TweakPC



MSI P55-GD80 und P55-GD55 im Test - Benchmarkvergleich (2/12)

MSI P55-GD80

Ausstattung und Überblick

Den Anfang macht das MSI P55-GD80. Wie eben erwähnt handelt es sich bei diesem Modell mit P55-Chipsatz um eine Variante mit Vollausstattung. Die Zielgruppe sind ganz klar Enthusiasten, Overclocker und Gamer. Also User, die gerne bereit sind etwas tiefer in die Tasche zu greifen, um ein Highend-Mainboard zu erwerben. Natürlich stellt man an die Ausstattung und Features eines solchen Boards auch entsprechend hohe Anforderungen. Mal sehen, ob das MSI P55-GD80 diesen gerecht werden kann.

MSI P55-GD80

Auf den ersten Blick fällt sofort die "Superpipe" ins Auge. Normalerweise haben Heatpipes auf Mainboards eine Dicke von 5mm. MSI setzt bei der Superpipe auf eine 8mm dicke Heatpipe, was natürlich der Wärmeabfuhr zugute kommt. Etwas überrascht hatte uns zunächst der "Northbridge-Kühler". Auf dem Bild oben ist der Kühler gut zu sehen, er sitzt quasi zwischen den beiden Aufklebern. Wir hatten im Artikel zum Core i5 und P55-Chipsatz erklärt, dass es beim P55 keine Northbridge mehr gibt. Wozu dann dieser Kühler? Tatsächlich befindet sich unter ihm natürlich keine Komponente. Er soll lediglich dafür sorgen, dass die Wärme der Spannungsregler besser und schneller abgefühjrt wird. Highend eben - und das macht schon Eindruck.

Superpipe mit 8mm Heatpipe

Ebenfalls auffällig ist, dass MSI auf dem P55-GD80 drei PCI-Express x16 Slots einsetzt. Normalerweise findet man auf P55-Boards nur zwei dieser Slots. Der in den Sockel 1156 verbaute PCI Express Controller unterstützt nämlich nur zwei x16 Slots, wobei bei Nutzung von nur einer Grafikkarte der erste Slot mit x16 arbeitet. Werden beide Slots benutzt, arbeiten beide mit x8. Dies ist beim MSI auch der Fall, nur gibt es eben einen dritten Slot, der mit x4 arbeitet.

MSI mag Knöpfe, oder fast neudeutsch Buttons genannt. Das ist schon länger der Fall, wurde beim P55-GD80 aber deutlich verfeinert und ausgebaut. So sind nun Sensor-Tasten für Ein/Aus, Reset und Green Power (Green Power soll zusammen mit dem von MSI bekannten DrMOS für eine Effizienz von bis über 96 Prozent sorgen) vorhanden, die man nur berühren muss, damit sie auslösen. Dieses Feature nennt sich Easy Button 2. Als normale Taster ausgeführt sind CLR CMOS, OC Genie (automatisches Übertakten) und die beiden Taster für Direct OC. Letzteres kann im Betrieb genutzt werden, um den BCLK anzuheben oder abzusenken. Der OC Genie wird hingegen vor dem Einschalten genutzt.

Buttons auf dem MSI P55-GD80

Das MSI P55-GD80 hat also schon auf dem ersten Blick einiges zu bieten.

ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2022 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.