TweakPC



Opera für Android: Browser zum sparen von Datenvolumen

Dienstag, 08. Sep. 2015 10:48 - [ar] - Quelle: google.com

Wer den Opera-Browser für Android nutzt kann künftig zwischen zwei Kompressionsstufen der angezeigten Inhalte wählen.

Der Opera-Browser kann den Web-Traffic auf Smartphones und Tablets mit Android deutlich reduzieren. Neben der Möglichkeit eine Website ohne Kompression aufzurufen kann der Opera-Browser auch die Daten selbst komprimieren. Mit der "Extrem"-Stufe werden Bilder in deutlich reduzierter Qualität dargestellt und auch dynamische Inhalte werden reduziert. Dies hat den Vorteil, dass das verwendete Datenvolumen erheblich reduziert werden kann. Dafür muss der Nutzer allerdings in Kauf nehmen, dass einige aufwendige Webseiten sich grundsätzlich in der Bedienung verändern.

Mit der neuen Opera-Version führt der Hersteller deshalb die neue Datenkompressionsstufe "Hoch" ein. Diese soll einen Kompromiss zwischen Bedienbarkeit und Kompression darstellen. Die Darstellung der Website soll bei diesem Modus nicht verändert werden.

Für die Technik der Datenkompression müssen alle Daten über die Server von Opera geschickt werden, weshalb Opera nur unverschlüsselte Daten komprimiert.

Mit der App Opera Max bietet der Hersteller sogar an, alle unverschlüsselten Daten von einem Smartphone zu komprimieren ohne das der Browser von Opera genutzt werden muss.

Opera für Android: Browser zum sparen von Datenvolumen
(Bild: Opera-Browser mit zwei Datenkompressionsstufen)

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2022 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.