TweakPC

Zurück   Computer Hardware Forum - TweakPC > Hardware > Overclocking - Übertakten

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 01.02.2014, 17:25   #1 (permalink)
Fingerabzähler
 

Registriert seit: 01.02.2014
Beiträge: 10

GelberDrache befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard Übertakten, jetzt aber richtig :D

Einen schönen guten Abend
Da ich langsam an meine Grenzen kommen und alles nur noch komisch ist Versuche ich es mal bei euch... vielleicht kann mir ja hier jemand helfen.
Ich hatte mich eigentlich an ein anderes Forum gewendet bei dem ich auch schon gute Erfahrungen gemacht hatte bei meinem Intel E5200 Übertaktung.

Fangen wir erstmal mit meinem Originalpost an:

"Ich will jetzt mal meinen Pc übertakten... Warum?
Nicht nur weil ich es kann sondern, weil es mir Zeit spart und das nicht gerade wenig.
Deswegen will ich auch mit der CPU anfangen.
Aber bevor wir jetzt mit dem Fachchinesisch anfangen erstmal Musik an und die Daten zu meinem Pc

I7-3930K C2 mit einer H110 Wakü
2x Evga GTX 670
32 GB 2133 Mhz Dominater DDR3 CMD16GX3M4B2133C9
GigabyteX79-UP4
Fractal Design Define XL R2

Ich hab die Sachen jetzt Punktemäßig ab:

1. Optimierung der CPU Kühlung
Mir geht es jetzt darum wie ich die Leistung der H110 noch weiter verbessern kann... also die Wahl der Wärmeleitpaste.
Es gibt ja ein großes Spektrum an verschieden Pasten.
Steh momentan zwischen zwei "Pasten" der Arctic MX-2 und der Coollaboratory Liquid Pro.
Für mich ist halt jetzt die frage ob sich der Mehraufwand der Coollaboratory Liquid Pro bemerkbar macht da ja "nur" ein unterschied von ungefähr 2 Gard zustande kommt (Testbericht: Test: Coollaboratory Liquid Ultra Wärmeleitpaste (Seite 4) - ComputerBase )

2. CPU Übertaktung
Gibt es einen Wert von denn man ohne Probleme ansetzten kann ohne die ganzen "kleinen" Multiplikatoren durchzutesten...
Also ohne bei Multi 39 zu gucken ob es denn jetzt noch läuft, Stresstest bla bla bla... also das man zum Beispiel ohne große Probleme direkt mit Multi 45 starten kann.
Welche Programme für denn Stress- und Langzeittest der CPU nachem OC-Schritt verwenden?
Gehört habe ich bisher von einem Programme, Prime95, das soll wohl seht gut zum Testen der CPU sein.
Ab was für Werte im sollte man absolut sagen: STOP!, also Temperatur, VCore, Ghz...

3. Grafikkarten Übertaktung
Da kann ich so noch nicht viel zu sagen, hab bisher nur ein bisschen mit Msi Afterburner rumgespielt...
Da brauchte ich dann mal eine genau Erklärung... was wie genau zur Leistungssteigerung führt, in welchen Maße und wie die Werte bei der Stabilität zusammen hängen.
Gleiche frage wie ob, ab wann ist spätestens STOP!
Und natürlich welche Programme kann man hier sehr gut zum Testen der Stabilität nutzen.

4. Weiter Übertaktungsmöglichkeiten
Es gibt ja auch noch die Möglichkeit das Mainbord und denn Arbeitsspeicher zu Übertakten.
Inwiefern würde sich eine solche Übertaktung positiv beim Spielen und Encoding auswirken, oder würde es da überhaupt eine positive Wirkung geben?

Dann bin ich mal gespannt was hier zusammen kommen wird
Hab ja damals mit meinem kleinen E5200 hier schon gute Erfahrungen gesammelt"

Nur was dabei raus gekommen ist... naja ich dürfte die VCore meines 3930K C2 nicht über 1,2V ziehen und als Grundlage für diese Behauptung wurde das gepostet: 3930K C2 Degradation

Was mich an der ganzen Sache stutzig macht... VTT ist doch nicht VCore? o.o

So Leute und nun haut in die Tasten ich bin gespannt was ihr für mich habt.

Mit freundlichen Grüßen
GelberDrache

Geändert von GelberDrache (03.02.2014 um 14:36 Uhr)
GelberDrache ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2014, 02:14   #2 (permalink)
Stickstoff Junkie
 
Benutzerbild von Stöhnie
 

Registriert seit: 20.06.2002
Beiträge: 4.430

Stöhnie ist ein LichtblickStöhnie ist ein LichtblickStöhnie ist ein LichtblickStöhnie ist ein LichtblickStöhnie ist ein Lichtblick

Standard AW: Übertakten, jetzt aber richtig :D

Hallo,

zu 1.) Viel wichtiger als die Wahl der WLP ist die Anordnung der Radiatorlüfter. Im Optimalfall ziehen diese von aussen die kühlere Luft an anstatt vorgewärmte Luft aus dem Gehäuse. Dann das Richtige Aufbringen der Paste: nur ein kleiner Klecks in die Mitte der CPU und auf den Kühler selbst. Zusammenpressen und noch einmal Kontrollieren ob eine Duchgängige Schicht entstanden ist, dann ist alles gut.

zu 2.) Bei Übertakten muss man sich nunmal Schrittweise vortesten, das ist seit jeher schon so. Stabilität testen mit Prime95 (aber bitte für Mehrkerner), Linx oder etwas vergleichbares. Der Endtest sollte über mehrere Stunden gehen. Grenzwerte überlasse ich anderen die Erfahrung mit Intel haben, aber die Zeiten in denen man der CPU 0,3V mehr "auf den Kopf" geben konnte sind lange vorbei. Ich persönlich würde erst mal ohne Spannungserhöhung versuchen, dann bekommt man auch ganz gut ne Rückmeldung ob sich deine CPU willig OC´en lässt.

zu 3.) Beim Graka übertakten hat sich auch nicht viel im laufe der Zeit verändert, ausser das man Spannungen nun auch erhöhen kann, davon würde ich aber die Finger lassen. Einfach den Takt hochziehen bis es zu Instabilitäten kommt, dann etwas zurück ("entlasten") und fertig.

zu 4.) Wenn man den RAM mit übertaktet hat das den schönen Effekt das die Speicherbandbreite zunimmt, der RAM wird effektiv schneller, was man mit entspechenden Benchmarks dann belegen kann.
[FONT="Tahoma"]
AMD Phenom II X4 945 @ 3,645 Ghz (15x243Mhz) ++ Gainward Nvidia GTS 450 GLH @ 950/2210/1900Mhz ++ MSI 790GX-G65 HT @ 2,187Ghz | NB @ 2,43Ghz ++ 8 GB DDR3 RAM 1600er Corsair Vengeance Blue LP @ 810 Mhz ++ 128GB SSD 2x 250GB HDDs ++ Win 10 Pro 64bit
[/FONT]


http://www.tweakpc.de/forum/members/2875-stoehnie/
Stöhnie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2014, 23:02   #3 (permalink)
Fingerabzähler
 

Registriert seit: 01.02.2014
Beiträge: 10

GelberDrache befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: Übertakten, jetzt aber richtig :D

Zitat:
Zitat von Stöhnie Beitrag anzeigen
Hallo,

zu 2.) Ich persönlich würde erst mal ohne Spannungserhöhung versuchen, dann bekommt man auch ganz gut ne Rückmeldung ob sich deine CPU willig OC´en lässt.
Das ist halt gerade meine Problem. Weil mir die Informationen in einem anderen Forum gegeben wurden das man bei einem I7-3930K C2 die VCore angeblich nicht über 1,2 Volt anheben darf... als Grund wurde das angegeben: 3930K C2 Degradation

Wobei der eigentlich von der VTT und VCCSA geredet wird.
Und auf das nachhacken weil ja von VTT und VCCSA geredet wird habe ich bisher noch keine Antwort erhalten...

Zitat:
Zitat von Stöhnie Beitrag anzeigen
Hallo,

zu 3.) Beim Graka übertakten hat sich auch nicht viel im laufe der Zeit verändert, ausser das man Spannungen nun auch erhöhen kann, davon würde ich aber die Finger lassen. Einfach den Takt hochziehen bis es zu Instabilitäten kommt, dann etwas zurück ("entlasten") und fertig.
Dann ist ja gut
So hab ich das bisher immer gemacht.
GelberDrache ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2014, 03:08   #4 (permalink)
Fingerabzähler
 

Registriert seit: 01.02.2014
Beiträge: 10

GelberDrache befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: Übertakten, jetzt aber richtig :D

Zu 1. Optimierung der CPU Kühlung
Bin jetzt dabei zu überlegen die Gehäuselüfter wie die Lüfter der H110 zu ersetzen durch bessere.
Als Gehäuselüfter sind momentan 3 Be Quiete Silent Wings 2 140mm verbaut... wobei ich mir bei denen noch nicht sicher bin ob das großartig was bringen würde.
Da die H110 aber mit zwei Silent Series R2 140mm ausgestattet, werde ich diese noch wechseln

Mir ist dabei wichtig das sie eine hohen Luftdurchsatz für Übertakten haben. aber man sie dabei auch gut runterregeln kann in der Lautstärke für dich Nacht.

Geändert von GelberDrache (03.02.2014 um 05:37 Uhr)
GelberDrache ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2014, 13:53   #5 (permalink)
Firmware Killer
 
Benutzerbild von Tweak-IT
 

Registriert seit: 11.03.2005
Beiträge: 4.317

Tweak-IT ist ein wunderbarer AnblickTweak-IT ist ein wunderbarer AnblickTweak-IT ist ein wunderbarer AnblickTweak-IT ist ein wunderbarer AnblickTweak-IT ist ein wunderbarer AnblickTweak-IT ist ein wunderbarer AnblickTweak-IT ist ein wunderbarer Anblick

Standard AW: Übertakten, jetzt aber richtig :D

Was für ein Gehäuse verwendest du den?

Zur Not musst du einmal den Radiator als Exhaust und Intake (also vorne und hinten) montieren und schauen was besser zu deinem verwendeten Gehäuse/Lüftern passt.

Das macht schon einen Unterschied aber was pauschal besser ist kann man nur schwer sagen.
Tweak-IT ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2014, 14:39   #6 (permalink)
Fingerabzähler
 

Registriert seit: 01.02.2014
Beiträge: 10

GelberDrache befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: Übertakten, jetzt aber richtig :D

Mein Gehäuse ist das Fractal Design Define XL R2.

Die H110 kann man nur im Gehäuse anbringen.
Hab jetzt erstmal die Lüfter umgedreht so das sie die Luft von draußen sich holen und das gab schon mal -10 Grad

Mir gehts jetzt erstmal darum zu wissen wo die Maximale VCore liegt, bei einem 24/7 betrieb ohne das es der CPU was antut.
GelberDrache ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2014, 15:40   #7 (permalink)
Firmware Killer
 
Benutzerbild von Tweak-IT
 

Registriert seit: 11.03.2005
Beiträge: 4.317

Tweak-IT ist ein wunderbarer AnblickTweak-IT ist ein wunderbarer AnblickTweak-IT ist ein wunderbarer AnblickTweak-IT ist ein wunderbarer AnblickTweak-IT ist ein wunderbarer AnblickTweak-IT ist ein wunderbarer AnblickTweak-IT ist ein wunderbarer Anblick

Standard AW: Übertakten, jetzt aber richtig :D

Meinte vorne oder hinten im Gehäuse.

Hab grade geschaut vorne geht es wohl nicht also hinten oder oben im Gehäuse.

Wie meinst du das ohne das es der CPU was tut?

Also es tut ihr immer was die Lebensdauer sinkt das ist Fakt.

Dem kann man allerdings mit guter Kühlung entgegenwirken.

Weiterführende Infos:

Hardware Testberichte, Computer, Overclocking, News und mehr - TweakPC
Tweak-IT ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2014, 16:25   #8 (permalink)
Fingerabzähler
 

Registriert seit: 01.02.2014
Beiträge: 10

GelberDrache befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: Übertakten, jetzt aber richtig :D

Das heißt im Klartext...
Lebensdauer + Höher Spannung = Kurze Lebensdauer (Irgendwie Logisch xD)
Lebensdauer + Bessere Kühlung = Länger Lebensdauer
Höhere Spannung + Bessere Kühlung = Gleichbleibende Lebensdauer (wenn das Verhältnis stimmt)

Mal ein Bild von meinem Innenraum http://img5.fotos-hochladen.net/uplo...w81vmf2g56.jpg

Geändert von GelberDrache (03.02.2014 um 16:35 Uhr)
GelberDrache ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2014, 16:39   #9 (permalink)
Hardware Freak
 
Benutzerbild von Mother-Brain
 

Registriert seit: 19.01.2009
Beiträge: 10.734

Mother-Brain ist ein wunderbarer AnblickMother-Brain ist ein wunderbarer AnblickMother-Brain ist ein wunderbarer AnblickMother-Brain ist ein wunderbarer AnblickMother-Brain ist ein wunderbarer AnblickMother-Brain ist ein wunderbarer AnblickMother-Brain ist ein wunderbarer Anblick

Standard AW: Übertakten, jetzt aber richtig :D

Zitat:
Höhere Spannung + Bessere Kühlung = Gleichbleibende Lebensdauer (wenn das Verhältnis stimmt)
Das glaube ich nicht. Allerdings sollte man sich bewusst sein, das Angst vor Lebensdauerverlust immer ein wenig "Panik" mache in meinen Augen ist. Mein ehemaliger Core i7 920 lief ein Jahr mit erheblicher Spannungserhöhung auf 4GHz (Folding, extreme Belastung) und das Teil rennt immer noch ohne Probleme bei einem Kollegen... der Core i7 920 ist bereits 4 Jahre alt und eigentlich schon veraltet. Bevor dir wirklich eine CPU wengen "massiven aber stabilen OC" abraucht, benötigt man die CPU in den meisten Fällen gar nicht mehr. In meinen Augen sollte man das nicht zu eng sehen, wenn man davon ausgeht in den nächsten 3~4 Jahren wieder aufzurüsten.
Mother-Brain ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2014, 17:27   #10 (permalink)
Fingerabzähler
 

Registriert seit: 01.02.2014
Beiträge: 10

GelberDrache befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: Übertakten, jetzt aber richtig :D

Ne ne keine sorge ich lass mir keine Panik machen.
Ich will mich nur einmal ordentlich Informieren.
Ich will versuchen eine Stabile CPU bei 4,5 Ghz zu erreichen, ohne zu große Spannungserhöhung und für Benchs wenn es meine CPU mitmacht von 5 Ghz.

Es ist halt so das beim OC die halbe Miete durch Informationen ensteht und die andere Hälfte ist dann das was die CPU mitmacht
GelberDrache ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2014, 16:07   #11 (permalink)
Bitte nicht füttern!
 
Benutzerbild von Robert
 

Registriert seit: 22.01.2002
Beiträge: 15.568

Robert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz sein

Standard AW: Übertakten, jetzt aber richtig :D

Zitat:
Mein ehemaliger Core i7 920 lief ein Jahr mit erheblicher Spannungserhöhung auf 4GHz (Folding, extreme Belastung) und das Teil rennt immer noch ohne Probleme bei einem Kollegen...
Kann ich nur zustimmen, das ist in der Regel alles panikmache. Wenn du die Spannungen nicht übertrieben hoch ziehst passiert da gar nix. Ich hab auch 920er über Jahre mit extremen Spannungen laufen lassen, die sind noch top in schuss.

Ich habe erst 1x in 15 Jahren TweakPC eine CPU durch Überspannung gekillt und wir haben schon alles gemacht was irgendwie geht.

Und dieser eine Fall, da bedanke ich mich beim Intel XTU OC Tool, indem man ohne jede Warnung aus versehen die IGP Spannung auf bis zu 2 V stellen konnte, was den Prozessor in Sekunden gegrillt hat.

Die Einstellung hatte ich wohl irgendwie aus versehen gemacht.

Wenn du im Bios mit der Spanung bis zu dem Level gehst wo die Zahl orange oder rot wird ( bei gigabyte, msi, asrock usw.) da wird echt nichts groß passieren. zu weit in den roten Bereich sollte man dann eben nicht gehen, wenn man nicht gerade LN2 drauf schüttet.

Eventuell verringert sich die Haltbarkeit der CPU von 15 auf 5 Jahre -> who cares ^^
Webmaster / Forumadmin [TweakPC Team]
"It is far easier to concentrate power than to concentrate knowledge." Thomas Sowell
Robert ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2014, 16:52   #12 (permalink)
Fingerabzähler
 

Registriert seit: 01.02.2014
Beiträge: 10

GelberDrache befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: Übertakten, jetzt aber richtig :D

Zitat:
Zitat von Robert Beitrag anzeigen
Wenn du im Bios mit der Spanung bis zu dem Level gehst wo die Zahl orange oder rot wird ( bei gigabyte, msi, asrock usw.) da wird echt nichts groß passieren. zu weit in den roten Bereich sollte man dann eben nicht gehen, wenn man nicht gerade LN2 drauf schüttet.
Aber wie gut sind solche Spannungen dann 24/7 tauglich, bei stundenlanger Volllast?
GelberDrache ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2014, 16:56   #13 (permalink)
Bitte nicht füttern!
 
Benutzerbild von Robert
 

Registriert seit: 22.01.2002
Beiträge: 15.568

Robert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz sein

Standard AW: Übertakten, jetzt aber richtig :D

Wenn es gescheit gekühlt ist sehe ich da keine Probleme.

Ich hatte mein VGA Testsystem mit dem 920er derbe übertaktet und das lief 24 Stunden non stop Benchmarks durch.

Was meinst du genau mit "vollast" ... Zocken oder 24/7 Prime oder andere reine CPU Anwendungen ^^
Robert ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2014, 16:58   #14 (permalink)
Fingerabzähler
 

Registriert seit: 01.02.2014
Beiträge: 10

GelberDrache befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: Übertakten, jetzt aber richtig :D

Volllast ist bei mir 100% und genau gesagt encoding
GelberDrache ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2014, 23:41   #15 (permalink)
Fingerabzähler
 

Registriert seit: 01.02.2014
Beiträge: 10

GelberDrache befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: Übertakten, jetzt aber richtig :D

Wie ist das eigentlich mit denn Temperaturen der CPU?
Wie hoch darf man da im 24/7 Betrieb bei 100% Maximal gehen?
Ich lese nämlich sehr oft das man nicht über 70 Grad gehen sollte.
GelberDrache ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2014, 15:19   #16 (permalink)
Bitte nicht füttern!
 
Benutzerbild von Robert
 

Registriert seit: 22.01.2002
Beiträge: 15.568

Robert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz sein

Standard AW: Übertakten, jetzt aber richtig :D

Die Prozessoren können schon einiges an Temperatur, allerdings ist es so, das wenn die Dinger heiß werden es auch eher zu Fehlern kommt.

Gerade wenn die Dinger dauerhaft beim OC über 70 80 Grad gehen, dann gibt es in Prime usw. gerne Aussetzer. Dem Prozessor selbst schaden tun die höheren Temperaturen jetzt nicht so.

Ich hab aus versehen Intel Prozessoren schon mal ohne kühler laufen lassen, wenn die normalen Schutzmechanismen an sind, passiert da gar nix, der schaltet dann halt einfach irgendwann ab.

Vorher fängt es aber schon an komisch zu riechen
Robert ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2014, 19:33   #17 (permalink)
Fingerabzähler
 

Registriert seit: 01.02.2014
Beiträge: 10

GelberDrache befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: Übertakten, jetzt aber richtig :D

Wie kann man denn die Temperaturen genau auslesen.
Bin da mal über dieses RealTemp gestoßen.
Nur muss da wohl noch der TJ Max eingestellt werden.
Nur was ist der TJ Max von einem I7-3930K oder gibt es vielleicht sogar bessere Möglichkeiten die Temperatur aus zu lesen?
GelberDrache ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2014, 23:01   #18 (permalink)
Bitte nicht füttern!
 
Benutzerbild von Robert
 

Registriert seit: 22.01.2002
Beiträge: 15.568

Robert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz sein

Standard AW: Übertakten, jetzt aber richtig :D

Ich benutze immer Coretemp, das ist mir genau genug.

Beim extreme OC mit Kühlmittel wird dann eh ein extra Thermometer benutzt.

So 100% super genau lesen die Software soweit ich weiß alle nicht aus.
Robert ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
richtig, Übertakten, übertakten


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
[News] Achtung: Google Buzz deaktivieren - jetzt aber richtig TweakPC Newsbot News 4 18.02.2010 21:18
Festplatten aufteilen, aber richtig TweakPC Newsbot News Archiv 0 03.09.2008 00:11
E4500 Übertakten, aber warum? Tremendous CPUs, RAM, Mainboard Overclocking 6 20.11.2007 22:30
CPU Temperatur richtig messen ... aber wie? Hawk Cooling - Kühler, Lüfter etc. 7 22.11.2002 13:25


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 02:52 Uhr.




Powered by vBulletin® Version 3.8.10 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, vBulletin Solutions, Inc.
SEO by vBSEO 3.5.2 ©2010, Crawlability, Inc.
Impressum, Datenschutz Copyright © 1999-2015 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved