TweakPC



Wikipedia.de abgeschaltet

Freitag, 20. Jan. 2006 07:41 - [al] - Quelle: Wikipedia

Das Amtsgericht Berlin-Charlottenburg hat am 17. Januar 2006 eine einstweilige Verfügung gegen Wikimedia Deutschland - Gesellschaft zur Förderung Freien Wissens e.V. erwirkt, um die Weiterleitung der Domain www.wikipedia.de auf wikipedia.org zu verhindern.

Wer die letzten Paar Tage auf www.wikipedia.de ging, um Informationen abzurufen, wird auf folgende Meldung gestoßen sein:

Die Eltern des Hackers "Tron" erwirkten eine einsteilige Verüfung gegen www.wikipedia.de, die "untersagt, von dieser Domain auf die deutschsprachige Ausgabe der freien Enzyklopädie Wikipedia (wikipedia.org) weiterzuleiten" .

Tron, der sich mit Angriffen auf kommerzielle Verschlüsselungs- und Authentifizierungssysteme wie z.B. Pay-TV und Telefonkarten beschäftigte, wurde am 17. Oktober 1998 vermisst und fünf Tage später in einem Berliner Park erhängt aufgefunden.

Es ranken sich viele Verschwörungstheorien um den Tod, die u.a. behaupten, dass Geheimdienste für den Tod verantwortlich seien. Diese haben sich nie bewahrheitet und die Fakten sprechen einfach absolut dagegen. Jedoch ist einigen keine Theorie abstrus genug, dass sie nicht veröffentlicht wird. Der Chaos Computer Club hat bis heute den Thesen des Pressesprechers Andreas Müller-Maguhn nicht widersprochen, obwohl es keine Anzeichen für Mord gibt. Viele deutsche Medien habe hier versagt und basierend auf falschen Annahmen Verlautbahrungsjournalismus publiziert.

Auf Wunsch der Eltern wurde Tron in den deutschen Medien "Boris F." genannt, aber einige ausländische Medien nannten den vollen Namen, was laut einstweiliger Verfügung auch Wikipedia vorgeworfen wird.

Der Wikimedia-Anwalt Thorsten Feldmann hält die einstweilige Verfügung in diesem Maße für "unverhältnismäßig", denn die Verfügung bezieht sich auf die gesamte deutschsprachige Wikipedia-Seite und nicht auf einzelne Artikel.

Die Familie hat auch eine einstweilige Verüfung gegen die amerikanische Wikimedia Foundation erwirkt. Der englischsprachige Artikel enthält bisher noch den vollen Namen von Tron. Da die Daten der deutschen Wikipedia-Enziklopädie auf einem us-amerikanischen Server liegen, sind diese weiterhin erreichbar über de.wikipedia.org.

Fraglich ist, was die Familie mit dieser Aktion bewirken will, denn es ist offensichtlich, dass so der Realname des Sohnes Tron und seine Geschichte nur wieder ins Gespräch kommt. Zudem kann jeder die Artikel auf ausländischen Websites bei ZDNet.com, im britischen Guardian, einigen kanadischen Seiten und auf Deutsch bei Computerwoche nachlesen.

Update:

Wikimedia darf seit dem 20. Januar 2006 wieder auf Wikipedia weiterleiten.

Die Stellungnahme von Wikimedia Deutschland lautet:

Wir rechnen damit, dass das Gericht in der Kalenderwoche 5 über unseren Widerspruch gegen die einstweilige Verfügung entscheidet, und hoffen, dass dann die einstweilige Verfügung endgültig aufgehoben wird.

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2019 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.