TweakPC



APC Smart-UPS SMC1000IC im Test - günstige USV für Heimgebrauch und Small-Business (3/5)

Konfiguration / PowerChute / SmartConnect

Nach Anschluss aller Geräte geht es an die Installation und Konfiguration der Software. Dazu wird die von APC bereitgestellte PowerChute Software installiert. Diese erkennt automatisch per USB angeschlossene USVs und erlaubt dann den aktuellen Status der USV abzulesen. Der relevanteste Bereich ist hier zunächst sicherlich die Überwachung des Akkus. Über die Software kann nicht nur der Ladezustand des Akkus abgelesen werden, hier wird auch angezeigt wie lange der Akku bei der aktuellen Belastung einen Stromausfall überbrücken kann, wie oft der Akku bereits aktiviert wurde und wie Lange die USV bereits über den Akku betrieben wurde. Für die Wartung wird auch das Installationsdatum des Akkussowie das voraussichtliche Datum zum Tausch des Akkusangezeigt, denn diese hält logischerweise nicht ewig. Bei uns wurde hier der August 2022 vorhergesagt. Vier Jahre soll der aktuelle Akku damit etwa halten.

Neben dem Akkustatus ermöglicht die Software noch allerhand andere Dinge. So kann man darüber die Aktuelle Belastung also den Stromverbrauch der angeschlossenen Komponenten ablesen, Logfiles über die letzten Ereignisse und auch der gesamte Stromverbrauch, der über die USV läuft, werden erfasst. Zudem gibt es Funktionen zur E-Mail Benachrichtigung im Notfall.

Ein weiterer wesentlicher Punkt, der von der Software übernommen wird, ist das kontrollierte herunterfahren des angeschlossenen PCs. In einem speziellen Reiter wird dazu eingegebene, wie lange der PC zum herunterfahren benötigt und die Software kann dann entsprechend aus der noch verbleibenden Akkulaufzeit und der Zeit die zum herunterfahren des Systems benötigt wird berechnen zu welchem Zeitpunkt der PC spätestens abgeschaltet werden muss um noch ein kontrolliertes Herunterfahren zu gewährleisten. Mit der Software ist es zudem auch möglich den PCs zu bestimmten Terminen und Zeiten automatisch herunterfahren zu lassen. Dabei ist auch das Ausführen von externen Kommandos oder Tools möglich.


APC SmartConnect

Mit dem SmartConnecnt Feature, dem Cloud-Service von APC, können angemeldete USVs über Netzwerk überwacht werden. Jede APC USV besitzt eine Kennung und meldet sich automatisch über das Netzwerk an. Dazu muss man sich lediglich in dem Dienst registrieren und dann die Kennung der USV online eingeben. Alternativ kann man auch einen auf dem Gerät angebrachten QR-Code scannen.

Nach der Anmeldung im SmartConnect werden dann auf dem Dashboard alle registrierten und angemeldeten USVs automatisch angezeigt. Der Status  der jeweiligen Geräte kann abgefragt werden und zudem ist es möglich sogenannte Alerts einzurichten. Sollte eine USV aktiv werden, weil der Strom ausgefallen ist, kann man sich dann entsprechend durch den Cloud-Dienst benachrichtigen lassen.

Inhaltsverzeichnis:


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2020 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.