TweakPC



AXUS FiT500E : Festplattengehäuse mit integriertem RAID (2/7)

Software

Flexibel und Betriebssystemunabhängig

Der AXUS FiT 500 lässt sich mittels eines Dreh-Schalters einstellen. Darüber kann man definieren, ob und welcher RAID-Level greifen soll oder mit welcher sonstigen Konfiguration die Festplatten angesprochen werden. Zur Auswahl steht RAID-0, RAID-3, RAID-5 und eine RAID-1/RAID-10 Kombi, die sich nach der Anzahl der eingestetzten Festplatten orientiert. Dann gibt es noch LARGE (der JBOD-Modus), CLONE (eine Festplatte wird auf bis zu vier weitere dupliziert) und der PM-Mode. Letzterer erlaubt es allen angeschlossenen Festplatten direkt durchgeschleift zu werden. Aus sicht des Rechners, sieht es dann so aus. Als ob jede Festplatte separat am Rechner hängt. Auch wenn sie alle gemeinsam über eine USB, eine eSATA oder eine Firewire-Schnittstelle angebunden sind.

Diese Auswahl der Hardwareseitigen-Einstellung bietet sich an, wenn man den AXUS als Speichererweiterung an einer NAS betreiben möchte. Oder wenn das verwendete Betriebssystem exotisch ist und möglicherweise nicht unterstützt wird. Für Windows-, Linux- und Mac-Anwender bietet AXUS dagegen den FiT-Manager. Eine Software, mit der man softwareseitig die Einstellungen vornehmen kann. Und mit der sich auch ein Mischbetrieb bei den Festplatten einstellen lässt. Beispielsweise, wenn man zwei Festplatten im RAID-1 betreiben möchte, während die restlichen drei Festplatten im LARGE-Modus zusammengebunden werden.

Neben der Konfiguration bietet der FiT-Manager aber auch zusätzliche Funktionen. Wie zum beispiel eine SMART-Überwachung oder einen Event-Manager, der den Anwender informiert, für den Fall, dass mal eine Festplatte ausgefallen sein sollte. Dies ist besonders für Techniker praktisch, die mehrere solcher Geräte installieren. Sofort beim auftreten eines Fehlers können sie informiert werden und können sich auf den Weg machen, lange bevor der eigentliche Anwender den Fehler realisiert. Und da sich das System mittels Firmware-Update aktualisieren lässt, ist es auch denkbar, dass in Zukunft noch zusätzliche Funktionen dazu kommen.

Zurück: Einleitung | Weiter: Testsystem
Inhaltsverzeichnis:
ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2021 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.