

Okay, ich hab nochmal das Budget durchgerechnet. Meine absolute Obergrenze sind 500€, besser wären 400€. Ich bekomme außerdem noch 100€ von den Elterns dazu. ^^'

Das macht also einen Rahmen von 500 bis maximal 600€ für alle Komponenten.

Bei einem Sockel A und bei einem Sockel 754 Board würde ich wohl bei der Sapphire Radeon 9600 PRO in der Ausführung mit 256MB bleiben.
Bei einem Sockel 939 Board - so hat man mir gesagt - würden AGP Karten garnicht mehr unterstützt und ich müsst wohl ein PCIe Modell wählen. In dem Fall wäre ich für einen Radeon X600 Chipsatz, da die NVIDIA Geforces dort einfach zu teuer werden.
Ich habe festgestellt, dass es bei PCIe X600 Karten 3 Preisarten gibt, die noch interessant wären. 100€, 130€ und 170€, wobei die letztere schon sehr happig auf mich wirkt und die zweite auch schon etwas schmerzt.
Hier gilt es dann noch die Anforderungen auszuloten. Ich spiele meistens mit einer Auflösung von nur 1024 x 768, (habe allerdings zur Zeit eben auch nur nen PII 450Mhz und schlechte alte Graka XD ) und schnelle EgoShooter ala Halflife, Quake, Doom, CS usw interessieren mich sowieso nicht. An Spielen wäre da eher sowas wie Neverwinter Nights, World of Warcraft usw. zu meistern - falls das denn einen Einfluss auf die Bauweise der benötigten Graka hat.

Weiterhin stehen fest, dass ich die Western Digital WD2000JD 200GB S-ATA Platte verwenden möchte, deshalb würde es natürlich auch Sinn machen ein Mainboard zu verwenden, dass S-ATA Anschlüsse hat, aber das sollte auf den Sockeln 754 und 939 ja inzwischen Standard sein, oder?
Außerdem bevorzuge ich interne Geräte, weil man da net immer alles ein und ausstecken muss bevor man etwas benutzen will. Also es wäre gut wenn es Platz gäbe für eine zweite S-ATA Platte, eine alte IDE Karte, damit ich meine aktuellen Dateien auf die neue WD bekomme und dann werde ich die wichtigsten Dateien auf der alte IDE Karte als Backup halten und sie ausstecken, damit im Worst-Case keine bösen Viren, usw drankommen.
Außerdem wäre da ein DVD-Brenner (der Pioneer 109-XLB, weil der eben benötigt wird wegen der Kompatibilität zur Playstation ^^) und weil es für kleine Datentransporte so praktisch ist eben noch ein Floppy Laufwerk zu berücksichtigen. Wäre doch seltsam wenn ich nachher die ganzen Geräte hier habe und nicht genügend Anschlüsse. x_X'

Als Prozessoren kämen in Frage der Sempron Palermo 3100+ (beim aktuellen Stand nur die E-Core Version mit der Bezeichnungsendung BO (tray) / BOBOX (boxed retail) - falls die ältere D-Core Version mit Endung BA sich ebenfalls von 1,8Ghz stabil auf 2,7Ghz hochtakten lässt, dann bitte sagt mir des, denn ich habe trotz Recherche leider noch keine weiteren Infos gefunden.) oder aber im 64er Bereich für des 939 Board der kleinste Winchester denke ich - da wurde mir gesagt der geht für gewöhnlich auch von 1,8Ghz auf 2,7Ghz hoch.

DDR-Ram: Immer noch keine Ahnung welches Fabrikat und welche Version. Ich meine nur ich brauche nicht mehr als 2 Chipsätze mit 512MB. Welche Timings, und ob mehr als PC3200 notwendig sind, weiß ich leider nicht, da ich mich zu der Methode des Sempron und 64er Winchtester übertakten noch nicht wirklich informiert habe. (Also ob dabei der FSB bzw. externe Takt angehoben werden muss, wieweit das die Rams in mitleidenschaft ziehen würde, usw.) HILFE! XD

Lüfter wird Zalman CNPS-7000B-Cu (ich weiß net worin genau der Unterschied zu A-Cu besteht, aber der ist ja eh nirgendwo mehr zu haben, also ist das unwichtig), den ich bei norskit am günstigsten für 29€ gesehen habe, oder aber vllt auch die 7700-Cu Version mit größerem Lüfter, der ist aber bestimmt gut 5-10€ teurer. Mal schaun wie stark die CPU gekühlt werden muss.
Als Graka Kühler gäbs da noch passend zum CPU-Kühler den Zalman VF700-Cu - allerdings weiß ich net genau, ob so ne günstige Grafikkarte wie ich sie zu holen Gedenke überhaupt nen Kühler braucht, oder ob das nicht doch eher was ist für Leute, die nur die allerstärksten Sachen holen und selbst die noch bis zuletzt übertakten. Empfehlung? Zalman Graka Kühler oder keinen Graka Kühler?

Gehäuse machte auf Fortknox 30€. Allerdings ist mindestestbestellwert 50€ also müsste ich da noch eine Komponente herbekommen, die idealerweise dort noch günstiger ist als z.B. bei norskit.de oder ebug.de oder mindfactory.de - wobei ich sagen muss, dass mich die Artikelbezeichnungen von Mindfactory doch sehr verunsichern, irgendwie weiß man nie so genau, ob es sich jetzt um dieses oder jenes Stepping handelt, oder ob die Graka im Advantage Bundle oder eben nicht, und wenn ja als Full oder als Lite Retail Version verkauft wird (im Falle der Sapphire Radeon 9600 PRO 256MB Advantage Full Retail, die ich dann auch schon gerne mit Splinter Cell hätte, wenn es dann nur 5€ mehr macht, wie in den anderen Läden wie norskit... >_> ).


Bitte bitte, ich nerve bestimmt, aber ich würde gerne noch Ende dieser Woche den PC bestellen können und endlich mal wieder ein halbwegs vernünftiges und nicht ein so arg instabiles oder langsames System haben wie meines jetzt ist.

1 Gehäuse: 30€
1 WD2000JD: 90-95€ (hier aufrunden)
1 DVD-Brenner: 70€
1 niedliches kleines schwarzes Floppy Laufwerk: 5€
-Zwischensumme-: ~200€

DDR-Passivkühler von Revoltec in der guten Version und in Kupfer: ~9€
Licht: 5-10€ (da abrunden)
moddingfreundlicher Gehäuselüfter: ~10€
-Zwischensumme2-: ~225€

DDR-RAM:
2 512MB PC3200:
Hier Hersteller und Modell vorschlagen: __________ : ~__€

Sockel A Version:
Mainboard:
Asus A7N8X-E Deluxe: 70-75€ vs DFI NFII Lanparty Ultra-B: 105€ vs Epox 8RDA6+: 85€
CPU: AMD Athlon XP 2800+: ~ 80€
Graka: Sapphire Radeon 9600 PRO 256MB Full Advantage: 95€

Sockel 754 Version:
Mainboard:
DFI Lanparty UT nF3 250Gb: 85€
CPU:
AMD Sempron 3100+ 'Palermo' (E-Core): ~ ???€ (Das Problem liegt dabei ein Angebot für einen E-Core Prozessor zu finden. Diese gibts es zwar schon seit dem 04.04. zu kaufen, in den mir bekannten Onlineshops sehe ich aber nur älter Modelle mit D-Core. Der D-Core bringt in meinem System aber nix, denn nur die E-Core Version unterstützt SSE3 und hat so das Potential auf bis zu 2,7Ghz getaktet zu werden. =/ )
Graka: gleiche Graka wie bei Sockel A ?

Sockel 939 Version:
Mainboard:
???
CPU:
AMD Athlon 64 3000+ 'Winchester': ~ 115€
Graka: Radeon X600 Chipsatz.

Wäre schön wenn auch noch etwas Geld für ne Maus wie die Razer Diamondback Magma (~38€) oder den Logitech Cordless Trackman Optical (~48€) überbleiben würde. Eventuell auch noch Geld für passende Tasta in schwarz und ein Lüftergitter.

Außerdem hab ich noch kein Netzteil, mein altes wird vermutlich zu schwach sein!

Für sonstige Modding Accessoires könnten gerne nochmal 15€ weggehen, aber das ist ja nur oberflächliches. Also gebe ich letztlich natürlich lieber 15€ mehr für gute Komponenten aus wenn es sich denn lohnt.

Geändert von Meph (22.04.2005 um 19:53 Uhr)
Meph ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.04.2005, 16:54   #11 (permalink)
Blödmarktkundenberater
 
Benutzerbild von Exit
 

Registriert seit: 10.04.2002
Beiträge: 10.323

Exit hat eine strahlende Zukunft
Exit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende Zukunft

Standard AW: Mainboard / CPU / DDR-Ram Auswahl

1. das von mir empfohlene Board basiert noch auf dem Nforce 250GB Chipsatz - und damit hat es einen AGP 8x Slot - also kein PCI - Express!

2. RAM - beim Winchester sollte der möglichst gut sein - um den optimal zu übertakten! Perfekt wäre A-Data PC4000 (500 MHz) oder gar PC4500 (566MHz). Als 1024MB Kit (2*512MB) sind das aber schon 174€ bei Overclockers (PC4000) und 220€ bei PC4500. So viel wolltest Du sicher net ausgeben. Um den 1,8er Winchester auf 2700MHz zu bringen sind das ja schon 300MHz FSB -> was einen Speichertakt von 600MHz entspricht! Das wird sogar bei dem PC4500 (566MHz) A-Data sehr knapp! DDR Passivkühler brauchste da net - weil die haben schon schöne rote drauf!

3. Lüfter: Den Zalman als AL-CU bekommste auch bei Mindfactory für 29€ glaube ich. Der Unterschied ist - das der CU komplett aus Kupfer ist - und der AL-CU besteht aus Aluminium und Kupfer (2 Farbig). Der AL-CU ist minimal schlechter - aber nicht wirklich gravierend.

4. Graka Lüfter - erstmal würde ich das nicht machen! Weil: Garantieverlust - wenn Dir der Orginale dann doch auf den Geist gehen sollte - kannste Dir immer noch einen anderen holen!

5. Graka: biste sicher das Du eine 256MB 9600Pro willst? In meinen Augen ist das verschwendetes Geld! Nimm lieber eine mit 128MB - alles andere bringt bei der Grafikkarte überhaupt nichts - ausser Du hast extrem seltene Software - die sowas braucht.

ein paar Preise:
CPU: 113,98€
Kühler: 28,61€ (CNPS 7000B AL-CU)
Board: 69,24€
HDD: 93,77€ (WD)
RAM: 173,50€ (A-DATA Vitesa PC4000 (500MHz), 2*512MB Kit - Overclockers)

Geändert von Exit (22.04.2005 um 16:56 Uhr)
Exit ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
auswahl, cpu, ddrram, mainboard


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Hilfe bei OC Mainboard Auswahl AndySVW CPUs, RAM, Mainboard Overclocking 19 20.03.2009 08:34
Kaufberatung PC-System (2 zur Auswahl) webblaster Komplett-PCs, Konfigurationen 47 31.07.2007 16:27
2 Karten zur Auswahl Stümper Grafikkarten 8 19.02.2006 22:09
Arbeitsspeicher Auswahl phraid RAM Arbeitsspeicher 5 01.12.2004 19:56
Auswahl zwischen 3 boards...? patster AMD: CPUs und Mainboards 10 30.01.2004 12:23


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 05:09 Uhr.




Powered by vBulletin® Version 3.8.10 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
SEO by vBSEO 3.5.2 ©2010, Crawlability, Inc.
Impressum, Datenschutz Copyright © 1999-2015 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved