TweakPC

Zurück   Computer Hardware Forum - TweakPC > Games und Software > Linux bzw. Non-MS & Programme

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 25.09.2005, 21:15   #1 (permalink)
Fingerabzähler
 

Registriert seit: 25.09.2005
Beiträge: 6

thoka26 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard Linux 9.3 installieren

Hallo,
habe die fünf Dateien von Suse downloaded und auf 5 CDs gebrannt.
Wenn ich nun von der CD starten will, wie es die Anleitung von Suse schreibt, findet er dort kein brauchbares Programm d.h. er verweigert die CD und fragt nach einer bootfähigen CD. Auf der 1. Linux CD ist "SUSE-9.3-Prof-i386-CD1.iso".
Habe extra eine neue Partition mit FAT32 (nicht NTFS) für Linux ertellt.

Wie kann ich nun Linux installieren?

Gruß,
thoka26
thoka26 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2005, 21:38   #2 (permalink)
Polsterwaffenkampfsportle r
 
Benutzerbild von tele
 

Registriert seit: 29.10.2003
Beiträge: 14.561

tele hat eine strahlende Zukunft
tele hat eine strahlende Zukunfttele hat eine strahlende Zukunfttele hat eine strahlende Zukunfttele hat eine strahlende Zukunfttele hat eine strahlende Zukunft

Standard AW: Linux 9.3 installieren

Hallo,

ersteinmal: es gibt kein "Linux 9.3" - es gibt "Suse Linux 9.3" und "Linux 2.6" (das ist nur der kernel)

weiter:

Wie hast du das .iso gebrannt? einfach nur auf eine Datencd drauf machen geht nicht - du musst deinem brennprogramm wirklich sagen, dass er eine physikalische kopie dieses logischen Datenträgers erstellen soll. unter nero geht das z.b. über rekorder -> image brennen
tele ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2005, 05:35   #3 (permalink)
Fingerabzähler
 

Registriert seit: 24.09.2005
Beiträge: 11

Richi befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: Linux 9.3 installieren

was tele damit sagen will ist, das auf der cd nicht eine sondern mehrere dateienn sein müssen...(wenn richtig gebrannt)
dies schaffst du, wenn du die image-datei (eine art zip format) brennst.
musst du aber wie beschrieben dem brenner angeben.

und zur info...
linux benutzt kein fat32.
es kann fat32 lesen und suse linux 9.3 kann auch ntfs lesen (ich habs auch installiert) aber linux benutzt sein eigenes partitions format.
keine angst... linux ist einfach zu installieren und das meiste ist schon vorgegeben. und mit windows wird es auch keine probleme geben solange du dessen partition nicht löschst während der installation.
Richi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2005, 10:39   #4 (permalink)
Hardware Killer
 
Benutzerbild von Xeon
 

Registriert seit: 10.04.2002
Beiträge: 847

Xeon befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: Linux 9.3 installieren

wie die jungs oben schon sagten, hast du vermutlich die iso als datei auf die cd gebrannt. falls du nero benutzt, einfach im menü unter rekorder den punkt "image brennen" auswählen und die iso-datei angeben. den rest macht er von selbst.
linux kann man übrigens auch auf fat32 installieren, hat halt soweit ich weiss kein journaling. am besten nimmst du ext3 oder reiserfs für die partitionen.
Xeon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.10.2005, 21:51   #5 (permalink)
Fingerabzähler
 

Registriert seit: 09.10.2004
Beiträge: 19

^NoX^ befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: Linux 9.3 installieren

Hi,

also bei mir is alles installiert und es funzt auch alles. Bis auf die FAT32-Partition (für den Datenaustausch zwischen windoof und linux). Kann auf die irgendwie nicht zugreifen sobald ich versuch sie zu öffnen kommt diese Fehlermeldung:

'Laufwerk konnte nicht eingebunden werden. Die Fehlermeldung war: mount: Konnte /dev/hda5 nihct in /etc/fstab oder /etc/mtab finden.'

So jetzt die Frage woran kann das liegen? Hab die Partition während der windoof-installation formatiert.
^NoX^ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.10.2005, 22:04   #6 (permalink)
Die Kerrimaus
 
Benutzerbild von kerri
 

Registriert seit: 17.11.2003
Beiträge: 2.987

kerri kann auf vieles stolz seinkerri kann auf vieles stolz seinkerri kann auf vieles stolz seinkerri kann auf vieles stolz seinkerri kann auf vieles stolz seinkerri kann auf vieles stolz seinkerri kann auf vieles stolz seinkerri kann auf vieles stolz seinkerri kann auf vieles stolz sein

Standard AW: Linux 9.3 installieren

Fuehr mal bitte als User in einem Terminal (oder Konsole) ein
Code:
cat /etc/fstab
und als root ein
Code:
/sbin/fdisk -l
aus und poste die Ausgaben beider Befehle hier.

Der erste zeigt an, welche Partitionen Dein Linux kennt und worauf er zugreifen kann, (also welche er 'mounten' kann), der zweite zeigt die Aufteilung der Festplatten an.

Gruesse, kerri

Geändert von kerri (18.10.2005 um 23:28 Uhr) Grund: /sbin/fstab durch das richtige /sbin/fdisk ersetzt
kerri ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.10.2005, 22:39   #7 (permalink)
Fingerabzähler
 

Registriert seit: 09.10.2004
Beiträge: 19

^NoX^ befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: Linux 9.3 installieren

Guten Abend,

cat /etc/fstab:

/dev/hda7 / reiserfs acl,user_xattr 1 1
/dev/hda1 /windows/C ntfs ro,users,gid=users,umask=00 02,nls=utf8 0 0
/dev/hda6 swap swap pri=42 0 0
devpts /dev/pts devpts mode=0620,gid=5 0 0
proc /proc proc defaults 0 0
usbfs /proc/bus/usb usbfs noauto 0 0
sysfs /sys sysfs noauto 0 0
/dev/cdrecorder /media/cdrecorder subfs noauto,fs=cdfss,ro,procuid, nosuid,nodev,exec,iocharset=utf8 0 0
/dev/fd0 /media/floppy subfs noauto,fs=floppyfss,procuid ,nodev,nosuid,sync 0 0

so und der andere befehl geht net da kommt: 'bash: /sbin/fstab: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden'

Geändert von ^NoX^ (18.10.2005 um 22:42 Uhr)
^NoX^ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.10.2005, 23:27   #8 (permalink)
Die Kerrimaus
 
Benutzerbild von kerri
 

Registriert seit: 17.11.2003
Beiträge: 2.987

kerri kann auf vieles stolz seinkerri kann auf vieles stolz seinkerri kann auf vieles stolz seinkerri kann auf vieles stolz seinkerri kann auf vieles stolz seinkerri kann auf vieles stolz seinkerri kann auf vieles stolz seinkerri kann auf vieles stolz seinkerri kann auf vieles stolz sein

Standard AW: Linux 9.3 installieren

Hupsi, das heisst ja auch nicht /sbin/fstab sondern /sbin/fdisk Also probier mal
Code:
/sbin/fdisk -l
als root in der Kommandozeile. Da solltest Du erkennen koennen, wie Linux Deine zweite Windows Partition bezeichnet. Findet SuSE fdisk -l auch nicht, kannst Du auch selbst rausfinden, wie Deine Windows Partition bezeichnet wird:

Dazu solltest du wissen, auf welcher Partition die Win Partition ist. Die erste Festplatte wird mit /dev/hda bezeichnet, das erste primaere Laufwerk mit /dev/hda1, das zweite primaere mit /dev/hda2, das dritte entsprechend mit /dev/hda3, die Erweiterte Partition wird mit /dev/hda4 bezeichnet, und die logischen Partitionen dann mit /dev/hda5, /dev/hda6 usw. Fuer die Zweite Festplatte dasselbe, jedoch mit hdb statt hda.

Ich vermute mal, das die Partition die erste logische ist, also /dev/hda5 - aber trotzdem lieber nochmal nachgucken, ob das auch so ist

Dann schaust Du erstmal nach, ob der Punkt im Dateisystem, an dem Du auf die Windows Partition zugeifen willst, ueberhaupt da ist, das machst Du mit:
Code:
ls /windows
Liefert das C und D als Ausgabe, ist alles ok, ist nur C da, musst Du als root das Verzeichnis D erstellen mit:
Code:
mkdir /windows/D
(mkdir = MakeDirectory = Verzeichnis erstellen)

Dann musst Du an einer sehr wichtigen Datei herumeditieren, die solltest Du vielleicht vorher sichern: als root in einem Terminal:
Code:
cp /etc/fstab /etc/fstab.bak.05-10-18
Kopiert die Datei /etc/fstab nach /etc/fstab.bak.05-10-18. Jetzt kannst du an der /etc/fstab rumeditieren, und zur Not, sollte irgendetwas schiefgehen, die alte Version wiederherstellen.

Dann traegst Du als root folgendes in die Datei /etc/fstab zwischen die beiden Zeilen "/dev/hda1 /wind...." und "/dev/hda6 sw..." ein:
Code:
/dev/hda5               /windows/D           vfat    auto,user,rw,umask=000     0 0
Bedeutet: die Partition des typs vfat /dev/hda5 soll ins Verzeichnis /windows/D eingebunden werden, das ganze soll automatisch passieren, User duerfen das Einbinden (=mounten) selbst machen, es soll auf der Partition gelesen und geschrieben werden koennen (rw = read/write) und das umask=000 setzt die Zugriffsberechtigungen richtig. Die letzten beiden Nullen geben im Prinzip nur an, dass Linux die Partitionen nicht sichern/auf Fehler pruefen soll (denn das soll Windows fuer die windowseigene Partition bitteschoen selber machen )

/dev/hda5 solltest Du entsprechend ersetzen, wenn die betreffende Windows Partition nicht die erste logische Partition ist.

Dann musst Du sie nur noch mounten mit
Code:
mount /windows/D
Dann solltest Du auch direkt darauf zureifen koennen.

Und das wars auch schon Linux sollte die Partition ab jetzt auch beim Hochfahren selbstaendig mounten, so kannst' dann direkt drauf zugreifen

Gruesse, kerri
kerri ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2005, 15:14   #9 (permalink)
Fingerabzähler
 

Registriert seit: 09.10.2004
Beiträge: 19

^NoX^ befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: Linux 9.3 installieren

Hi,
vielen dank für diesen 'kleinen' guide werd es mal gleich ausprobieren. Falls es Probeleme gibt weiß ich wo ich mich melden soll

und hier des vom /sbin/fdisk -1:

Platte /dev/hda: 200.0 GByte, 200049647616 Byte
240 Köpfe, 63 Sektoren/Spuren, 25841 Zylinder
Einheiten = Zylinder von 15120 × 512 = 7741440 Bytes

Gerät boot. Anfang Ende Blöcke Id System
/dev/hda1 * 1 10836 81920128+ 7 HPFS/NTFS
/dev/hda2 10837 25840 113430240 f W95 Erw. (LBA)
/dev/hda5 10837 14899 30716248+ b W95 FAT32
/dev/hda6 14900 15037 1036161 82 Linux Swap / Solaris
/dev/hda7 15037 25838 81658363+ 83 Linux

und ja es is /dev/hda5 gut geraten

Geändert von ^NoX^ (19.10.2005 um 15:44 Uhr)
^NoX^ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.11.2005, 16:02   #10 (permalink)
Neuling
 

Registriert seit: 05.11.2005
Beiträge: 1

fabrix befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: Linux 9.3 installieren

kann mir jemand helfen??? habe eigentlich das selbe problem wie NOX und zwar: habe 2 festplatte......die erste ist mit linux und xp besetzt und die zweite hat noch mal xp (fat32) als OS.....also, wenn ich aud die icone der zweite festplatte( fat32 mit xp) clicke bekomme so eine meldung: "Laufwerk konnte nicht eingebunden werden".....und noch das "mount: Konnte /dev/hdb1 nicht in /etc/fstab oder /etc/mtab finden"

wie kann die 2. festplatte von linux erkannt werden???

ich habe unten kopiert was die konsole meldet :




/dev/hda6 / reiserfs acl,user_xattr 1 1
/dev/hda1 /windows/C ntfs ro,users,gid=users,umask=00
02,nls=utf8 0 0
/dev/hda5 swap swap pri=42 0 0
devpts /dev/pts devpts mode=0620,gid=5 0 0
proc /proc proc defaults 0 0
usbfs /proc/bus/usb usbfs noauto 0 0
sysfs /sys sysfs noauto 0 0
/dev/cdrecorder /media/cdrecorder subfs noauto,fs=cdfss,ro,procuid, nosuid,nodev,exec,iocharset=utf8 0 0
/dev/dvd /media/dvd subfs noauto,fs=cdfss,ro,procuid, nosuid,nodev,exec,iocharset=utf8 0 0
/dev/fd0 /media/floppy subfs noauto,fs=floppyfss,procuid ,nodev,nosuid,sync 0 0
fabrix@linux:~> su
Password:
linux:/home/fabrix # cat /etc/fstab
/dev/hda6 / reiserfs acl,user_xattr 1 1
/dev/hda1 /windows/C ntfs ro,users,gid=users,umask=00 02,nls=utf8 0 0
/dev/hda5 swap swap pri=42 0 0
devpts /dev/pts devpts mode=0620,gid=5 0 0
proc /proc proc defaults 0 0
usbfs /proc/bus/usb usbfs noauto 0 0
sysfs /sys sysfs noauto 0 0
/dev/cdrecorder /media/cdrecorder subfs noauto,fs=cdfss,ro,procuid, nosuid,nodev,exec,iocharset=utf8 0 0
/dev/dvd /media/dvd subfs noauto,fs=cdfss,ro,procuid, nosuid,nodev,exec,iocharset=utf8 0 0
/dev/fd0 /media/floppy subfs noauto,fs=floppyfss,procuid ,nodev,nosuid,sync 0 0
linux:/home/fabrix # ls /windows
. .. c C
linux:/home/fabrix #


also , bis gestern (und zwar vor die installation des OS auf die zweite festplatte) man konnte nur C sehen und keine c......die beide verzeichnisse sind aber gleich und entsprechen beides die partition ntfs ......keine spüre von D wo die partition fat32 der zweite festplatte heute installiert habe.

fabrix

Geändert von fabrix (05.11.2005 um 16:39 Uhr)
fabrix ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.11.2005, 19:36   #11 (permalink)
Die Kerrimaus
 
Benutzerbild von kerri
 

Registriert seit: 17.11.2003
Beiträge: 2.987

kerri kann auf vieles stolz seinkerri kann auf vieles stolz seinkerri kann auf vieles stolz seinkerri kann auf vieles stolz seinkerri kann auf vieles stolz seinkerri kann auf vieles stolz seinkerri kann auf vieles stolz seinkerri kann auf vieles stolz seinkerri kann auf vieles stolz sein

Standard AW: Linux 9.3 installieren

Neue Partitionen traegt Linux nicht selbstaendig in die Partitionstabellen ein, das musst Du selber machen, wie das geht, hab ich eigentlich schon geschrieben: erst mit fdisk -l die Platten anzeigen lassen, damit rausfinden, welche Partitionen/Platten existieren und wie die heissen, dann die entsprechenden Eintraege in der /etc/fstab machen (die vorher natuerlich sichern). Wie diese Eintraege auszusehen haben, steht alles oben.

Alternativ kannst auch vorher schon mal per Hand probieren, als root sollte
Code:
mount /dev/xxxy /windows/D
funktionieren, sofern das Verzeichnis /windows/D existiert. Dazu aber xxxy durch die Entsprechende Partition ersetzen, die Du mit fdisk -l rausgefunden hast, also z.B. hdb1 fuer die erste Partition auf der zweiten Platte.

Gruesse, kerri
kerri ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
installieren, linux


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Linux installieren ohne von CD zu booten? DaKarl Linux bzw. Non-MS & Programme 3 20.02.2007 17:29
SMP Kernel unter Linux installieren Mystique Linux bzw. Non-MS & Programme 1 13.11.2006 10:07
Linux Red Hat 9 installieren, wie? monze Linux bzw. Non-MS & Programme 6 16.10.2004 01:29
Linux Redhat 8 installieren monze Linux bzw. Non-MS & Programme 32 11.10.2004 21:10
Linux installieren Gast Linux bzw. Non-MS & Programme 1 22.11.2002 14:25


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:58 Uhr.




Powered by vBulletin® Version 3.8.10 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
SEO by vBSEO 3.5.2 ©2010, Crawlability, Inc.
Impressum, Datenschutz Copyright © 1999-2015 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved