TweakPC



Vodafone entfernt Drossel aus Kabelanschlüssen mit 200 und 400 MBit/s

Freitag, 04. Nov. 2016 14:45 - [ar] - Quelle: vodafone.de

Vodafone hat sich dazu entschlossen die Drossel von 1.000 Gigabyte pro Monat für alle Kabelanschlüsse mit einer Geschwindigkeit von 200 oder 400 MBit/s zu entfernen.

Die Einschränkung der Volumendrossel bei Vodafone dürfte nur absolute Power-User betreffen, diese möchte Vodafone nun mit der Aufhebung der Drosselung nach einem Volumen von einem Terabyte pro Monat erneut für sich gewinnen. Die neue Regelung ohne Geschwindigkeitsdrossel gilt für alle neuen Kabelanschlüsse von Vodafone mit einer Geschwindigkeit von 200 oder 400 MBit/s die ab dem 2. November 2016 abgeschlossen wurden oder werden. Bestandskunden können mit einer Vertragsverlängerung ebenfalls die Aufhebung der Geschwindigkeitsdrossel beantragen.

Die Preise für die 200- und 400-MBit/s-Verträge wird Vodafone nicht verändern. Der 200-MBit/s-Vertrag kostet weiterhin 39,99 Euro monatlich, während für die 400-MBit/s-Anschlüsse 44,99 Euro fällig werden.

Eine Einschränkung macht Vodafone allerdings immer noch: Bei der Nutzung von Filesharing wird das Datenvolumen auf 10 Gigabyte pro Tag beschränkt. Danach können Filesharing-Programme nur noch mit 100 kbit/s genutzt werden. In der Vergangenheit hat Vodafone von dieser Klausel allerdings nur sehr selten gebrauch gemacht und erst nach einer deutlichen Überschreitung von mehr als 50 Gigabyte pro Tag die Einschränkungen geltend gemacht.


(Bild: Das aktuelle Vodafone-Logo)

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2020 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.