TweakPC



Tesoro Gram XS im Test - die ultra flache mechanische Tastatur (4/4)

Fazit

Die Gram XS ist schon alleine aufgrund ihrer Einzigartigkeit eine nicht ganz alltägliche Tastatur deren Einordnung und Bewertung schwerfällt. Wie unser Test gezeigt hat, ist die flache Bauweise der Tastatur nicht nur mit Vorteilen verbunden. Tesoro musste für die Gram XS im Vergleich zu anderen mechanischen Tastaturen durchaus einige Kompromisse (beispielsweise die etwas schwammigere Bedienung bzw. der minimal zu leichtgängige Tastenanschlag) eingehen, sodass hier für die Zukunft noch Raum für Verbesserungen besteht.

Dennoch ist die Gram XS auch heute schon ein rundes Produkt, das mit seinen Stärken insbesondere im Office-Betrieb zu überzeugen weiß. Hierbei sind vor allem das zeitlos schicke Design und das Alleinstellungsmerkmal der flachen Bauweise hervorzuheben. Zudem ist sie der weitverbreiteten Rubberdome-Konkurrenz zweifelsohne überlegen. Wem die zum Teil etwas massiv anmutende Optik herkömmlicher mechanischer Tastaturen mit ihren freistehenden Schaltern und der hohen Bauweise nicht gefällt, aber dennoch die Vorzüge einer mechanischen Tastatur nicht gänzlich missen möchte, ist bei der Gram XS als eine Art Kompromisslösung daher wunderbar aufgehoben.

An dieser Stelle kann man die Gram XS wohl am besten mit einem Allwetterreifen vergleichen. Die Gram XS erreicht in der Spitze nicht ganz die Topwerte anderer Tastaturen (beispielsweise hinsichtlich Schreibgefühl bei mechanischen Tastaturen oder Ausleuchtung bei Rubberdome-Tastaturen), aber dennoch vereint sie wichtige Vorteile beider Tastaturarten (mechanisch und herausragendes, flaches Design) in sich.

Ob es der Gram XS damit gelingt, einen Sweet-Spot zu treffen oder doch eher eine Nische erfolgreich zu besetzen, sei an dieser Stelle dahingestellt. Außer Frage dürfte jedoch stehen, dass sie mit ihren Eigenschaften durchaus ihre Freunde finden wird und Tesoro dennoch genügend Raum für Verbesserungen bei einer „Gram XS 2“ lässt.

Positiv scheint sich auch die Software bei Tesoro zu entwickeln. Zwar hinkt das aktuelle Stadium der Software der Konkurrenz noch hinterher, aber es scheint zumindest, dass Tersoro hier die Zeichen der Zeit erkannt hat und versuchen wird, die Software künftig kräftig aufzumöbeln.

Niedrige Bauweise, schlichtes Design und tolle Beleuchtung sorgen insgesamt für ein sehr gutes Produkt, welches auf dem Schreibtisch des Käufers definitiv ein Highlight darstellen wird und die minimalen Nachteile bei der Bedienung gegenüber herkömmlichen mechanischen Tastaturen je nach Geschmack des Einzelnen durch die Vielzahl positiver Eigenschaften mehr als aufwiegen kann.

Vorteile:

  • Solide Verarbeitungsqualität
  • Gut umgesetzte Beleuchtung
  • Sehr flache Bauweise

Nachteile:

  • Sehr leichtgängiger Tastenanschlag
    daher etwas schwammiges Gefühl gegenüber anderen
    mechanischen Keyboards

05.06.18 / vs

Inhaltsverzeichnis:
ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2021 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.