TweakPC

Zurück   Computer Hardware Forum - TweakPC > Hardware > Gehäuse und Case-Modding

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.06.2019, 00:54   #1 (permalink)
Neuling
 

Registriert seit: 23.06.2019
Beiträge: 2

BigLA befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard Chieftec Chieftronic G1 im Test

Hallo an alle!

Ich habe gedacht, dass eine News bzw. Test kommentiert werden kann, habe einen entsprechenden Eintrag etc. aber nicht gefunden.

Ich wollte, auch wenn der Text vom 24.04.19 ist, 2 Dinge anmerken bzw. Fragen!

Zum einen: Das Gehäuse bzw. Grundgerüst ist baugleich mit dem Sharkoon Gehäuse Night Shark und Pure Steel (mit Variationen von 5,25" Schacht und diversen LED-Versionen).
Auch ein anderer Hersteller (habe ich gerade nicht im Kopf) nutzt ein Ähnlichen Aufbau.

Natürlich gibt es Detail-Unterschiede (andere Farben, andere Lüfter/LED-Steuerungen, andere Fronten und Knöpfe/USB-Anschlüsse an anderer Position)
Ich fände solche Informationen schon interessant und sollten ggf. berücksichtigt werden.

Zum zweiten: weiss jemand, wer der eigentliche Produzent bzw. Hersteller ist, oder ist das einfach ein 08/15 China-Hersteller, der auf Wunsch von Hersteller X produziert und andere ggf. dieses Design/Aufbau dann auch einfach nutzen kann?

Denn eigentlich kann man ja dann nicht mehr von einem Hersteller-Eigenen Design sprechen, sondern nur noch von "Modifikationen" verschiedener Hersteller.

P.S. Die Lüfter/LED-Steuerung von Chieftec scheint etwas besser zu sein und ist auch sinnvoller positioniert als beim Sharkoon...dafür fällt beim Chieftec 1 möglicher 3,5"-Platz weg..


Fazit (meine persönliche Meinung): Es gibt kaum noch (wenn überhaupt) gescheite Gehäuse bzw. Hersteller und es ist fast alles billiger Einheitsbrei mit Variationen. ich kann mich als PC-Opi an die Anfänge erinnern und da waren neue Gehäuse mit Innovationen auch Qualitativ deutlich über den heutigen 75-150€ Gehäusen, sah man ja auch selbst beim Chieftec CS601, was seiner zeit hochwertig verarbeitet war, was dann aber mit den Jahren in Sachen Innovationen meilenweit zurück lag und Qualitativ extrem nachgelassen hatte..
Heute ein gescheites Gehäuse zu finden ist fast genauso wie Lotto-spielen
BigLA ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.06.2019, 10:17   #2 (permalink)
Stickstoff Junkie
 
Benutzerbild von poiu
 

Registriert seit: 19.10.2013
Beiträge: 4.534

poiu ist einfach richtig nettpoiu ist einfach richtig nettpoiu ist einfach richtig nettpoiu ist einfach richtig nett

Standard AW: Chieftec Chieftronic G1 im Test

Hi und willkommen,

Ja aktuell gibt es Problem die Artikel zu kommentieren, es kommt bald komplette Forum Update deshalb wird der alte Fehler nicht mehr behoben sondern erst mit der neuen Software.


Das die Basis ähnlich ist, ist nicht ungewöhnlich das tooling ist teuer, wird das gleiche Gerüst verwendet und nur das Design und feature angepasst.

Hersteller können dann in der Fabrik wie im Katalog wählen und wie mit Lego konfigurieren, je größer die menge umso mehr veränderungen möglich.


Hersteller müsste Chieftec selbst sein, die stellen viele Gehäuse selbst her, ich weiß nicht ob alle aber die sind Hersteller keine Marke.

Was du hast doch Heute RGB 1111 *lach* die Auswahl ist größer und gefühlt deshalb auch mehr Schrott
Wenn Wasser wirklich ein Gedächtnis hat, dann ist Homöopathie voll von ScheiBe!
"Am Anfang war das Nichts. Und das ist dann explodiert."
https://web.archive.org/web/20000530...anner468_4.gif
poiu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.06.2019, 14:50   #3 (permalink)
Bitte nicht füttern!
 
Benutzerbild von Robert
 

Registriert seit: 22.01.2002
Beiträge: 15.228

Robert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz sein

Standard AW: Chieftec Chieftronic G1 im Test

Zitat:
Es gibt kaum noch (wenn überhaupt) gescheite Gehäuse bzw. Hersteller und es ist fast alles billiger Einheitsbrei mit Variationen.
Was die günstigen Gehäuse angeht, geb ich dir da leider recht. Die ganze RGB-Klamotte treibt die Preise gerade extrem hoch und reduziert dann die Qualität der eigentlichen Cases.

Das merkt man gerade wenn RGB-Lüfter drin sind doch recht schnell. Leider ist das alles für uns auch extrem schwer zu bewerten, denn wenn wir mal nachfragen, verkaufen sich die RGB-Teile wie geschnitten Brot. Die Leute scheinen sie also zu mögen.

Was mit aufgefallen ist, dass die Qualität über 150€ drastisch steigt. Also ich sag mal wenns in diese Richtung geht, hat man auf einmal Gehäuse wie das Dark Base 700 usw. und die sind richtig gut.
Webmaster / Forumadmin [TweakPC Team]
"Das Ärgerlichste in dieser Welt ist, dass die Dummen todsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind" Bertrand Russell - britischer Mathematiker und Philosoph (1872 - 1970)
Robert ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.06.2019, 16:31   #4 (permalink)
Stickstoff Junkie
 
Benutzerbild von poiu
 

Registriert seit: 19.10.2013
Beiträge: 4.534

poiu ist einfach richtig nettpoiu ist einfach richtig nettpoiu ist einfach richtig nettpoiu ist einfach richtig nett

Standard AW: Chieftec Chieftronic G1 im Test

Früher hatten die Gehäuse ja Nix, so ein CS601 ist Stahl mit paar löchern und einem Power Knopf.

RGB ist ja nicht nur ein Feature, früher hat man Front Panle selsbt nachgerüstet, heute hat selbst ein 40€ Case Front Panel mit mindestens USB

Dann Glas, RGB, vorinstallierte Lüfter, usw alles kostet Geld deshalb denke ich auch das erst cases über 100€ mehr richtig implementiert haben weil der Spielraum größer ist
poiu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.06.2019, 16:43   #5 (permalink)
Neuling
 

Registriert seit: 23.06.2019
Beiträge: 2

BigLA befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: Chieftec Chieftronic G1 im Test

Ja, danke fürs feedback.

naja, ich habe ja auch nun ein RGB-Gehäuse.. aber nur, da die bunten Lüfter mich nicht stören. Primär habe ich nach einem relativ guten und schlichten Gehäuse gesucht. Leider kaum zu finden und ein Glas-Seitenteil war schon nett zu haben. Außerdem gefällt mir, dass das NT oben ist und ein DVD-Schacht ist pflicht.

Zum Thema be quiet sag ich hier nicht viel. Wenn der qualitative Unterschied zwischen pure base und dark base welten ausmacht ok, sonst ist be quiet bei mir durchgefallen. Das Grundgerüst des Sharkoon ist jetzt auch kein Panzer mehr, aber weitaus besser verarbeitet.

Achja, zum Thema Hersteller... das Sharkoon ist schon seit einer Zeit erhältlich..

more be soon..

Geändert von BigLA (25.06.2019 um 17:05 Uhr)
BigLA ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
chieftec, chieftronic, test


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
[News] Chieftec GR-01B-OP: Gehäuse zur Einführung der neuen Chieftronic-Marke TweakPC Newsbot News 0 25.02.2019 19:02
[Test] Test: Chieftec BU 12B Mini-ITX-Gehäuse mit Netzteil TweakPC Newsbot News 0 31.10.2018 23:54
[Test] Test: Chieftec CSN-550C Compact Series SFX im TweakPC Newsbot News 0 01.05.2018 19:46
[Test] Test: Chieftec SFX-350BS TweakPC Newsbot News 8 08.10.2016 22:26
Chieftec-Test ---- 6 Sterne im Test???? DummeJung Feedback & Fragen an die Crew 15 23.01.2006 11:29


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:24 Uhr.




Powered by vBulletin® Version 3.8.10 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
SEO by vBSEO 3.5.2 ©2010, Crawlability, Inc.
Impressum, Datenschutz Copyright © 1999-2015 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved