TweakPC



Philips geht gegen Patentverletzungen bei Android vor

Dienstag, 25. Okt. 2016 19:50 - [ar] - Quelle: heise.de

In der Benutzeroberfläche von Android soll ein Patent von Philips verletzt werden. Gegen der Hersteller ASUS wurde bereits ein Verkaufsverbot durchgesetzt.

Alle Android-Versionen ab 5.0 von Googles mobilen Betriebssystem sollen ein Patent von Philips verletzten. Konkret handelt es sich um die Benutzeroberfläche des Systems, welches sich Philips in dieser Form für ihre Fernsehgeräte hat patentieren lassen. Dabei geht es um die einfache Darstellung der Liste der zuletzt verwendeten Anwendungen.
Eine Klage diesbezüglich hat Philips bereits im August 2016 bei dem Landgericht Mannheim eingereicht. Dabei ging es um die Smartphones und Tablets des Herstellers Asus, welche deshalb auch aktuell nicht beworben oder verkauft werden dürfen.

Google hat bereits im Oktober auf die Klage reagiert und ein Patch für Android veröffentlicht, welche das Problem behebt. Bei der langsamen Updatepolitik vieler Hersteller scheint das Probleme der Patentverletzung von Philips allerdings noch immer akut zu sein. Neben Asus sind auch andere Hersteller von Smartphones und Tablets von dem Problem betroffen.

Philips geht gegen Patentverletzungen bei Android vor
(Bild: NetTV von Phillip-TVs)

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2019 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.