TweakPC



Mach Xtreme MX-DS SSD (S-F Serie) Test (2/12)

Mit SandForce SF-1200 SSD Controller

Mach Xtreme setzt bei der S-F Serie auf den SF-1200 (SF-1222) Controller aus dem Hause SandForce, derzeit neben dem SF-1500 der wohl leistungsstärkste SATA 2 SSD Controller. Der SF-1200 wird in fast allen SandForce SSDs für den Desktop Markt eingesetzt wird. Über die Besonderheiten dieses Controllers und die Unterschiede zwischen der kleinen SF-1200 und der großen SF-1500 Version sind wir bereits in unserem Artikel über die OCZ Vertex LE im Abschnitt zum  SandForce SSD Controller eingegangen und wollen dies hier nicht erneut wiederholen.

Mach Xtreme MX-DS - Technische Daten

Die Mach Xtreme S-F Serie ist von kleinen 40 bis hin zu 480 GB Kapazität erhältlich (40,60,100,120, 200, 240, 400, 480 GB). Alle sind im 2,5'' Format mit SATA II 3.0Gb/s und SATA Power Anschluss ausgeführt.

Model Name MXSSD2MDS-120G
NAND Flash MLC
Capacity 120GB
Interface Type SATA II
Form Factor 2.5"
Dimension 99.8 x 69.63 x 9.3mm(LxWxH)
Lightweight 85g
Cache none
Max. Read Performance Up to 280MB/s
Max. Write Performance Up to 265MB/s
Sustained Write Up to 180MB/s
IOPS up to 30,000
Seek Time <0.2ms
RAID Support 0
TRIM Support
Hot Plug / Removal Support
Low Power Consumption DC 5V
Shock Resistant 1,500G
MTBF +1,500,000 Hours
Vibration 20G
Altitude 80,000ft
Operating Temp. 0 ~ +70
Storage Temp. -45 ~ +85
Data Reliability Built-in EDC/ECC function
OS Support Windows 7 /&nbspWindows Vista /&nbspWindows XP /&nbspMac OS X /&nbspWinCE /&nbspLinux series: Fedora, Ubuntu, Solaris, etc. /&nbspDOS
Certifications RoHS /&nbspFCC /&nbspCE /&nbspWindows 7 /&nbspMac OS
Other features SandForce DuraClass /&nbspDuraWrite /&nbspRAISE /&nbspGarbage Collection technologies support
Lifetime 5 Years +
Warranty 2 Years

Testsystem für SSDs

Auf dieser Plattform testen wir

Also Testplattform für SSDs kommt bei uns ein leistungsfähiges Core I7 System mit Intel X58 Mainboard zum Einsatz. Jede SSD wird vor dem Test komplett zurückgesetzt, um die maximale Performance zu liefern. Bei SSD kann es immer mal zu größeren Schwankungen in der Performance aufgrund des typischen "Verschmutzens" kommen, schon das mehrfach wiederholen eines bestimmten Benchmarks kann die Resultate in diesem je nach SSD mehr oder weniger beeinflussen. Geringe unterschiede in den Benchmarks lassen sich somit nicht unbedingt dahin interpretieren, das eine SSD schneller ist als die andere. Man sollte also hier mit etwas größeren Toleranzen rechnen.

Basisplattform

  • Intel Core I7 920
  • Mainboards:
    DFI X58
  • Arbeitsspeicher
    3x 2048 MB OCZ Blade

Betriebssystem & Benchmarks

  • Windows 7 Home Premium 64 Bit
  • HDTune Pro
  • PCMark Vantage
  • Passmark Advanced Disk Test
  • AS SSD
  • CrystalDiskMark
ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2022 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.