TweakPC



Windows 11 Update gegen Leistungsverlust auf Ryzen-CPUs steht zum Download bereit

Montag, 25. Okt. 2021 18:09 - [ar] - Quelle: arstechnica.com

Aktuelle Probleme bei Microsoft neuestem Betriebssystem Windows 11 sorgen für einen Leistungsverlust von bis zu 15 Prozent. Microsoft und AMD haben nun einen Patch veröffentlicht, der die Probleme beseitigen soll.

Windows 11 Update gegen Leistungsverlust auf Ryzen-CPUs steht zum Download bereit

Besitzer eines AMD-Systems mit Ryzen-CPU sollten um ältere Versionen das Betriebssystem Windows 11 von Microsoft einen größeren Bogen machen. Wie das Unternehmen feststellen musste, sorgen anhaltende Probleme für einen Leistungsverlust bei den aktuellen Prozessoren.

Als Grund für den Leistungsverlust bei den Ryzen-CPUs wird der Level-3-Cache angeführt. Die Latenz für die Zugriffszeiten auf den Level-3-Cache liegt bei Windows 11 derzeit noch dreimal höher als bei anderen Betriebssystemen. Je nach Anwendungen können Leistungseinbußen von drei bis fünf Prozent verzeichnet werden. Bei einigen Spielen, welche vor allem im kompetitiven E-Sport gespielt werden, fällt der Leistungsverlust mit 10 bis 15 Prozent noch deutlicher aus.

Microsoft soll bereits an einem Update für die Behebung der Probleme arbeiten. Noch in diesem Monat ist mit einer Behebung der Leistungsprobleme bei Ryzen-CPUs in Verbindung mit Windows 11 zu rechnen, allerdings kann aktuell noch kein Datum für die Veröffentlichung des Patches genannt werden.

Darüber hinaus gibt es noch Probleme bei der Zuweisung der Threads bei der Verwendung von CPUs mit mehr als acht Kernen. AMD will mit einem Software-Update dieses Problem allerdings selbst beheben, was auf eine Aktualisierung der Chipsatztreiber-Software hindeutet. Die genannten Leistungseinbußen sind dabei unabhängig von den Leistungsproblemen von Windows 11, welche in Verbindung mit VBS (Virtualization-based Security) auftreten und auch Benchmark-Ergebnisse negativ beeinflussen.

Update - Neuer Patch soll die Performance noch weiter verschlechtern:

Das am 12. Oktober 2021 ausgerollte Update für Windows 11 soll sich erneut negativ auf die Performance bei den Ryzen-CPUs von AMD auswirken. Wie die Kollegen von heise.de berichten, steigt die Latenz des Level-3-Caches bei den AMD-CPUs in Verbindung mit Windows 11 und den neuesten Patches noch einmal an. Erst mit späteren Updates sollen die Probleme behoben werden.

Update 2 - Microsoft veröffentlicht am 21.10.2021 einen Performance Patch

AMD hat nun ein Update veröffentlicht, welches das Performance-Problem speziell adresseiert. Das Update umfasst Informationen von AMD und Microsoft, welche die Leistungsprobleme bei kompatiblen AMD Prozessoren unter Windows 11 beheben. 

Die Aktualisierungen mit dem Update vom 21.10 lauten wie folgt:

  • Microsoft hat ein Software-Update veröffentlicht, das das Problem der L3-Cache-Latenz behebt. Der Download ist unter Microsoft KB 5006476 verfügbar.
  • AMD Chipsatztreiber Version 3.10.08.506, die das UEFI CPPC2 Problem behebt.

Weitere informationen sind direkt bei AMD.com zu finden. Das Windows Update muss zusammen mit einem neuen Chipsatztreiber installiert werden.

Windows 11 Update gegen Leistungsverlust auf Ryzen-CPUs steht zum Download bereit

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2021 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.