TweakPC



Tesoro Gram XS im Test - die ultra flache mechanische Tastatur (3/4)

Software, Beleuchtung, Makros

Die Software für die Tesoro Gram XS heißt Tesoro 360 und kann neben der Tastatur auch andere Eingabegeräte von Tesoro steuern, sofern sie von der Software erkannt werden. Da wir über keine weitere Peripherie von Tesoro verfügen, konnten wir dies leider nicht verifizieren. Die Software verfügt hierbei analog zur Gram XS über zwei Farbschemata: weiß und schwarz. Die Software ist auf den ersten Blick relativ übersichtlich aufgebaut. Man hat die Wahl zwischen einem „Quick Setup“ und dem „Advanced Mode“.

Im Quick Setup können schnell die verschiedenen Beleuchtungsmodi ausgewählt werden. Während hier eine Vielzahl verschiedener Effekte ausgewählt werden kann, fällt leider auch bei dieser relativ neuen Software seitens Tersoro weiterhin auf, dass bei Farbwechsel-Effekten die Geschwindigkeit der Farbwechsel leider nicht beeinflusst werden kann. Hier bietet die Software anderer Tastatur-Hersteller definitiv mehr Möglichkeiten zur Individualisierung.

Im Advanced-Mode existieren die Auswahlmöglichkeiten „Assignment“ und „Lighting Effect“.

Im Assignment-Menü hat der Nutzer volle Programmiergewalt über die Tastatur und kann für bis zu 3 verschiedene Profile einzelnen Tasten verschiedenste Funktionen, wie Marko, Programmstart, Maus-Funktionen und mehr zuweisen.

Im Lightning-Effekt-Menü können wiederum die weithin bekannten Beleuchtungseffekte und die Helligkeit der Beleuchtung gesteuert werden. Der Button „Custom“ scheint leider noch ohne Funktion zu sein, sodass Hoffnung besteht, dass hier künftig weitere Funktionen wie beispielsweise eine Geschwindigkeitsregulierung nachgereicht werden.

Beleuchtung

Wie bereits im Kapitel Design angesprochen, ist die Beleuchtung der Gram XS eines der Highlights der Tastatur, da sie einerseits sehr hell leuchtet, andererseits durch die flachen Tastenkappen wunderbar zur Geltung kommt. Schade ist nur, dass lediglich die obere Hälfte der Tastenkappen voll ausgeleuchtet werden, die untere Hälfte der Kappen bleibt relativ dunkel, wie man auf den Bildern (bei Tageslicht) bereits deutlich erkennen kann.

Zurück: Technik, Design und Layout | Weiter: Fazit
Inhaltsverzeichnis:
ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2021 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.