TweakPC



Be Quiet! Pure Base 500DX im Test (3/5)

Innenleben

Kommen wir zum Innenleben. Auch hier hat be quiet! einige Interessante Features integriert, bei einer Kompatibilität wird jedoch ein wenig eingeschränkt.

Der Mainboard-Schlitten fasst ATX bis ITX-Platinen und bietet fünf kleinere und eine größere Kabeldurchführung. Auf eine Gummierung wurde dabei verzichtet. Sowohl der CPU-Stromstecker als auch die I/O-Kabel lassen sich problemlos verlegen, wenn noch nicht zu viel im PC verbaut ist. Eine große Backplate-Aussparung, die jedoch von einem 2,5“-Träger verdeckt wird, gehört ebenfalls zur Ausstattung.

Thermaltake Riing Quad

 Wie bei den meisten neueren Gehäusen setzt auch be quiet! beim pure Base 500DX auf eine Netzteilkammer, die sowohl das Netzteil, dessen Kabel als auch noch einen Laufwerkskäfig für 3,5“-Laufwerke versteckt.

Im vorderen Bereich gibt es eine optionale Aussparung für das montieren von großen Radiatoren, wenn der HDD-Käfig ausgebaut wird. Weiterhin gibt es direkt hinter der Front zwei Plätze für zwei 2,5“-Laufwerke. Durch eine kleine Logoplatte wird hierbei die Kabeldurchführung kaschiert.

 Eine weitere Besonderheit ist die Beleuchtung, denn  be quiet! verbaut beim Pure Base 500DX nicht nur in der Front eine RGB-Beleuchtung, sondern auch im Inneren an der Außenkante ist bereits eine RGB-Leiste vormontiert. Diese sorgt für eine indirekte Beleuchtung des Innenraums. Gesteuert wird diese zusammen mit den Front-RGB-Effekten.

Thermaltake Riing Quad

Platz bietet das Gehäuse grundsätzlich für 19 cm hohe Kühler, 36,8 cm lange, Grafikkarten und das Netzteil darf  bis zu 22,5 cm Tief sein. Ohne HDD-Käfig kann das Netzteil sogar  bis zu 25,8 cm tief sein.  Problematisch wird lediglich der Einbau eines Radiator auf der Oberseite, da je nach Dicke kann hier hoher RAM oder der Mainboard-Kühler den Einbau blockieren. Ja nach Mainboard bleiben hier nur 45 mm Platz hier. Etwas mehr Höhe, hätte dem Gehäuse daher sicher nicht geschadet.

Thermaltake Riing Quad

Sowohl der Träger für zwei 2,5“-Laufwerke hinter der Backplate-Aussparung, als auch direkt hinter der Front lassen sich mit wenigen Handgriffen demontieren und wieder montieren. Der HDD-Käfig kann optional zwei 3,5“-Laufwerke oder wahlweise ein 3,5“ und ein 2,5“-Laufwerke aufnehmen und mit dem Lösen von zwei Rändelschrauben einfach demontiert werden. Das 2,5“-Laufwerk wird im HDD-Käfig einfach am Boden verschraubt. Die 3,5“-Laufwerke werden sogar durch Gummipuffer  entkoppelt gelagert. Für große Radiatoren muss der Laufwerkskäfig entfernt werden.

Thermaltake Riing Quad

Auf der Rückseite befinden sich einige Kabelösen für das festzurren der zu verlegenden Kabel und mit einem Platz von ca. 2,5 cm ist der Zwischenraum  auch für die meisten System ausreichend dimensioniert.

Thermaltake Riing Quad

Das Netzteil wird auf vier gummierten Füßen gelagert und wird von hinten mit einer Blende in das Gehäuse eingebaut.

Thermaltake Riing Quad

Zurück: Äußerlichkeiten | Weiter: Einbau
Inhaltsverzeichnis:
[4] Einbau
[5] Fazit


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2020 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.