TweakPC

Zurück   Computer Hardware Forum - TweakPC > Hardware > Grafikkarten und Displays allgemein

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.04.2014, 04:37   #1 (permalink)
geraldius
Gast
 

Beiträge: n/a

Standard Welche günstige Grafikkarte für 4K-Monitore

reizvoll isses schon, wenn man lange excel-tabellen oder ne multifenster-umgebung wie unter qt oder vs hat, mit solchen auflösungen zu arbeiten.

ich würd´s gern mal kalkulieren. die letzte meldung ist wohl EUR 548,00 für den samsung

[Samsung] U28D590 UHD-Monitor 28" 4K 3840 x 2160 1ms TN panal HDMI Display Port | eBay

aber da kommen doch noch einfuhr-ust 19% oder wieviel dazu, was meint ihr?
dann die graka und ggf dann auch noch ein größeres netzteil, was meint ihr?

hab nen amd medion mit grafik on bord und trau dem netzteil nicht mehr als zusätzliche 20 watt zu, also sowas vielleicht:

Sapphire Hd6450 1024MB Grafikkarte PCIe versandkostenfrei | voelkner - direkt günstiger

die hat 1gb, ob das reicht?
  Mit Zitat antworten
Alt 18.04.2014, 15:03   #2 (permalink)
Bitte nicht füttern!
 
Benutzerbild von Robert
 

Registriert seit: 22.01.2002
Beiträge: 15.418

Robert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz sein

Standard AW: 4K Monitore/Displays und technische Daten

Die 6450 kann glaube ich überhaupt kein 4K, oder ?

Außerdem brauchst du einen Display Port Anschluss wenn du 4K mit 60Hz nutzen willst...
Webmaster / Forumadmin [TweakPC Team]
"Das Ärgerlichste in dieser Welt ist, dass die Dummen todsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind" Bertrand Russell - britischer Mathematiker und Philosoph (1872 - 1970)
Robert ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.04.2014, 19:44   #3 (permalink)
geraldius
Gast
 

Beiträge: n/a

Standard AW: 4K Monitore/Displays und technische Daten

danke für die schnelle antwort, verstehe, sieht beschrieben dann vielleicht so aus
Schnittstellen: DVI + >>>DisplayPort<<< wie zb. hier:
Ati Firepro V4900 1024MB Grafik. PCIe versandkostenfrei | voelkner - direkt günstiger

aber die hat zb nur 1gb speicher, von wegen 4k, reicht das dann?
was mich interessiert, wäre die minimallösung, von wegen netzteil (wattbedarf)
und kosten natürlich. hat jemand einen tipp für die kleinste graka,
die das eben geradenoch so hinbekommt?
(und wenn möglich noch passiv gekühlt, von wegen ventilator-geräusche.)

eine antwort für die frage von Fakk-asrock würde mich auch interessieren:
hat denn wer schon ein solches teil und kann darüber berichten,
wie sich "niedrigere dpi-einstellungen" auswirken (seitens w7 oder w8.1).
ob das bild dann nicht verschwimmt (verflixte interpolationen,
die der monitor wohl selbst machen muss...), oder?

danke nochmal - lgg
  Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2014, 02:04   #4 (permalink)
Extrem Tweaker
 
Benutzerbild von hoyy
 

Registriert seit: 28.01.2004
Beiträge: 2.780

hoyy ist ein wunderbarer Anblickhoyy ist ein wunderbarer Anblickhoyy ist ein wunderbarer Anblickhoyy ist ein wunderbarer Anblickhoyy ist ein wunderbarer Anblickhoyy ist ein wunderbarer Anblickhoyy ist ein wunderbarer Anblick

Standard AW: 4K Monitore/Displays und technische Daten

Probiere es mit einer von denen:
PCIe mit GPU (AMD/ATI): R7 260X, Speichergröße: ab 2GB, Anschlüsse: DisplayPort Preisvergleich | geizhals.eu Deutschland

Da dürftest du mehr Freude haben, da sie den Monitor mit einer höheren Grundleistung und 2 GB VRam gut befeuern können.

Um die Sache mit dem Netzteil beurteilen zu können, wären weitere Angaben zu deinem aktuellen System notwendig (z.B. Prozessor, Mainboard, aktuelles Netzteil).
hoyy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2014, 02:54   #5 (permalink)
Bitte nicht füttern!
 
Benutzerbild von Robert
 

Registriert seit: 22.01.2002
Beiträge: 15.418

Robert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz sein

Standard AW: 4K Monitore/Displays und technische Daten

Wie hoyy schon sagt

260X oder eine Geforce GTX 750 (ti)

die brauchen beide recht wenig saft und sollten es locker schaffen.

----------

Zitat:
hat denn wer schon ein solches teil und kann darüber berichten,
Ich hoffentlich bald !

Vielleicht sollten wir mal einen Lesertest anstoßen ?
Aber behalten wird man die Dinger nicht dürfen.
Robert ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2014, 15:33   #6 (permalink)
geraldius
Gast
 

Beiträge: n/a

Standard AW: 4K Monitore/Displays und technische Daten

geiler link, danke,
der einem nen tollen überblick über das aktuelle angebot (für graka´s) verschafft
hab gleich damit rumgespielt.

um den displayport auch "gleich" visuell zu erkennen
(schön kleine buchse / war neu für mich),
mal recherchiert und noch den link zu dieser "dp-schnittstelle" gefunden:
https://www.elektronik-kompendium.de...om/1205051.htm

und resümiere: die koreaner haben ihre nase innovativ weit in die zukunft gestreckt.
da der displayport in dieser quelle "noch" mit 30hz maximiert definiert ist:
"...Während DVI auf 1920 x 1200 (Single Link )
bzw. 2560 x 1600 (Dual Link) Bildpunkte begrenzt ist,
kann DisplayPort Bilddaten mit einer Auflösung von bis zu 3840 x 2160 Pixel
bei einer Bildwiederholrate von 30 Vollbildern pro Sekunde übertragen..."
stellt sich die frage, wie dann die 60hz "rüber kommen" können.

für diese bildverdoppelungsrate müssen wir die grakas wohl selbst testen, oder?
no risk no fun, wie ihr schon oben gesagt habt, oder vielleicht:
wir sollten explizit koreanische grakas suchen (samsung oder so?)!
schließlich werden die dort schon im alltag verwendet.

für den speicherbedarf der graka wage ich mal die einschätzung
3840 x 2160 Pixel mal 10bit tiefe wären mehr als 8gb, faktor vier von hd,
dass die eh entweder mehr sequenziell arbeiten müssen,
also nie das ganze bild present halten werden, oder...
lagern die daten wo anders hin aus und wir (inklusive reserve)
eine 10gb karte brauchen???

der obige link sieht dann so aus (oberhalb 8gb):
PCIe mit Speichergröße: ab 8GB Preisvergleich | geizhals.eu Deutschland
also ab 1,5kilo-euro für die graka - oder geht das noch preiswerter?
bei dann einer "Leistungsaufnahme: 646W (!!!)
- was schon enorm ist und externe technik fordert,
wenn einer wie ich mit dem aldi-akoya md8365 daherkommt:
MEDION® AKOYA® E4055 D (MD 8365)

ich denke für 4k brauchen wir ganz neue rechner,
weit in die zuukunft gedacht - aber durchaus schon greifbar
(wer seinen rechner selbst konzipiert).

und google liefert zb das:
Günstige Grafikkarte mit Displayport und 4k Unterstützung - ComputerBase Forum
wie gesagt, noch alles sehr innovativ.

und eigentlich, mal ganz naiv gedacht, braucht ne graka gar keinen arbeitspeicher,...
wenn der monitor in seinem(!) arbeistspeicher nur die veränderungen aktualisiert.
solche innovationen traue ich den koreanern zu, weltklasse, inzwischen...
und nebenbei für uns dann auch die preiswerteste lösung.


ps1: da led-screens nicht flimmern (sondern nur bilddaten aktualisieren)
würden mich die kleineren bildraten von 30hz vielleicht auch gar nicht stören
(meine anwendungen stehen mehr als sich bewegen, astronavigation, nur gelegentliche schwenks),
was bei spielern anders betrachtet werden muss (viel bewegte bilder).

ps2: der innovationsfreude wegen vermute ich nebenbei auch,
zur obigen frage der niedrigeren auflösungen,
dass die interpolation kleinerer auflösungen kein problem sein werden,
man also meist mit niedrigeren auflösungen und bildraten arbeiten wird.
das ist auch bei anderen schon lange kein problem mehr. sogar schon ein preiswerter
hannsg kann die vertikale von 1080p locker auf 1200 oder noch höher "dehnen",
was (zb) beim hd-fernsehen fast schon zu qhd "erlebnissen" führt
(bei uns will keiner mehr einen hd-fernseher - wir haben schon lange "nur" monitore).

solche auflösungen sind wirklich schön
- und ich danke nochmal für diese akademische diskussion hier:
4k wird ein weiterer qualitätssprung sein, der uns bei den drei monitoren (von oben)
schon jetzt "erschwinglich" ins haus stehen könnte.

ps3: für meinen akoya kalkuliere ich auch "notgedrungen" die 1600p-variante (2k)
sparta30zoll monitor wäre 200€ billiger und ne graka dafür ohne weitere netzteile möglich:
YAMAKASI 301 SPARTA 30" LG S-IPS Slim Panel 2560x1600 16:10 DVI-D PC MONITOR | eBay
oder, oder, oder... grübel, grübel... -lgg
  Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2014, 17:26   #7 (permalink)
Mega Hyperaktiver Nerd
 
Benutzerbild von Profi Overclocker
 

Registriert seit: 12.12.2009
Beiträge: 7.617

Profi Overclocker ist ein wunderbarer AnblickProfi Overclocker ist ein wunderbarer AnblickProfi Overclocker ist ein wunderbarer AnblickProfi Overclocker ist ein wunderbarer AnblickProfi Overclocker ist ein wunderbarer AnblickProfi Overclocker ist ein wunderbarer Anblick

Standard AW: 4K Monitore/Displays und technische Daten

Laut Wikipedia reicht DP für 4k @60Hz mit dem Standart von 2009.

Wie viel Speiche man bei einer Grafikkarte braucht hängt davon ab, wofür man diese benutzt.

Für Office reicht ne günstige Karte mit DP (aktuellem Standart), 1GB Vram locker. Bei Videos oder Flash sollte es dann schon eine etwas bessere Karte sein, 1GB halte ich da dennoch für ausreichend.

Main:
ASUS ROG MAXIMUS X FORMULA|Intel Core i9 9900k @ 5 GHz|DUAL AMD RX VEGA 64 @WATER
|Samsung 950 Pro NVMe M2 256 GB|BeQuiet DarkBase 900 Rev. 2|Corsair AX 1600i

Server:
ASUS Z6PE-D18|Intel Xeon X5670|Intel Xeon X5670|96GB RAM Hynix DDR3 1333 RDIMM ECC|HP P410 1GB FBWC|4x 2TB Curcial MX500

Profi Overclocker ist offline   Mit Zitat antworten
Für diesen Beitrag bedankt sich:
hoyy (19.04.2014)
Alt 19.04.2014, 19:17   #8 (permalink)
Bitte nicht füttern!
 
Benutzerbild von Robert
 

Registriert seit: 22.01.2002
Beiträge: 15.418

Robert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz sein

Standard AW: 4K Monitore/Displays und technische Daten

1GB Karte ist absolut ausreichend.

Mehr speicher braucht man nur für 3D und Texturen usw. für Office betrieb auch bei 4K sicher eher nicht.

Wobei ich mir heute keine 1 GB Karte mehr kaufen würde. der Preisunterschied zu 2 GB ist so minimal. Nur bei 4 GB muss man auf passen da ist es bei den günstigen dann oft DDR3 speicher und nicht GDDR5
Robert ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2014, 23:56   #9 (permalink)
geraldius
Gast
 

Beiträge: n/a

Standard AW: 4K Monitore/Displays und technische Daten

nebenbei, praktisch alle "aktuellen" angebote enthalten
Max Auflösung: 2560 x 1600 <<< und ich hoffe,
dass wir für unser vorhaben größere einstellungen vornehmen können.

hallo robert, speziell zu meinem "pc von der stange",
hab ihn mal aufgemacht: 350watt-netzteil aber primärseitig
nie über 0,33A an 240V = 80W, also durchaus reserven für ne graka, aber:
da mein netzteil keine weiteren stromkabel hat
und maximal 75W über den 16x-PCI-Express-Steckplatz bekommt,
müsste ich die kleinere der beiden nehmen (du meinst, die reicht noch?)
- oder gleich `n neuen rechner kalkulieren.

vergleichs-robot: http://www.hwcompare.com/17288/gefor...adeon-r7-260x/

Stromverbrauch (Max TDP )
GeForce GTX 750 Ti 60 Watt
Radeon R7 260X 115 Watt
Differenz: 55 Watt (92%)

Speicherbandbreite
In der Theorie ist die Radeon R7 260X 20% schneller als die GeForce GTX 750 Ti
im allgemeinen wegen ihrer größeren Datenrate.
Radeon R7 260X 104000 MB / s
GeForce GTX 750 Ti 86400 MB / s
Unterschied: 17600 (20%)

Texel bewerten
Die Radeon R7 260X ist viel (ca. 51%) effektiver
bei der Texturfilterung als die GeForce GTX 750 Ti.
Radeon R7 260X 61600 Mtexels / sec
GeForce GTX 750 Ti 40800 Mtexels / sec
Unterschied: 20800 (51%)

Pixel bewerten
Wenn Laufen mit vielen Anti-Aliasing für Sie wichtig ist,
dann ist die Radeon R7 260X ist besser als die GeForce GTX 750 Ti,
aber bei weitem nicht.
Radeon R7 260X 17600 MPixel / s
GeForce GTX 750 Ti 16320 MPixel / s
Differenz: 1280 (8%)

wenn man viele vergleichen will, oder mal gucken,
welche mit der GeForce GTX 750 T 60 Watt mithalten können,
dann den link:
Grafikrangliste*-*Alle Grafikchips samt Informationen nach Leistung aufgelistet.*-*PC-Erfahrung.de

ich habe zum ram-typ gddr5 noch 75watt als limit eingestellt und staune,
da sind sogar noch 2GB in den 75W inklusive möglich und
die GeForce GTX 750 Ti mit 2GB steht über allen anderen auf dem ersten platz.

hier noch einzelheiten zu dieser tollen karte:
quelle:Nvidia Geforce GTX 750 Ti im Preisvergleich bei GameStar.de

"Trotz der Einordnung in die (bislang ausschließlich auf der Kepler-Architektur)
basierende Geforce-700-Serie stellt die Geforce GTX 750 Ti die erste Maxwell-Grafikkarte dar.
Nvidias neue Mikroarchitektur verbessert besonders die Leistung pro Watt
und steigert somit die Energieeffizienz. Am Fertigungsverfahren hat sich hingegen
nichts geändert. Die GM107-GPU wird wie die Kepler-Vorgänger im 28-nm-Verfahren produziert.
Als Einsteigerkarte verfügt die Geforce GTX 750 Ti über 640 CUDA-Kerne (Shader-Einheiten),
taktet mit 1.020 MHz, respektive 1.085 MHz mit Boost und verfügt über
wahlweise 1,0 oder 2,0 GByte GDDR5-Videospeicher.
Um Monitore mit der GTX 750 Ti zu verbinden stehen zwei DVI, ein Mini-HDMI
und bei einigen Partnerkarten auch ein Displayport zur Verfügung.
Da die TDP der Karte nur bei 60 Watt liegt,
genügt der PCI-Express-Slot zur Stromversorgung."

danke auch overclocker und hoyy, hier wird man gut beraten.

nochwas statt Ti OC versionen <<< welcher unterschied?
& displayport haben nicht alle versionen, ggf nachfragen,
wenn da wer noch meine probleme haben sollte - lgg
  Mit Zitat antworten
Alt 21.04.2014, 00:09   #10 (permalink)
Bitte nicht füttern!
 
Benutzerbild von Robert
 

Registriert seit: 22.01.2002
Beiträge: 15.418

Robert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz sein

Standard AW: 4K Monitore/Displays und technische Daten

Einen Test zur GeForce GTX 750/750 Ti gibts bei uns hier auch.

Nvidia GeForce GTX 750 und 750 Ti im Test

Der ist wesentlich aussagekräftiger als dieser "Gamestar Klicki Bunti Preisvergleich"

Oder diese schlechten vollautomatrischen Vergleichsbots die einfachg nur die technischen Daten listen.

Die sagen in meinen Augen überhaupt nichts aus.

genauso könnte man sagen das ein Auto mit 300 PS immer schneller sein muss als ein Auto mit 250 PS.

in meinen Benchmarks ist die 260X keineswegs schneller als die 750 Ti und ich hab wirklich genug davon gemacht.


Zitat:
Da die TDP der Karte nur bei 60 Watt liegt,
genügt der PCI-Express-Slot zur Stromversorgung."
Stimmt zwar, gibt aber auch Modelle mit PCIe-Stecker, die diesen dann auch zwingend brauchen. Nur über den Slot laufen die nicht. Da kann man sehen das bei der Gamestar eben in der Regel nur Halbwissen steht, das kurz mal dahin gepflanzt wurde.

Danach wird dann ein SEO beauftragt um überall Links dorthin zu spammen weshalb Leute dann dort über google landen und den Mist gleich noch mal posten.
Robert ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.04.2014, 00:54   #11 (permalink)
geraldius
Gast
 

Beiträge: n/a

Standard AW: 4K Monitore/Displays und minimale treiberKarte

erste hürde erfolgreich genommen:

2048MB ZOTAC GeForce GTX 750 Ti OC Aktiv PCIe 3.0 x16 (Retail)

nach drei tagen war die karte da und schreck:
die hat ja doch einen externen y-stromstecker für zwei vier-pol-stecker (12volt),
wie robert schon warnte:

Zitat:
Zitat von Robert Beitrag anzeigen
...es gibt aber auch Modelle mit PCIe-Stecker, die diesen dann auch zwingend brauchen. Nur über den Slot laufen die nicht. Da kann man sehen das bei der Gamestar eben in der Regel nur Halbwissen steht, das kurz mal dahin gepflanzt wurde.
...mein netzteil aber nur eine buchse übrig hat, mit der es dann funktionierte:

1 – meine radeon HD6550D on bord „deaktiviert“
2 – pc ging in den vga-modus (niedrige auflösung)
3 – „runter gefahren“, netz-kabel ab, karte reingeschoben & fixiert
4 – aber nur ein(!) stromkabel angeschlossen
5 – vga-kupplung (lag dabei), alter monitor an neuer karte
6 – meldet sich in vga und reagiert automatisch auf nach „gerätetreiber installieren“
7 – mit download von ca 260MB / brauche die mitgelieferte cd offenbar nicht !
8 – nach einigen minuten dann neustart – alles ok.

ich habe gleich das gefühl, dass die karte auch mit meinem alten monitor schneller ist.
der w7-grafik-index war vorher auf 5,5 (aero) und 6,5 (3d und gaming),
dann neu bewertet, jetzt beide werte auf 7,7 (von max 7,9):
eine spür- und messbare verbesserung!

sorry für amd-radeon, aber der stromverbrauch hatte den ausschlag gegeben:
aldi-rechner ohne neues netzteil mit gamer-karte, die auch noch sehr leise ist.
das ist zum weiterempfehlen.

jetze darf der 4k-monitor kommen und ich berichte dann,
ob der strom da auch noch für reicht. primärseitig messe ich
derzeit eine dizimale mehr amps (0,1*240=24watt).
  Mit Zitat antworten
Alt 27.04.2014, 12:44   #12 (permalink)
geraldius
Gast
 

Beiträge: n/a

Standard AW: Welche günstige Grafikkarte für 4K-Monitore

hab jetzt doch ein "kleines" problem mit der neuen gtx 750 ti:

beim hochfahren (und auch aus dem ruhezustand) ist die bios-pause viel länger,
ca 10 sekunden lang diese meldung "delete-taste (für bios) oder f8 (für boot-menu)",
reagiert aber nicht auf solche tasten (oder ich länger drücken muss?)!
(google reagiert nicht passend auf obige stichworte.)

muss ich "auf jeden fall" ins bios, was ändern? oder...
muss ich die der graka beiliegende install-cd doch verwenden?
(w7 hatte die traiber ja automatisch aktualisiert.)

hat jemand diese bios-pause-erfahrung schon gemacht
oder sonstige ideen, was ich machen soll?
danke schonmal fürs nachdenken.
  Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
4kmonitore, grafikkarte, günstige


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Brauche ne günstige Grafikkarte! PC Master92 Grafikkarten und Displays allgemein 11 08.05.2007 17:58
Gute und günstige Grafikkarte, welche?? #Michael Grafikkarten 8 12.03.2006 13:32
Gute und günstige Grafikkarte, welche?? #Michael Grafikkarten und Displays allgemein 6 11.03.2006 17:04
Such ne günstige(!!!) Grafikkarte! --Chris-- Grafikkarten und Displays allgemein 9 01.10.2003 19:22
Welche Kreditkarte bzw. wo gibts ne gute & günstige? freezer Off Topic 16 09.04.2003 14:07


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 17:37 Uhr.




Powered by vBulletin® Version 3.8.10 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
SEO by vBSEO 3.5.2 ©2010, Crawlability, Inc.
Impressum, Datenschutz Copyright © 1999-2015 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved