TweakPC



Mass Effect 2 - Review (5/6)

Handlung und Umfang

Wendungs- und Facettenreich

Mass Effect 2 setzt die Geschichte des Vorgängers fort und berücksichtigt dabei auch vom Spieler getroffene Entscheidungen (sofern der Spielstand weitergenutzt wird).

Hauptfigur ist Commander Shepard, Kapitän der SSV Normandy. Die einzige Vorgabe ist hier der Nachname und die Rasse Mensch, Geschlecht, Herkunft und Aussehen kann angepasst werden.

ME2 8

Getragen wird die Geschichte hauptsächlich von zum Teils sehr üppigen Dialogen und Zwischensequenzen, die den Spieler auch immer wieder vor Entscheidungen stellen, die sich auf nachfolgende Gesprächsoptionen und sogar die komplette Handlung auswirken. Aber auch Entscheidungen aus dem Vorgänger werden berücksichtigt, wenn der Spielstand importiert wurde. Haben sie Crewmitglied Wrex geopfert? Dann werden Verhandlungen mit den Kroganern in Mass Effect 2 etwas zäher ablaufen.

Direkt zu Beginn gibt es eine große Überraschung, die wir hier selbstverständlich nicht spoilern werden. Im folgenden schließt sich Shepard einer geheimnisvollen und eher unbeliebten Organisation unter Führung des "Unbekannten an, um die Menschheit und alle anderen Rassen erneut vor den Reaper zu retten.

ME2 9

Den Großteil des Spiels verbringt man im folgenden damit, sein Team zu rekrutieren und an sich zu binden. Die Aufträge, um das zu erreichen, sind allesamt umfangreich und abwechslungsreich, so dass keine Langeweile bei der Rekrutierung aufkommt. Schlussendlich hat man ein zehnköpfiges Team, deren Loyalität man sich dann noch mit weiteren Missionen verdienen kann und sollte, denn das schaltet einige Spezialtalente für Shepard frei. Leider bringt das Spiel auch ein lästiges Übel mit sich: die Ressorcensuche. Für Upgrades an der Normandy oder der Ausrüstung benötigen sie diverse Rohstoffe, die sie auf Planetenoberflächen abbauen, das kostet Geld und Treibstoff, aber vor allem eins: Zeit! Auf Dauer wird diese Sammelei sehr lästig, leider ist es aber nötig, da einen die Gegner zum Ende hin sonst trotz ihrer relativen Doofheit schnell zu Brei schießen. Und es gibt noch weitere Elemente, die den Spielfluss eher stören, die diversen Hackspielchen. Entweder muss man aus einer Flut an Textschnippseln die vorgegeben herausfischen, oder man spielt simple Memory-Spielchen (in unserem Video zu sehen). Nichts davon wirklich anspruchsvoll, aber auf Dauer nervig.

Zurück zu den Talenten, das Talent- und Levelsystem wurde enorm zurückgeschraubt, es können keine Charakterattribute geändert werden und auch die Auswahl an Waffen und Rüstungen wurde reduziert. Es können nur noch 5 Talente pro Charakter mit verdienten Punkten aufgewertet werden. Was die Rüstungen angeht, so können sie einzig und allein die ihres Hauptcharakters ändern, ihre Mitstreiter tragen feste Outfits.

ME2 10

Insgesamt hat uns die Hauptgeschichte inklusive aller Crew-Missionen und einigen Nebenquests ca 20 Stunden beschäftigt, was durchaus eine akzeptable Zeit ist, die sich mit allen Nebenquests noch verlängern lässt, lediglich das Finale ist etwas enttäuschend, auch wenn es einige harte Entscheidungen verlangt.

Zurück: Bedienung und Balance | Weiter: Fazit
Inhaltsverzeichnis:


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2020 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.