TweakPC



Lian Li PC-V351S/I/G Case - Jetzt werden die Tower bunt (5/5)

Fazit

Durch und durch ein Lian Li

Während sich andere Hersteller ein Bein ausreißen, um ein entkoppeltes Gehäuse zu produzieren und dabei oft auch scheitern, zeigt Lian Li sehr gut, dass es auf die Details ankommt. So findet sich auch beim PC-V351 ein hervorragend verarbeitetes Gehäuse, dass mit Stabilität und multipler Fixierung der einzelnen Bestandteile, alleine schon ein Gehäuse schafft, in dem nichts wakeln oder klappern kann. Dennoch lässt man es sich nicht nehmen, hier noch zahlreiche Entkopplungen zu platzieren, nur um auf Nummer sicher zu gehen.

Das PC-V351 ist ein gut gelungener Cube, denn sich andere Hersteller ruhig als Vorgabe anschaffen sollten. Dennoch gibt es auch hier Kritik-Punkte zu bemängeln. Der wichtigste ist die Position des Netzteils. Zwar hat man – gerade in einem so kleinen Cube – nicht sehr viele Möglichkeiten, um die Hardware zu platzieren. Dennoch darf nicht unerwähnt bleiben, dass dadurch die Wahl des optimalen Prozessorkühlers stark eingeschränkt wird. Auch das Fehlen von Staubfiltern in der Frontpartie, wo die Lüfter Luft nach innen saugen, stört einwenig.

Ganz nebenbei hätte Lian Li auch auf die Farbe der Schrauben achten sollen, mit denen die Seitenteile fixiert werden. Diese sind nämlich schwarz eingefärbt, was in unserem Fall zu einem grauen Gehäuse passt. Doch könnten gerade Schrauben schnell verkratzen, was dann die Seiten etwas verunstaltet. Ein bescheidenes Problem, dass man aber leicht umgehen hätte können, indem man Ersatzschrauben oder zusätzliche silberne Schrauben beilegt, um dem Anwender einen Austausch zu ermöglichen oder ihm die Qual der Wahl zu überlassen.

Alles in allem ist das Lian Li PC-V351 aber ein erstklassiges Gehäuse, für das man gerne 99 Euro ausgeben darf. Lediglich die 129 Euro, die ein goldenes, graues oder blaues Gehäuse kostet, hinterlassen einen etwas unangenehmen Beigeschmack. Schließlich resultieren diese 30 Euro Preisdifferenz einzig und allein auf der unterschiedlichen Farbgebung (zumindest aus Sicht des Anwenders). Doch auch 129 Euro sind für so ein Gehäuse akzeptabel. Wer sich also ins PC-V351 verkuckt hat, kann ruhigen Gewissens zugreifen.

Positiv:

  • Mainboard-Schublade
  • entkoppelt und geerdete Laufwerke
  • Innovatives Design
  • Platz für große Grafikkarten
  • hochwertige Lackierung
  • Frontanschlüsse
  • drei serienmäßige Lüfter

Negativ:

  • Kein Staubfilter in der Front
  • Handicap für den Prozessorkühler

14.01.10 / zk

Inhaltsverzeichnis:
ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2022 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.