TweakPC

Zurück   Computer Hardware Forum - TweakPC > Games und Software > Linux bzw. Non-MS & Programme

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 03.06.2005, 22:44   #1 (permalink)
Fingerabzähler
 

Registriert seit: 09.10.2004
Beiträge: 19

^NoX^ befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard Linux und Windows XP auf einer Festpaltte

Heidiho leude ,

also ich schreib es mal hier rein, da ich nicht recht wußte wo es rein soll.
Also ich hab folgendes Problem:
Ich hätte gerne Linux und Windows auf einer Festplatte (meine festplatte ist 200GB groß )d.h.die Partitionen sollten so aussehen:

1.Partition für Linux ca. 80GB
2.Partition für Windows ca.70GB
3.Partition für den Datenaustausch zwischen Linux und Windows

Und schon sind wir bei dem richtigen Problem. Die Partitionen wollte ich mit Linux erstellen/machen (da windows nur knapp 130 GB erkennt :P)

Kann mir einer helfen und mir bitte sagen was für Partitionen ich erstellen muss damit das auch klappt (das mit linux ist etwas verwirrend da ich linux noch net all zu lange habe )

Übrigens falls ihr wissen wollt was für Windows und linux ich benutzte das sind:

SuSE Linux 9.1 udn Windows XP

Ich hoffe es wird sich jemand melden und mir helfen können

Geändert von ^NoX^ (03.06.2005 um 22:48 Uhr)
^NoX^ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.06.2005, 22:48   #2 (permalink)
Polsterwaffenkampfsportle r
 
Benutzerbild von tele
 

Registriert seit: 29.10.2003
Beiträge: 14.561

tele hat eine strahlende Zukunft
tele hat eine strahlende Zukunfttele hat eine strahlende Zukunfttele hat eine strahlende Zukunfttele hat eine strahlende Zukunfttele hat eine strahlende Zukunft

Standard AW: Linux und Windows XP auf einer Festpaltte

Hallo,

weiß zwar net was du da alles auf 80 GB draufbügeln willst, aber in der Regel bekommst du bei den meisten Install Routinen größerer Distributionen einen graphischen Partitionierer vorgesetzt.

Grundsätzlich brauchst du nur den / mount point und eine swap partition - alles weitere ist optional.

wenn windows nur 130 GB erkennt, solltest du dafür vielleicht erstmal nach lösungen suchen, das sollte eigentlich auch anders sein.

Gruß

tele
tele ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.06.2005, 23:14   #3 (permalink)
Overclocker
 
Benutzerbild von SirKaldarin
 

Registriert seit: 14.12.2004
Beiträge: 304

SirKaldarin befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: Linux und Windows XP auf einer Festpaltte

Das denke ich auch ... XP sollte die Festplatte komplett erkennen wobei ich hier nicht von den Partitionsgrenzen durch das jeweils verwendete Dateisystem rede. Ich selbst habe derzeit insgesanmt 380 GB im Rechner und kann auf alles komplett zugreifen (auf 3 Festplatten)

und das mit dem Dualen OS ist kein Problem .. für Linux tun es auch 20 GB mehr als ausreichen und auch für die XP Systempartition sollte 10 GB reichen da man ohnehin prinzipiell Userdaten, Programme und das eigendliche Betriebsystem nicht auf ein und der selben Partition lagern sollte ... man sollte durchaus von der Möglichkeit des Partitionierens gebrauch machen .. ich beispielsweise habe die 380 GB auf 9 Partitionen aufgeteilt wobei das XP gerade mal 5 GB zugeteilt bekommen hatt ...
SirKaldarin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.06.2005, 23:42   #4 (permalink)
Hummel Hummel
 
Benutzerbild von Raffnix
 

Registriert seit: 08.11.2002
Beiträge: 2.152

Raffnix ist ein wunderbarer AnblickRaffnix ist ein wunderbarer AnblickRaffnix ist ein wunderbarer AnblickRaffnix ist ein wunderbarer AnblickRaffnix ist ein wunderbarer AnblickRaffnix ist ein wunderbarer AnblickRaffnix ist ein wunderbarer Anblick

Standard AW: Linux und Windows XP auf einer Festpaltte

Zu dem Windows Problem mit 130 GB kann man sich mal das hier ansehen:

http://www.chip.de/c1_forum/thread.h...hreadid=512282

Musste ich unter Win2k übrigens auch machen...

Ihr Motivationskontingent für diesen Monat ist aufgebraucht. Bitte versetzen Sie sich unverzüglich in den Beamtenmodus.
Hopfen und Malz erleichtern die Balz!


Raffnix ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 04.06.2005, 07:59   #5 (permalink)
Otoschi
Gast
 

Beiträge: n/a

Standard AW: Linux und Windows XP auf einer Festpaltte

oder einfach das SP2 auf die CD integrieren, dann erkennt der auch die vollen 200Gb...bei mir zumindest!
  Mit Zitat antworten
Alt 04.06.2005, 10:52   #6 (permalink)
VL
* Forenclown *
 
Benutzerbild von VL
 

Registriert seit: 31.05.2004
Beiträge: 7.198

VL kann auf vieles stolz seinVL kann auf vieles stolz seinVL kann auf vieles stolz seinVL kann auf vieles stolz seinVL kann auf vieles stolz seinVL kann auf vieles stolz seinVL kann auf vieles stolz seinVL kann auf vieles stolz seinVL kann auf vieles stolz sein

Standard AW: Linux und Windows XP auf einer Festpaltte

mein XP sp1 erkennt meine 160´er auch richtig.
VL ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.06.2005, 22:30   #7 (permalink)
Fingerabzähler
 

Registriert seit: 09.10.2004
Beiträge: 19

^NoX^ befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: Linux und Windows XP auf einer Festpaltte

wozu is eigentlich die partition 'Extended' gut?
^NoX^ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.06.2005, 16:41   #8 (permalink)
Polsterwaffenkampfsportle r
 
Benutzerbild von tele
 

Registriert seit: 29.10.2003
Beiträge: 14.561

tele hat eine strahlende Zukunft
tele hat eine strahlende Zukunfttele hat eine strahlende Zukunfttele hat eine strahlende Zukunfttele hat eine strahlende Zukunfttele hat eine strahlende Zukunft

Standard AW: Linux und Windows XP auf einer Festpaltte

um mehr als 4 partitionen auf der platte haben zu können - in die MBR passen nur 4 primäre rein dann ist gut
tele ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.06.2005, 18:48   #9 (permalink)
Fingerabzähler
 

Registriert seit: 09.10.2004
Beiträge: 19

^NoX^ befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: Linux und Windows XP auf einer Festpaltte

so hab jetzt eine partition für win xp, eine für den datenaustausch und eine für linux. hab zuerst win xp installiert und in win xp die partition für datenaustausch mit NTFS formatiert (damit ich von win xp aus auf sie zu greifen kann sonst ging es net :P) hab dann linux installiert der hat mir einen mountpoint für C: und D: erstellt, dann eine swap ~ 1GB und eine root ~ 60 GB und natürlich eine extended ~47 GB. so nun aber will xp nicht mehr booten. hab im bios auch auf LBA umgestellt bootet dennoch nicht mehr.

Woran kann es liegen muss ich zuerst linux und dann win xp installieren.

bin wirklich verzweifelt, da ich beide betribessysteme brauche.
^NoX^ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.06.2005, 20:47   #10 (permalink)
VL
* Forenclown *
 
Benutzerbild von VL
 

Registriert seit: 31.05.2004
Beiträge: 7.198

VL kann auf vieles stolz seinVL kann auf vieles stolz seinVL kann auf vieles stolz seinVL kann auf vieles stolz seinVL kann auf vieles stolz seinVL kann auf vieles stolz seinVL kann auf vieles stolz seinVL kann auf vieles stolz seinVL kann auf vieles stolz sein

Standard AW: Linux und Windows XP auf einer Festpaltte

hatten wir das nicht schonmal?

war glaubich so das linux den win bootsektor überschriebn hat und deshalb kann Win dann nicht mehr booten.

also erst Linux dann Win.


Fals ich grad ******e verzapft hab bitte sagen.
Ich habe solange ein Motivationsproblem bis ich ein Zeitproblem habe
VL ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.06.2005, 22:13   #11 (permalink)
Hardware Killer
 
Benutzerbild von PUNK´N´ROLL
 

Registriert seit: 20.10.2004
Beiträge: 836

PUNK´N´ROLL wird schon bald berühmt werdenPUNK´N´ROLL wird schon bald berühmt werden

Standard AW: Linux und Windows XP auf einer Festpaltte

genau falsch rum...erst windows und dann linux...die erfahrung hab ich auch schon gemacht
also windows hat braucht ja min nur eine partition, auf der dann userdaten progs usw drauf sind
linux braucht min 3 partitionen
1. für das linux sys anfürsich und für progs
2. für deine userdaten also quasi eigene datein
3. eine swap partition(auslagerungs datein)

also formatiere wie folgt: (bin von 180gb ausgegangen)
1.windows (80gb ntfs(bzw fat32, wenn linux das noch lesen+schreiben soll))
2.linux sys (ca 20gb ext3 formatieren)
3. swap ( das doppelte von dein arbeitsspeicher und swap formatieren)
4.dein linux home verzeichnis (50gb und ext3 formatieren)
5. eine fat32 partition für den datenaustausch zwischen windows und linux(30gb)

das ist eigenlich alles zu groß, wenn du keine zusätzliche datenplatte hast würd ich die windows partition so lassen, aber das linux sys kleiner(ich denk mal du wirst dann dauf windows spielen, wie ich)


bei mir ist das so(80gb hauptplatte und 160gb datenplatte)
1. windows xp (20gb ntfs) primaer
2.linux sys (10gb ext3) primaer
3. swap ( 2gb swap) sekundaer
4. linux home verzeichnis (20gb ext3) sekundaer
5. eine fat32 partition für den datenaustausch zwischen windows und linux(25gb) sekundaer
6. die datenplatte 160gb ntfs sekundaer

also kann ich mit linux meine mucke auf der datenplatte noch lesen also hoern....und mein linux kan direkt nicht in windows rumfuschen und umgekehrt..

Geändert von PUNK´N´ROLL (05.06.2005 um 22:16 Uhr)
PUNK´N´ROLL ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.06.2005, 22:21   #12 (permalink)
Fingerabzähler
 

Registriert seit: 09.10.2004
Beiträge: 19

^NoX^ befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: Linux und Windows XP auf einer Festpaltte

boah dankeschön für die ausführliche erklärung
werd es gleich morgen anwenden

PS:Genau so groß sollten die partitionen auch werden(in bezug auf den speicher-->GB) ^^

echt supa das sich so viel gemeldet haben um mir zu helfen ^^

Geändert von ^NoX^ (05.06.2005 um 22:26 Uhr)
^NoX^ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.06.2005, 22:37   #13 (permalink)
Polsterwaffenkampfsportle r
 
Benutzerbild von tele
 

Registriert seit: 29.10.2003
Beiträge: 14.561

tele hat eine strahlende Zukunft
tele hat eine strahlende Zukunfttele hat eine strahlende Zukunfttele hat eine strahlende Zukunfttele hat eine strahlende Zukunfttele hat eine strahlende Zukunft

Standard AW: Linux und Windows XP auf einer Festpaltte

ist doch egal wie rum dus installierst, solange du ahnung hast den entsprechenden Bootloader zu installieren.

Die meisten größeren Installs packen meistens eine windows partition mit in den Bootloader rein - verstehe also nicht, warum das bei dir nicht so sein sollte. Hast du Grub als Bootloadder installiert?
tele ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.06.2005, 13:21   #14 (permalink)
Hardware Killer
 
Benutzerbild von PUNK´N´ROLL
 

Registriert seit: 20.10.2004
Beiträge: 836

PUNK´N´ROLL wird schon bald berühmt werdenPUNK´N´ROLL wird schon bald berühmt werden

Standard AW: Linux und Windows XP auf einer Festpaltte

Zitat:
Zitat von tele
ist doch egal wie rum dus installierst, solange du ahnung hast den entsprechenden Bootloader zu installieren.
ja aber fuer ein linux noob, wie ich es auch mal war(und teils noch bin^^), ist es einfacher das so rum zu installieren und nicht in yast die bootloader zu installieren....gehn tut es schon, ist halt nur arbeit die man sich da spart
PUNK´N´ROLL ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.06.2005, 13:59   #15 (permalink)
Fingerabzähler
 

Registriert seit: 09.10.2004
Beiträge: 19

^NoX^ befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: Linux und Windows XP auf einer Festpaltte

jepp ich habe GRUB als bootloader , is es 'schlimm'?

und is LILO besser?

wie PUNK´N´ROLL es schon bereits erwähnt hat bin in sachen linux ein echter noob ^^
aber das kommt mit der zeit (hoff ich )
^NoX^ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.06.2005, 20:42   #16 (permalink)
Polsterwaffenkampfsportle r
 
Benutzerbild von tele
 

Registriert seit: 29.10.2003
Beiträge: 14.561

tele hat eine strahlende Zukunft
tele hat eine strahlende Zukunfttele hat eine strahlende Zukunfttele hat eine strahlende Zukunfttele hat eine strahlende Zukunfttele hat eine strahlende Zukunft

Standard AW: Linux und Windows XP auf einer Festpaltte

nene Grub ist heutzutage de-facto standard.

wenn du deine windows partition nachträglich in den grub bootloader eintragen willst öffnest du einfach die menu.lst im grub verzeichnis

Code:
vi /boot/grub/menu.lst
und trägst dort nach drücken der Taste I folgende Zeilen ein

Code:
title Windows
root (hd0,0)
chainloader +1
bei der zeile "root (hd0,0)" muss natürlich deine windows partition angegeben werden, hd0 ist die erste festplatte und die 0 danach die erste partition auf dieser - deinen Bedürfnissen anpassen.

den editor kannst du jetzt mit

:wq

verlassen.

Beim nächsten neustart solltest du im Grub bootloader einen Windows eintrag vorfinden.

Gruß

tele
tele ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2005, 16:23   #17 (permalink)
Neuling
 

Registriert seit: 17.07.2005
Beiträge: 2

Loeckchen befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: Linux und Windows XP auf einer Festpaltte

Hallo @all,
bin noch ein wenig Anfaenger.
Ich habe mir eine neue Notebook Festplatte 80GB gekauft.
Ich muss Linux draufmachen, weil ich ein Prog fuer die Schule brauche was nur unter Linux laeuft und Windows XP soll drauf.
Wie mache ich nun was am besten?
Zuerst Linux und dann Windows?
So wie ich hier gelesen habe ich das mit einigen Kenntnissen verbunden die ich nicht habe.
Muss ich Programme auf C: speichern oder kann ich auch einen Ordner auf einer anderen Partitionm anlegen wo ich Programme installieren kann?
Ich dachte so 20GB fuer XP, 5GB fuer Linux, 40 GB fuer Daten und kann ich einen Ordner 15GB anlegen wo ich von XP sowie von Linux drauf zugreifen kann?
Sory fuer so viele Fragen, aber ich weiss sonst nicht wo ich Info her bekomme.
Danke.
Gruss Lockchen
Loeckchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2005, 17:31   #18 (permalink)
Polsterwaffenkampfsportle r
 
Benutzerbild von tele
 

Registriert seit: 29.10.2003
Beiträge: 14.561

tele hat eine strahlende Zukunft
tele hat eine strahlende Zukunfttele hat eine strahlende Zukunfttele hat eine strahlende Zukunfttele hat eine strahlende Zukunfttele hat eine strahlende Zukunft

Standard AW: Linux und Windows XP auf einer Festpaltte

Zitat:
Zitat von Loeckchen
Hallo @all,
bin noch ein wenig Anfaenger.
Moin, wilkommen im Forum und keine Angst - jeder hat mal angefangen

Zitat:
Zitat von Loeckchen
Ich habe mir eine neue Notebook Festplatte 80GB gekauft.
Ich muss Linux draufmachen, weil ich ein Prog fuer die Schule brauche was nur unter Linux laeuft und Windows XP soll drauf.
Muss nicht unbedingt, z.B. könntest du das auch mittels Cygwin unter Windows laufen lassen. Um welches Programm handelt es sich denn?

Zitat:
Zitat von Loeckchen
Wie mache ich nun was am besten?
Zuerst Linux und dann Windows?
Wie gesagt ist eigentlich egal, aber um größere Verbiegungen zu vermeiden solltest du erst Windows und dann linux drauf machen, bei der Distribution deiner Wahl aber darauf achten, dass du von Hand partitionierst.

Zitat:
Zitat von Loeckchen
So wie ich hier gelesen habe ich das mit einigen Kenntnissen verbunden die ich nicht habe.
Kein Problem - hast du noch einen zweiten PC der in der zeit wo du das installierst im inet sein kann? wenn ja irc client drauf und im Qnet auf #tweakpc - da ist fast (!) immer jemand da. Opimaler zeitpunkt wäre das Vohandensein von kerri

Zitat:
Zitat von Loeckchen
Muss ich Programme auf C: speichern oder kann ich auch einen Ordner auf einer anderen Partitionm anlegen wo ich Programme installieren kann?
was du auf deinen Windows kompatiblen paritionen machst ist für das problem hier ziemlich wurscht - du kannst x verschiedene partitionen für windows anlegen und da sonstwas drauf speichern, völlig belanglos

Zitat:
Zitat von Loeckchen
Ich dachte so 20GB fuer XP, 5GB fuer Linux, 40 GB fuer Daten und kann ich einen Ordner 15GB anlegen wo ich von XP sowie von Linux drauf zugreifen kann?
Gemeinsamer Nenner wäre zum Austauschen eine Dateisystem welches mit FAT32 formatiert wurde - da können beide drauf schreiben und lesen

Zitat:
Zitat von Loeckchen
Sory fuer so viele Fragen, aber ich weiss sonst nicht wo ich Info her bekomme.
ein guter anfang wäre z.b. www.google.de

aber auch gut sind z.b.

linuxfibel

oder auch

selflinux

oder natürlich jedes etwas größere linux board


Gruß

tele
tele ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2005, 18:58   #19 (permalink)
Neuling
 

Registriert seit: 17.07.2005
Beiträge: 2

Loeckchen befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Lächeln AW: Linux und Windows XP auf einer Festpaltte

Hallo und Danke,
werde ich denn mal so vorgehen wie vorgeschlagen.
aber welcher bootmanager ist dann vorrangig....windows oder linux?
das program heisst vispro und ist ein sps programm.
und das laeuft nur unter linux bzw muss darunter installiert werden.
gruss loeckchen

ps. unter partitionieren von hand....meinst du ich soll im vorfeld partitionen anlegen.......oder beim installieren von windows........?

Geändert von Loeckchen (17.07.2005 um 19:01 Uhr)
Loeckchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.07.2005, 18:36   #20 (permalink)
Abakus
 

Registriert seit: 23.10.2002
Beiträge: 49

Mr.President befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: Linux und Windows XP auf einer Festpaltte

Hi alle zusammen!

Also tele hat schon recht , es is egal wie rum man das installiert.
Ich hab z.B. erst Windoof und dann Linux installiert, das geht auch wunderbar, man muss nur darauf acht, dass alles richtig eingetragen is in der grub.conf

Umgegkehrt is sogar ehr schlechter , gut bei den heutigen distries nich mahr so schlimm, aber es kann schon sein, dass man dann unter umständen den Linuxloader (also Grub oder Lilo) neu installieren muss, denn windows löscht alles auf dem MBR und schreibt sich selbst rein. Naja und dann is halt schlecht, wenn da "stage 1" von Grub z.B. liegt, dann muss man den nämlich nochmal draufspielen.

Ausserdem kann man notfalls mit ner DOS-Diskette oder Win98-Startdiskette, die man ja im Inet bekommt, den MBR für Windoof neu schreiben und kann somit wenigstens windows wieder ans Laufen bekommen.

Ich glaube das heisst dann unter der DOs - Oberfläche

Fdisk /MBR

achso vorrangig gibt eigentlich nich, denn es startet immer das, was auf dem MBR is zuerst. D.h. wenn da was von windoof is nur der windowsloader, denn so schreibt es windows da rein. Naja und dann is halt schicht mit linuxbooten, denn linux braucht ja bekanntlich einen bootlaoder für sich.
Sieht also quasie so aus (Beispiel):

Grub hat zwei stages , eine muss im MBR stehen, die andere is eh unter z.B. /boot

Also dann so

MBR --> Grub Stage1 --> Grub stage 2 --> Linux startet
___________|----------> Chainloder (WIN)--> Windows startet

Viel mir jetzt nur mal so zu dem Thema ein, so musste ich mich nämlich am anfang auch durcharbeiten. Hoffe es stimmt alles (wer weiss in meinem alter soll man ja schon seniel werden können ) und ich konnte vielleicht jemandem weiterhelfen.


MFG

Geändert von Mr.President (27.07.2005 um 18:39 Uhr)
Mr.President ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
festpaltte, linux, windows


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Problem bei einer Windows 7 Installation! :-( Nargaroth Windows & Programme 0 21.05.2010 15:41
[News] Knoppix 3.3: Komplettes Linux auf einer CD TweakPC Newsbot News Archiv 0 04.11.2008 00:10
VMS: Linux vs. Windows XP Bronks Linux bzw. Non-MS & Programme 1 21.02.2007 11:14
Windows Installation schlägt auf Maxtor-Festplatte fehl (Windows nein /Linux ja) ^NoX^ Windows & Programme 8 13.09.2006 19:19
2 Monitore an einer Graka in Linux PUNK´N´ROLL Linux bzw. Non-MS & Programme 4 15.06.2005 06:53


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 08:55 Uhr.




Powered by vBulletin® Version 3.8.10 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
SEO by vBSEO 3.5.2 ©2010, Crawlability, Inc.
Impressum, Datenschutz Copyright © 1999-2015 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved