TweakPC



Polizei warnt vor falschem Microsoft-Support

Dienstag, 23. Mai. 2017 09:31 - [ar] - Quelle: polizei-praevention.de

Aktuell versuchen Kriminelle mit gefälschten Malware-Warnungen und einer vermeintlichen Microsoft-Support-Hotline den Zugriff auf PCs von ahnungslosen Opfern zu erschleichen.

Die Zentralstelle Prävention des Landeskriminalamts Niedersachsen warnt vor einer neuen Betrugsmasche von Online-Kriminellen. Die Täter geben sich dabei als Mitarbeiter von Microsoft aus und suggerieren dem Opfer, dass Schadsoftware auf dem eigenen PC gefunden wurde oder eine Lizenz abgelaufen ist und erneuert werden sollte. Mit einem Fernwartungsprogramm soll den Opfern schnell geholfen werden. Die Kriminellen installieren allerdings im Hintergrund verschiedene Schadsoftware.

Bereits im letzten Jahr warnte die Polizei vor dieser Masche. Neuerding versuchen die Kriminellen allerdings auch die Opfer gezielt auf Webistes zu leiten, die auf eine angebliche Support-Nummer von Microsoft verweist. Im vergangenen Jahr begnügten sich die Kriminellen noch mit einem direkten Anruf bei den Opfern. Die Kommunikation mit den Betrügern erfolgt meist in englischer Sprache.

Neben der Polizei warnt auch Microsoft aktuell vor betrügerischen Anrufern.

Polizei warnt vor falschem Microsoft-Support
(Bild: Warnung von Microsoft vor betrügerischen Support-Anrufen)

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2019 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.