TweakPC

Zurück   Computer Hardware Forum - TweakPC > Games und Software > Windows & Programme

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 26.03.2014, 17:03   #1 (permalink)
Extrem Tweaker
 
Benutzerbild von djshooter
 

Registriert seit: 22.05.2007
Beiträge: 1.563

djshooter wird schon bald berühmt werden

Standard recovery partition, oder wiederherstellungpunkt?

hi ich habe meine system grad frisch aufgesetzt und treiber und tools instaliert. jetzt habe ich folgendes problem.

win 8.1 64bit UFEX (OEM)

bedeutet das die serial ins bios eingebrannt ist.

problem ich habe acronis 2013. erstelle ich damit ne sicherung die bbotfähig ist. so bringt mir das nichts da das aufspielen nicht funktioniert -.-

jetzt habe ich überlegt wenn ich einen system wiederherstellungspunkt setze. wie muss ich da genau vorgehen?


bzw ist dann alles im ernstfall wieder so wie jetzt nach der frisch installation?

wenn nicht so. wie bekomme ich ne sicherung hin die ich im ernstfall aufspielen kann?
ACER R7 i7 8GB Ram 256GB Intel SSD Nvidia 750M 2GB
djshooter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2014, 18:34   #2 (permalink)
Hardware Freak
 
Benutzerbild von swatcher1
 

Registriert seit: 10.04.2002
Beiträge: 7.749

swatcher1 kann auf vieles stolz seinswatcher1 kann auf vieles stolz seinswatcher1 kann auf vieles stolz seinswatcher1 kann auf vieles stolz seinswatcher1 kann auf vieles stolz seinswatcher1 kann auf vieles stolz seinswatcher1 kann auf vieles stolz seinswatcher1 kann auf vieles stolz sein

Standard AW: recovery partition, oder wiederherstellungpunkt?

Wüsste spontan nicht warum ein Full-Backup über externe Software nicht funktionieren sollte - oder ist dies eine Einschränkung der 2013er-Version von Acronis?

Um einfach erstmal ein _generelles_ Fallback auf ein lauffähiges System mit der O-Version des OS zu bekommen bietet sich ein Backup der Vorinstallation auf einen USB-Stick an.

greetz
Ich brauche keinen Sex; das Leben f.i.c.k.t mich bereits wo es nur kann...
Daher ironiere ich einfach so lange, bis ich einen Sarkasmus habe!


HEADS I win, tails you lose... | https://www.tweakpc.de/forum/members...ture94-sig.gif
swatcher1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2014, 19:03   #3 (permalink)
Tweaker
 
Benutzerbild von MiesMosel
 

Registriert seit: 27.05.2010
Beiträge: 754

MiesMosel befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: recovery partition, oder wiederherstellungpunkt?

Hallo DJ,

warum funktioniert die Acronis 2013er Version nicht?
Die 2014er Backup Home soll jedenfalls auch Win 8.x voll unterstützen !!
Außerdem natürlich auch Paragon's Festplattenmanager 14 !!

Bezügl. der SN im BIOS/EFI ist zu sagen, dass dann das Backup oder die 1:1 Partitionskopie (erstmal) nur am selben Notebook problemlos funzt.
Dazu könntest Du aber auch eine externe Festplatte nutzen, das wäre dann egal.

Aber an einem anderen Notebook würde das so nicht gehen ..

Ein Wiederherstellungspunkt ist definitiv nicht sicher. Wenn z.B. eine Treiberdatei gelöscht wurde oder kaputt geht, dann ist das häufig auch nicht mehr zu reparieren, außer man installiert den Treiber neu ein. Es werden ja (glaube ich) nur die Registry-Einstellungen gespeichert & dann auf den Punkt zurück gestellt.

Was ist, wenn das ganze System 'hops geht'? Dann nutzt ein Wiederherstellungspunkt (selbst wenn er auf USB-Stick o.s. gespeichert wurde) auch nix mehr.

Ein komplettes Backup bzw. eine 1:1-Kopie der Partition ist z.Z. immer noch das Sicherste !!!
Die von Swatcher genannte Variante ist natürlich 'allererste Sahne' !!!

Gruß, MiMo
PC: +++ AMD Ryzen 2700X +++ ASRock X470 Taichi +++ G.Skill 32GB DDR4 @3200 CL14 +++ MSI RX 5700 XT 8GB +++

Heimkino: +++ Fantec 3DFHDL +++ DENON AVR-1910 +++ 7.1 LS-System +++ LG 37"LV5590 TV +++
MiesMosel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2014, 19:16   #4 (permalink)
Extrem Tweaker
 
Benutzerbild von djshooter
 

Registriert seit: 22.05.2007
Beiträge: 1.563

djshooter wird schon bald berühmt werden

Standard AW: recovery partition, oder wiederherstellungpunkt?

Zitat:
Zitat von swatcher1 Beitrag anzeigen
Wüsste spontan nicht warum ein Full-Backup über externe Software nicht funktionieren sollte - oder ist dies eine Einschränkung der 2013er-Version von Acronis?

Um einfach erstmal ein _generelles_ Fallback auf ein lauffähiges System mit der O-Version des OS zu bekommen bietet sich ein Backup der Vorinstallation auf einen USB-Stick an.

greetz
ich möchgte meine software aber nicht jedesmal neu aufsetzen müssen -.-

oder kann ich den jetzigen zeitpunkt also inkl meiner tools, treiber usw mitsichern?

edit. das acer tool habe ich aufm pc, nur wie würde das gehen. oder geht das überhaupt wie ich mir das vorstelle?
djshooter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2014, 20:11   #5 (permalink)
Tweaker
 
Benutzerbild von MiesMosel
 

Registriert seit: 27.05.2010
Beiträge: 754

MiesMosel befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: recovery partition, oder wiederherstellungpunkt?

Zitat:
Zitat von MiesMosel Beitrag anzeigen
Ein komplettes Backup bzw. eine 1:1-Kopie der Partition ist z.Z. immer noch das Sicherste !!!
Bei diesen beiden Varianten kann man auch immer ein neues aktuelles Backup anlegen, welches komplett UND aktuell ist.
Jedenfalls so aktuell wie Du es selbst immer wieder tust (z.B. täglich, wöchentlich, monatlich).

Du musst Dich nur entscheiden, ob Du das alte Backup überschreibst oder ein neues hinzufügst.

Außerdem gibt es in der Speicherung als Backup-Datei auch die Variante des inkrementellen Backups, wobei einmalig ein komplettes Update getan wird & alle nachfolgenden dann nur noch die Veränderungen am System beinhalten.
Ich finde diese Variante aber nicht sehr sinnvoll, da Du dann evtl. rückwirkend xx-Dateien für eine Wiederherstellung einspielen müsstest.
Das wäre doch auch anstrengend, da könnte man auch gleich jedes Mal ein komplettes (statt inkrementelles) Backup erstellen.

Gruß, MiMo
MiesMosel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.03.2014, 10:13   #6 (permalink)
Extrem Tweaker
 
Benutzerbild von djshooter
 

Registriert seit: 22.05.2007
Beiträge: 1.563

djshooter wird schon bald berühmt werden

Standard AW: recovery partition, oder wiederherstellungpunkt?

kann mir jmd sagen was genau ich brauche?
und wie ich schritt für schritt vorgehen muss?
djshooter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.03.2014, 10:52   #7 (permalink)
Firmware Killer
 
Benutzerbild von Tweak-IT
 

Registriert seit: 11.03.2005
Beiträge: 4.091

Tweak-IT ist ein wunderbarer AnblickTweak-IT ist ein wunderbarer AnblickTweak-IT ist ein wunderbarer AnblickTweak-IT ist ein wunderbarer AnblickTweak-IT ist ein wunderbarer AnblickTweak-IT ist ein wunderbarer AnblickTweak-IT ist ein wunderbarer Anblick

Standard AW: recovery partition, oder wiederherstellungpunkt?

Ich würde dieses Live Linux empfehlen:

Clonezilla live

Das starten von USB oder CD und dann das Image wenn vorhanden auf einen SAMBA Server oder eine externe USB Platte schieben.

Hier ist eine brauchbare Anleitung:

Back Up/Restore Hard Drives And Partitions With CloneZilla Live | HowtoForge - Linux Howtos and Tutorials
Tweak-IT ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.03.2014, 13:50   #8 (permalink)
Extrem Tweaker
 
Benutzerbild von djshooter
 

Registriert seit: 22.05.2007
Beiträge: 1.563

djshooter wird schon bald berühmt werden

Standard AW: recovery partition, oder wiederherstellungpunkt?

welches image? wie erstelle ich das image? üer clonezilla?

wie bekomme ich das aufn stick das es bootfähig ist?

würde auf meiner externen ne kleine partition von 30gb machen da müsste das dann doch drauf passen oder nicht?
djshooter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.03.2014, 15:36   #9 (permalink)
Firmware Killer
 
Benutzerbild von Tweak-IT
 

Registriert seit: 11.03.2005
Beiträge: 4.091

Tweak-IT ist ein wunderbarer AnblickTweak-IT ist ein wunderbarer AnblickTweak-IT ist ein wunderbarer AnblickTweak-IT ist ein wunderbarer AnblickTweak-IT ist ein wunderbarer AnblickTweak-IT ist ein wunderbarer AnblickTweak-IT ist ein wunderbarer Anblick

Standard AW: recovery partition, oder wiederherstellungpunkt?

Nicht hauen aber der Artikel beschreibt viele Grundlagen sehr gut:

Grundlagen der Datensicherung

Die anderen Fragen sind auf den Seiten von Clonezilla oder in der Anleitung erklärt.

Zu der Frage mit der 30 GB Partition du musst mindestens soviel freien Speicher haben auf dem Speicherort wie deine Dateien Speicherplatz belegen auf der Platte die du sichern magst.
Tweak-IT ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
partition, recovery, wiederherstellungpunkt


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
VPU recovery und GraKa-treiber crash bei HD4850 gummiwolf AMD/ATI Radeon Grafikkarten 10 02.12.2008 16:14
partition umbenenen The Mean Machine Windows & Programme 2 24.03.2007 16:41
Falsche partition... Paul_Hindemitt Windows & Programme 22 27.06.2005 18:14
suche recovery tool für emule -Razor- Windows & Programme 4 20.05.2003 16:48


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:51 Uhr.




Powered by vBulletin® Version 3.8.10 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
SEO by vBSEO 3.5.2 ©2010, Crawlability, Inc.
Impressum, Datenschutz Copyright © 1999-2015 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved