TweakPC



Maxcube Vortex 3620 - modernisiertes Old School Case (3/4)

Innenleben

Modern, aber nicht zu modern

Der Blick ins Innere offenbart Schnellverschluss-Systeme für die Festplatten, die 5,25 Zoll Laufwerke und die Einbau-Karten. Hierbei handelt es sich um das selbe erprobte Konzept, wie bei den hochpreisigen Xenic und Amoris Modellen. Speziell das System für die Einbaukarten kann sogar sehr überzeugen. da es eins der unkompliziertesten ist, dass man auf dem Markt finden kann. Gut zu erkennen ist dies an der Tatsache, dass es sich auch bequem mit einer Hand bedienen lässt.

Das Vortex verfügt über eine gewaltige Aussparung in der Mainboard-Rückwand. Damit lassen sich rückseitig befestigte CPU-Kühler auf- und abmontieren, ohne dass man das Mainboard aus dem Gehäuse heben muss. Zwar bieten auch andere Hersteller so eine Option, doch übersehen diese, dass der Prozessor sich nicht immer an der gleichen Stelle befindet. So dass die Aussparung nicht ausreichend ist, um genutzt zu werden. Anders beim Vortex, dass durch die riesige Öffnung nahezu alle Mainboard-Typen und Sockel-Positionen bedienen kann. Ein weiteres Indiz für eine hohe Aktualität ist neben des schwarzen Gehäuse-Innenlacks auch das integrierte Kabel-Management. Dank ihm lassen sich überflüssige Kabel auf die Mainboard-Rückwand platzieren, wo sie den Luftstrom nicht mehr stören können. Gerade beim Vortex ist dies sehr wichtig, denn da sein Netzteil im oberen Bereich untergebracht ist, hängen hier für gewöhnlich alle Stromkabel direkt vor dem Prozessorkühler. Auch das oben liegende Bedienelement kann davon profitieren, da dessen Anschlüsse in der Regel im unteren Bereich des Mainboards ihre Schnittstelle suchen.

Als Lüfter finden sich zwei 120mm Lüfter, die sich in gekonnter Arbeitsteilung einmal in der Front und einmal in der Rückseite des Gehäuses platzieren. Der blau beleuchtete Frontlüfter blässt staubgefilterte Frischluft ins Gehäuse, während der rückseitige und unbeleuchtete Lüfter die Abwärme wieder nach draußen entlässt. Weitere Lüfterpositionen sind hier leider nicht vorgesehen, Wobei man mit etwas Bastelgeschick auch noch zusätzliche Lüfter im Seitenteil positionieren könnte.

Zurück: Außenansicht | Weiter: Fazit
Inhaltsverzeichnis:
ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2021 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.