TweakPC



Thunderbolt-Verbreitung läuft weiter schleppend

Donnerstag, 15. Nov. 2012 15:02 - [tj] - Quelle: digitimes.com

Zulieferer weisen auf die geringe Gerätedichte mit Thunderbolt hin.

Unter Berufung auf Quellen aus der Zuliefererindustrie berichtete die DigiTimes von einer großen Zurückhaltung bezüglich der Thunderbolt-Technologie. Derzeit würden gerade einmal zehn Prozent der Mainboards und Notebooks über einen Thunderbolt-Anschluss verfügen.

Als Grund wird die schon des Öfteren angemahnte Preisstruktur genannt. Sowohl die Boardhersteller müssen für einen Thunderbolt-Controller deutlich tiefer in die Tasche greifen auch die Anwender müssen mit hohen Kosten rechnen, etwa für Kabel und Endgeräte.

Ein Contreoller-Chip für USB 3.0 koste die Hersteller etwa 0,50 bis 0,80 US-Dollar. Ein Thunderbolt-Controller würde dagegen mit 20 US-Dollar zu Buche schlagen. Als Folge finden sich Thunderbolt-Ports vorwiegend auf Highend-Produkten die wiederum einen eher geringen Marktanteil besitzen.
Verwandte Testberichte, News, Kommentare
Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2020 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.