TweakPC



Corsair XMS3 Dominator (TR3X6G1600C7D) im Test (7/7)

Fazit

Top Verarbeitung, gute Leistung aber hoher Preis

Die Corsair XMS3 Dominator sind ohne zweifel hervorragende Speichermodule. Vor allem die Verarbeitung fällt gegenüber der Konkurrenz extrem positiv auf. Hier sei vor allem der Heatspreader genannt, der gut aussieht, extrem fest sitzt, verschraubt ist und dazu die Module mit unter 44 Grad auch deutlich kühler hält als standard Spreader.

In Sachen Performance konnten die Module gute Resultate erzielen. Trotz der leider nötigen Reduzierung von CL7 auf CL8 (wg. Kompatibilitätsproblem des DFI Mainboards, siehe Erläuterungen bei den Benchmarks) liegen die Module im Gesamtrating auf Platz 3. Mit CL7 hätten die Module sicherlich Patz 1 oder 2 erreicht.

 Insgesamt gesehen sind die Performanceunterschiede zwischen verschiedenen Modulen bei gleichen Taktraten aber wie bereits öfter festgestellt nicht sehr groß. Hier machen die XMS3 Dominator keine Ausnahme und reihen sich in die Linie anderer 1600 MHz CL7/CL8 Module ein.

In Sachen Overclocking befinden sich die XMS3 Dominator Module in ihrem Element. Verglichen mit anderen DDR3 1600 Modellen (maximale Taktraten DDR1600 Module) , die wir bisher getestet habe, lassen sie sich deutlich höher Übertakten ohne die Spannung zu erhöhen. Vor allem die Werte bei CL9 mit über 2000 MHz machen die XMS3 Dominator Module für Overclocker hoch interessant. Ein 24 Stunden Test zeigte die Module extrem stabil bei 2000 MHz/CL9 bei 1,65 Volt.

Zusammengefasst kann man sagen: Bei den Corsair XMS3 Dominator bekommt man nicht nur erstklassige Verarbeitung und Design geboten sondern auch noch massive Overclocking Reserven bei höheren Timings. Die Leistung bei CL7 Timings ist entspricht eher dem Standard.

Die XMS3 Dominator Module sind also besonders für Overclocker interessant, die höhere Speichertaktraten fahren wollen und dabei auch Wert auf gute Kühlung und perfekte Verarbeitung legen.  Für diese User bieten die XMS3 Dominator ein rundum  gelungenes Paket, dass sich auch von der Konkurrenz abhebt.

Einziger Kackpunkt der Corsair XMS3 Dominator ist der derzeit hohe Preis von über 180 Euro. Nur am Rande fällt uns dabei auf, wie die Preise bei  DDR3 Speicher wieder anziehen, denn dass gleiche Corsair Modell ging schon einmal für 133 Euro über den Tisch und war somit damals ein echtes Schnäppchen. Glücklich darf sich schätzen wer damals bereits zugeschlagen hat. Aber auch zum aktuellen Preis wird der High End Freak den Kauf der Module nicht bereuen.

Positiv:

  • Hohe Taktraten bei CL8 und CL9
  • Gute Overclocking Eigenschaften bei standard Spannung
  • Stabiler und guter Heatspreader
  • Heatspreader verschraubt
  • Insgesamt gute Verarbeitung

Negativ:

  • hoher Preis

Preisvergleich:

Corsair XMS3 Dominator DIMM Kit 6GB PC3-12800U CL7-7-7-20 (DDR3-1600) (TR3X6G1600C7D)
Corsair XMS3 Dominator DIMM Kit 6GB PC3-12800U CL8-8-8-24 (DDR3-1600) (TR3X6G1600C8D)
Alle Corsair XMS3 Dominator Tripple Kits
Beliebteste DDR3 Module 6 GB Kits

ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2021 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.