TweakPC



Chieftec Hunter im Test - günstiges RGB-Gaming-Case (5/5)

Fazit

Das Chieftec Hunter ist ein schicker und vor allem preiswerter Gaming-Tower, der nicht an sinnvollen Features spart. Viel Platz für große Komponenten, Seitenscheibe aus Echtglass, gleich vier vorinstallierte leise ARGB-Lüfter, die via einem Lüfterhub geregelt werden können. Zudem können über den Hub auch die Beleuchtungseffekte angepasst werden. Wahlweise per Mainboards oder Taster.

Es ist toll, was Chieftec hier zum Preis von gerade einmal 60 Euro raus haut. Rechnet man nur 10 Euro für jeden Lüfter und den Controller (also 40 Euro), dann bleiben gerade einmal 20 Euro für den Rest des Gehäuses übrig.

Neben der tollen RGB-Beleuchtung finden sich viele weitere Features, wie der Laufwerkkäfig für 3,5“ Laufwerke, der sich einfach über Rändelschrauben entfernen lässt. Auch an kommende Netzteile mit Beleuchtung/Anzeige  an der Seite hat man gedacht und eine Aussparung im Netzteilcover gelassen.

Für einen Radiator ist in der Front genügend Platz oben passt leider aufgrund der Höhe kein Radiator hinein, aber das kann man durchaus verschmerzen. Dafür gibt es aber viel Platz für Luftkühler, die im Hunter wohl auch eher eingesetzt werden dürften.

Für Erweiterungskarten wären Rändelschrauben schön gewesen und unter Front hätte sich ein kleiner Staubfilter gut gemacht. Diese kleinen Komfortfeatures lassen sich aber auch sehr einfach für kleines Geld selbst nachrüsten, wenn man darauf wert legt.

Für um die 60 Euro bietet das Chieftec Hunter ein, in dieser Preisregion hervorragendes Gesamtpaket. Überzeugend sind dabei vor allem die verbauten Lütfer, die es uns leicht machen hier zu einem Preis-Leistungs-Award zu greifen. Wer einen kostegünstigen Einstig in die RGB-Welt sucht, sollte sich das Hunter definitiv einmal genauer anschauen.

Vorteile:

  • Design
  • Vier leise ARGB-Lüfter
  • Montage geht einfach
  • Modularer Platz für Laufwerke
  • Taster für RGB-Effekte und Helligkeit
  • RGB/Lüfter Hub
  • Platz für große GPUs
  • Platz für große Kühler
  • Platz für große Netzteile

Nachteile:

  • Oben kein Platz für Radiatoren
  • Keine Rändelschrauben
  • PCI-Blenden nur zum rausdrücken
  • Kein Staubfilter unter der Front

1.11.20 / jrf

Inhaltsverzeichnis:
[4] Einbau
[5] Fazit
ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2021 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.