TweakPC



Xbox One X: Das 4K-Versprechen von Microsoft

Montag, 12. Jun. 2017 12:41 - [ar] - Quelle:Eigene

Die neue Xbox One X soll konstant 60 Bilder pro Sekunde selbst bei hochauflösenden Games mit 3.840 x 2.160 Bildpunkten auf den TV zaubern.

Microsoft hat auf der E3 die neue Xbox One X angekündigt und vorgestellt. Die verbesserte Xbox-One-Konsole ist mit einer Jaguar-CPU ausgestattet die acht Kerne besitzt und mit bis zu 2,3 GHz taktet. Der verbaute Grafikprozessor verfügt über 40 statt 16 Recheneinheiten die mit 1.172 MHz zu Werke gehen. Die Anzahl der Shader erhöht sich bei der Xbox One X von 786 auf 2.560 wodurch die Grafikleistung von rund 1,4 Teraflops auf 6,0 Teraflops ansteigt. Verbaut werden zudem 12 Gigabyte Arbeits- und Grafikspeicher mit einer Bandbreite von 326 Gigabyte pro Sekunde.

Zur übrigen Ausstattung der Xbox One X gehört ein UHD-Blu-Ray-Laufwerk, WLAN nach AC-Standard sowie drei USB-3.0-Anschlüsse für Zubehör und den Anschluss von weiteren Festplatten. In der Grundausstattung wird die Xbox One X mit einer 1-TB-Festplatte ausgeliefert. Ein Xbox One Wireless Controller liegt der Konsole, die im November 2017 in den Handel kommt ebenfalls bei.

Microsoft präsentiert mit der Xbox One X die mit abstand schnellste Konsole auf dem Markt. Die Konsole kann mit einer Grafikleistung von rund 6 TFLops mit einer GeForce GTX 1070 von Nvidia verglichen werden, welche auf rund 6,64 TFlops kommt. Bedingt durch die Optimierungen für die Konsole dürfte die eigentlich Grafikpracht, die durch die Xbox One X dargestellt werden kann die eines High-End-Gaming-PCs entsprechen.

Die Spiele der Xbox One X werde komplett abwärtskompatibel sein, dies bedeutet aller Dings auch, dass die Entwickler bessere Grafikelemente für die Xbox One X in jedes Spiel einzeln integrieren müssen, was einen nicht unerheblichen Mehraufwand bei der Entwicklung bedeutet. Dies dürfte, wie bei der PlayStation 4 Pro bereit zu sehen ist, dazu führen, dass nur große Entwicklerstudios mit viel Geld spezielle Anpassungen für die leistungsstarke Konsolenvariante in ihre Spiele einbringen.

Microsoft hat bereits angekündigt, dass auch Spiele die bereits erhältlich sind, von der zusätzlichen Leistung der Konsole profitieren werden, dazu sollen 'Gears of War 4', 'Forza Horizon 3', 'Minecraft', 'Resident Evil 7', 'Final Fantasy 15' und 'Rocket League' gehören.

Die Xbox One X wird für 499 Euro passend am 7. November für das Weihnachtsgeschäft 2017 erscheinen.

Xbox One X: Das 4K-Versprechen von Microsoft
(Bild: Die Xbox One X von Microsoft)

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2022 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.