TweakPC



Klage gegen Samsung wegen fehlender Updates und Patches

Mittwoch, 20. Jan. 2016 09:45 - [tj] - Quelle: hardwareluxx.de

Samsung wird in den Niederlanden aufgrund fehlender Sicherheitsupdates für Android-Geräte verklagt.

Nachdem eine außergerichtliche Einigung erfolglos blieb, hat die niederländische Verbraucherschutzzentrale Consumentenbond eine Verfügung gegen Samsung beantragt. Hintergrund sind die fehlenden Angaben zu Updates und Sicherheits-Patches für Android-Geräte. Dabei liegt der Fokus weniger auf allgemeinen Android-Updates, sondern vielmehr auf den Sicherheits-Patches. Als konkretes Beispiel wird etwa die Stagefright-Lücke genannt, die nach wie vor nicht bei allen Geräten behoben ist.

Consumentenbond betont, dass Samsung nicht das alleinige schwarze Schaaf in der Branche sei. Auch andere Hersteller würden nicht gewissenhafter mit der Sicherheit umgehen, allerdings sei Samsung der größte Anbieter von Android-Smartphones im Land und biete sich damit für ein rechtliches Vorgehen besonders an.

Eine Umfrage im Juli 2015 hatte ergeben, dass über 80 Prozent der Samsung-Smartphones in den ersten zwei Jahren nach Verkaufsstart kein Update auf die neueste Android-Version erhalten.

Klage gegen Samsung wegen fehlender Updates und Patches

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2020 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.