TweakPC



Abschließbare USB-Sticks

Freitag, 17. Aug. 2007 22:10 - [zk] - Quelle: TweakPC

Geschützte USB-Sticks haben einen entscheidenen Nachteil, sie sind meist nur unter einem bestimmten Betriebssystem mit einer entsprechenden Software nutzbar. Bei Corsair gibt es nun aber auch eine Betriebssystemübergreifende-Alternative.

Sehr einfach und doch so revolutionär ist Corsairs neue USB-Stick-Serie. Sie hört auf den Namen Flash-Padlock und bietet neben dem USB-Speicherstick ein Zahleneingabefeld, dass auf dem USB-Stick montiert ist. Um nun den USB-Stick nutzen zu können, muss der Anwender seine ein bis zehnstellige Pin über dieses Zahleneingabefeld eingeben und dann den Stick an den gewünschten PC anschließen. Erst dann gestattet der USB-Stick den Zugriff auf die gespeicherten Daten.

Dabei ist keinerlei Software notwendig. So dass der Flash-Padlock-USB-Stick praktisch auf allen USB-Systemen arbeiten kann, ganz gleich welches Betriebssystem verwendet wird (MAC, Linux, Windows, etc.). Solange sich auf diesem System ein regulärer USB-Sticks verwenden lässt, kann man auch den Flash-Padlock nutzen.

Praktischerweise muss man den Padlock-Stick nicht abschließen, denn dies erfolgt nach dem Abstecken ganz automatisch. Denn ist der Flash-Padlock-Stick nach korrekter Eingabe der Pin länger als 15 Sekunden nicht an einem System angesteckt, sperrt er sich selbst ab. Wer nun durch häufige Benutzung eine Abnutzung der Tasten fürchtet, darf sich von den 3 Jahren Garantie beruhigen lassen.



Der Stick wird übrigens in zwei Ausführungen erhältlich. Einmal als 1GByte-Modell für knapp 30 USD und einmal als 2GByte-Version für circa 40 USD. Wann er nach Deutschland kommt, ist jedoch noch nicht bekannt.
Verwandte Testberichte, News, Kommentare
Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2019 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.