TweakPC

Zurück   Computer Hardware Forum - TweakPC > Games und Software > Windows & Programme

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 22.11.2002, 14:25   #1 (permalink)
Gast
 

Registriert seit: 22.01.2002
Beiträge: 20.356

Gast befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard Wie groß Auslagerungsdatei unter WinME?

Hallo Freaks,

wie groß sollte eine optimale Auslagerungsdatei unter WinME sein?

Mein System:

AMD Athon XP 1600+
2 Festplatten (40 GB und 20 GB)
384 MB Arbeitsspeicher

Danke im Voraus für eure Antwort(en)
Gast ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.11.2002, 14:25   #2 (permalink)
Extrem Tweaker
 

Registriert seit: 11.04.2002
Beiträge: 1.636

Buschfunker befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard

der beste auch geteste wert betrug bei mir and er uni 2,5 des arbeitsspeichers! vergiss aber nicht das der maximale und der minimale wert gleich sein müssen!!!
Buschfunker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.11.2002, 14:25   #3 (permalink)
Tweaker
 
Benutzerbild von joergd
 

Registriert seit: 10.04.2002
Beiträge: 462

joergd befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard

nichts für ungut, aber solche Pauschalaussagen stammen eigendlich aus der Zeit von 32 - 128 MB RAM. Bischen muß man ja auch den Sinn einer Auslagerungsdatei beachten oder sollen bei 1 GB RAM dann 2,5 GB swap eingerichtet werden? Keine!! normale Anwendung braucht soviel RAM.
Wichtig ist, daß fester Wert eingestellt ist und das OS angewiesen wird, nur auszulagern, wenn Speicher voll ist.
Wenn mann dann keine Anwendungen wie Photoshop hat, reichen die einfache Ramgröße oder auch nur 200 MB aus (bei 512 MB Ram z.B.).
Falls es mal zuwenig werden sollte, meldet sich Win schon mit "zuwenig Arbeitsspeicher" (bei mir in über 1 Jahr mit 512 MB und 200 MB swap noch nicht einmal vorgekommen).
Ein wenig probieren ist da ganz nützlich.
_________________________________
Mein System:
TB 1400@1500 B (FSB 107 MHz); 300W ;
AMD 750 Chipsatz (Gigabyte GA-7IXE4)
2 x 256 MB PC133 Infineon(2-2-2),
PowerColor-pro ATI-Radeon8500 275/550 AGP2x,SBA
20+40 GB-ATA66-5400Upm, PCI-TV, TT DMX-XFire1024,
ext.-Modem, Netzwerkkarte, DVD, Brenner;
WinXP/ATI 6.13.10.6058 3d2k1SE 6.960 Pkt.
WinMe/Omega 1.4.21 3d2k1SE 7.050 Pkt.
17" LG795E (0,25 DOT); 1024x768, 32bit, 100 Hz
joergd ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.11.2002, 14:25   #4 (permalink)
Extrem Tweaker
 

Registriert seit: 11.04.2002
Beiträge: 1.636

Buschfunker befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard

wenn du 1gb ram aufem rechner hast dann bist du bestimmt kein normaler user sondern eher ein server betreiber!bei nem server kann es vorkommen das die kompletten public datein im "swap" landen.wenn eure platte groß genug ist iwe so dann nicht 1-2% an performance rausholen?
wir hatten mit nem wert so wie du es gesagt hast bei speicherhungriegen anwendungen, wie spiele, serverbetrieb(für die belastungs test wurde ein ednkey server mit5000 user genommen)kann der echner dann schnell an performance verlieren!das waren gut 5-6%!!!!!
aber ich kann dich ja nicht zwingen diesenwert anzuwenden, es ist jediglich die ich in der uni aus nem rechner rauskitzeln konnet!
(jeder normale hpserver verfüght über 10-20gb auslagerungsdatei die alle zb. 5stunden gelöscht wird!!!!)
Buschfunker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.11.2002, 14:25   #5 (permalink)
Tweaker
 
Benutzerbild von joergd
 

Registriert seit: 10.04.2002
Beiträge: 462

joergd befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard

ich will ja keine Fachdiskussion lostreten (da ziehe ich bestimmt den Kürzeren) und es geht ja auch nicht um Server, sondern um den Heim-PC (und da sind Größen von 512 MB und mehr schon fast normal). Man sollte einfach ein wenig probieren und einen guten Kompromiß zwischen performance und Platzverschwendung finden.

Und in 9x/Me dürfte der Eintrag in der system.ini unter:

[386Enh]
ConservativeSwapfileUsage=1

wesendlich mehr bringen (bei genügend Ram im System - Auslagerung erst, wenn Ram voll ist).

Meine Auslagerungsdatei wird dadurch z.B. zu 0% genutzt und das dürfte schneller sein, als wenn sie noch so groß wäre und die Daten von der Platte geladen werden müßten - die Anwendung, die ich gerade Nutze ist ebend komplett im Arbeitsspeicher.
joergd ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.11.2002, 14:25   #6 (permalink)
Extrem Tweaker
 

Registriert seit: 11.04.2002
Beiträge: 1.636

Buschfunker befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard

Ich habe mal so ca. vor jahren nen kleinen tuning helfer für windows98 geschrieben!ist zwar kein meisterwerk aber es müssten darin genug tuning tips stehen!da es schon alt ist könnten ein parr werte nicht mehr hanz aktuell sein, ich bitte um verständniss!!!
===================================
Buschfunker’s Win Tuning



1. Keine unnötigen Programme Starten:

- Geht auf Start und klickt auf „Ausführen“ und gebt „msconfig“ ein, geht dann auf das Kapitel Autostart. Hier könnt ihr alle Dateien die beim Start von Windows geladen werden deaktivieren.(!!!Da jeder PC anders Aufgebaut ist solltet ihr Sicherheitshalber die ersten vier Häkchen da lassen, den Rest könnt ihr entfernen!!!)



2. Alte Startdatein!

- Windows läd beim Starten immer zwei für den DOS-Modus gestaltete Dateien. Öffnet wieder die „msconfig“ und geht auf das Kapitel „Allgemein“ und klickt auf den Kreis „Autostart-Auswahl“ entfernt nun die Häkchen von der „Autoexec.bat und der „Config.sys“.

(!!!Sollte Windows nach dieser Veränderung nicht mehr starten geht in den Abgesicherten Modus und macht es wieder Rückgängig!!!)



3.Starten ohne Startblidschirm

- Macht die in C:\ vorhanden editierbar indem ihr den Schreibschutz entfernt. Geht nun auf Ausführen und schreibt „msdos.sys“. Schreibt nun unter der Sprungmarke „[Options]“ „logo=0“. Speichert die Datei und macht sie wieder Schreibgeschützt.



4. Regestry optimieren

- Wenn ihr Spiele oder Programme einfach von der Platte löscht und sie nicht ordentlich deinstalliert sammelt sich ein großer Berg von Müll an der bei jedem Start verarbeitet wird.

Um dem Müll zu entfernen geht in den MS-DOS Modus von Windows aus und schreibt „scanreg/fix“ wenn das Programm fertig ist schreibt ihr „scanreg/opt“ und das wars auch schon!



5.Den virtuellen Arbeitspeicher optimieren

-Macht einen rechts klick auf den Arbeitsplatz und wählt „Eigenschaften“ aus. Geht dann in das Kapitel Leistungsmerkmale und klickt dort auf „Virtueller Arbeitsspeicher“. Klickt dort auf den zweiten Kreis und gebt in „Minimum“ und Maximum“ die 3fache Menge eures Arbeitsspeichers ein und fertig.



6. Zugriff auf die Auslagerungs Datei Verzögern

- Windows nutzt diese Datei als eine Art Cache der aber auch benutzt wird wenn es nicht nötigt ist und bremst den Rechner so aus. Um das zu ändern geht auf „Ausfüren“ und gebt dort „system.ini“ ein. Sucht dann die Sprungmarke „[386Enh]“ und schreibt unter ihr das schöne Wort „ConservativeSwapfileUsage=1“ ein und speichert, fertig.



7. Mehr Arbeitsspeicher

- Geht wie bei 6. beschrieben wieder in die „system.ini“ und sucht die Sprungmarke „[vcache]“ und schreibt unter ihr „MaxFileCache=8192 für 64 MB (Ihr müsst euren Arbeitsspeicher mit 128 mal nehmen und den Wert den ihr rauskriegt hinter das „=“ eintragen.





Etwas Risikobereit müsst ihr schon sein den nicht immer erzielt man das gewünschte Ergebnis oder zerstört sogar den Rechner. Wenn ihr euch aber genau an meine Anweisungen haltet dürfte nichts mehr schief gehen. Ich habe dieses Tuning schon an mehren Rechner ausprobiert und habe eigentlich immer richtig gutes Ergebnis erbracht!



This Page is produced by Buschfunker

©by Buschfunker2001
Buschfunker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.11.2002, 14:25   #7 (permalink)
Tweaker
 

Registriert seit: 10.04.2002
Beiträge: 435

Dexter befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard

@ Buschfunker[KOP]

- Es wird mit 1024 und nicht mit 128 gerechnet (Punkt 7)
- 3fache Menge des Arbeitsspeichers für die Auslagerungsdatei ist ja schon fast tötlich, bei heutigen 256MB oder mehr ist die Formal total veraltet. Je größer die Swap-Datei, desto größer der Verwaltungsaufwand und damit wird das System unnötig ausgebremst.
- scanreg/fix exportiert die Registry und scanreg/opt schreibt sie neu und entfernt dadurch die "Löcher", Schlüsselleichen bleiben aber trotzdem drin, also sollte man vorher ungültige bzw. tote Schlüssel entfernen.
Dexter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.11.2002, 14:25   #8 (permalink)
PC Schrauber
 

Registriert seit: 10.04.2002
Beiträge: 139

Matti befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard

mit 128 multiplizieren ist schon OK, oder willst du den gesamten RAM zum Festplattencache umfunktionieren?
Matti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.11.2002, 14:25   #9 (permalink)
Tweaker
 

Registriert seit: 10.04.2002
Beiträge: 435

Dexter befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard

Zitat:
Zitat von Matti
mit 128 multiplizieren ist schon OK, oder willst du den gesamten RAM zum Festplattencache umfunktionieren?
Ohne Eintrag wird aber auch der ganze Speicher zur Verfügung gestellt. Muss aber zugeben das ich mich hier etwas verlesen habe.
Dexter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.11.2002, 14:25   #10 (permalink)
Tweaker
 
Benutzerbild von joergd
 

Registriert seit: 10.04.2002
Beiträge: 462

joergd befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard

Festplattencache, ums einfach zu machen (bei heutigen Ramgrößen):
bei 128 MB: ca. 8-10 MB
ab 256 MB: ca. 20 MB

mehr bringt nichts, da die Daten ja nicht linear von der FP abgefragt werden, sondern zusammengesucht werden müssen.
joergd ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.11.2002, 14:25   #11 (permalink)
Extrem Tweaker
 

Registriert seit: 11.04.2002
Beiträge: 1.636

Buschfunker befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard

das mit scanreg habe ich auch noch nicht selber nach geprüft,
aber lauf miniweich wurde mir zumindest gesagt das die reg komplett neu erstellt wird und nach der verfühgbarkeit der progs gefahndet wird.

der bericht ist auch nicht mehr aktuell!!!ich weiss!!!!!!!
wenn ich die reg neu erstellen will benutze ich auch den regcleaner!!!

@joergd
der virtuelle arbeitsspeicher ist dazu da das zu wenig vorhandene ram zu ersetzten und es gegeben falls auch zu unterstützten!wenn du ein spiel startest werden die daten ja auch nicht aus dem game dir verarbeitet sondern erst in den VAS kopiert und von da ins ram!wenn du nen games startest und den VAS fross genug hast kann es auch passieren das er dir zumüllt!aber er sollte schon die grösse einenes games haben!
Buschfunker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.11.2002, 14:25   #12 (permalink)
PC Schrauber
 

Registriert seit: 10.04.2002
Beiträge: 139

Matti befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard

@Buschfunker
was ist VAS???

@joergd
außerdem hat der Festplattencache die Aufgabe, Daten, auf die schon mal zugegriffen wurde, schnell lesen zu können. Also kann der Cache auch etwas größer sein (1/4 des RAMs)
Matti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.11.2002, 14:25   #13 (permalink)
Tweaker
 
Benutzerbild von joergd
 

Registriert seit: 10.04.2002
Beiträge: 462

joergd befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard

Zitat:
Zitat von Matti
@joergd
außerdem hat der Festplattencache die Aufgabe, Daten, auf die schon mal zugegriffen wurde, schnell lesen zu können. Also kann der Cache auch etwas größer sein (1/4 des RAMs)
ich soll also bei 512 MB RAM 128 MB verschenken bzw. für "Karteileichen" brach liegen lassen. Und das!! soll Geschwindigkeitszuwachs bringen? In der Regel ist die Anwendung bei genug Arbeitsspeicher schon komplett im Ram und die Daten die er braucht, die muß er frisch von der Platte laden (die sind vorher auch nicht im cache) und behält die dann eigendlich eine Weile.

Wie gesagt, diese 1/4 Reglung gilt für 32/64/evtl.128 MB. Alles andere ist sinnlos.
joergd ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.11.2002, 14:25   #14 (permalink)
PC Schrauber
 

Registriert seit: 10.04.2002
Beiträge: 139

Matti befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard

1/4 des RAMs ist die Maximalgröße, das Minimum sollte man je nach RAM zwischen 0 und 8 MB einstellen.
Matti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.11.2002, 14:25   #15 (permalink)
Tweaker
 
Benutzerbild von joergd
 

Registriert seit: 10.04.2002
Beiträge: 462

joergd befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard

ok, könnte man akzeptieren. Ich habe jedoch den Cache immer mit fester Größe laufen und da reichen mir eigendlich meine Werte. Habe bei meinen Anwendungen noch nicht festgestellt, daß sich die FP-Zugriffe häufen.
War ja auch nur ein einfacher Richtwert - genau muß das jeder selbst testen.
joergd ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
auslagerungsdatei, groß, winme


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
DirectX 7.1 für WinME Mystique Windows & Programme 3 14.08.2007 11:15
2GB Ram wie groß soll die Auslagerungsdatei sein ? Basic01 Festplatten und Datenspeicher 2 07.02.2007 16:54
WinME + Geforce2MX + aktueller Treiber --> Bild flackert! BlackVoltage Windows & Programme 3 01.06.2003 18:25
Partition unter WinME need help... Gast Windows & Programme 1 22.11.2002 14:25
System instabil (P4 2533 Asus P4PE GF2 WinME) Gast Sonstige Hardware 1 22.11.2002 14:25


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 01:28 Uhr.




Powered by vBulletin® Version 3.8.10 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
SEO by vBSEO 3.5.2 ©2010, Crawlability, Inc.
Impressum, Datenschutz Copyright © 1999-2015 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved